Advertisement

Portugal

  • Otto Sieblist

Zusammenfassung

Die Leitung des Postwesens im Königreich Portugal ist der „Generaldirektion der Posten und Telegraphen“ übertragen, die eine besondere Abteilung des Ministeriums für öffentliche Arbeiten, Handel und Industrie bildet und an deren Spitze der „Generaldirektor der Posten und Telegraphen“ (director geral dos correios e telegraphos) steht. Die Generaldirektion zerfällt in 5 Abteilungen (repartição), wovon die 1. für die Zentralverwaltung und das Personal, die 2. für Telegraphenbau und materialien, die 3. für den Telegraphenbetrieb, die 4. für den Postbetrieb, die 5. für das Rechnungswesen (einschl. des Postanweisungsdienstes) bestimmt ist. An der Spitze der 2. Abteilung steht ein besonderer „Generalinspektor“ für Telegraphie und elektrische Betriebe; die übrigen werden von „Abteilungsvorstehern“ (Chefes de repartição) geführt. Die Abteilungen zerfallen wieder in je 2 Sektionen; jede Sektion wird von einem „Sektionschef“ (Chefe de divisão) geleitet; die Sektionschefs der 2. Abteilung sind Ingenieure des Ministeriums der öffentlichen Arbeiten, die übrigen Post- und Telegraphenbeamten. Das nachgeordnete Personal der Generaldirektion besteht aus „Offizialen“ (officaies) 1. und 2. Kl. Und Aspiranten. In Lissabon und in Oporto sind je eine „Post- und eine Telegraphen-Administration“ und daneben je eine Post- und Telegraphendirektion und für die übrigen 19. Verwaltungsbezirke „Post- und Telegraphendirektionen“ in den Hauptorten eingerichtet. An der Spitze der Bezirke stehen „Dienstchefs“ (Chefes de serviço), denen die sämtlichen

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1909

Authors and Affiliations

  • Otto Sieblist
    • 1
  1. 1.Internationalen Bureaus des WeltpostvereinsDeutschland

Personalised recommendations