Advertisement

Erkrankungen durch Rickettsien

  • Ernest Jawetz
  • Joseph L. Melnick
  • Edward A. Adelberg

Zusammenfassung

Die Rickettsien wurden früher als nahe Verwandte der Viren angesehen, da sie kleiner als Bakterien sind und da ihre Vermehrung — ähnlich wie die der Viren — nur innerhalb lebender Zellen stattfindet. Es erscheint jedoch heute gesichert, daß die Rickettsien kleine, obligat parasitäre, echte Bakterien sind, bei denen sich in Ultradünnschnitten alle strukturellen Besonderheiten der Bakterien, ferner sämtliche Enzyme sowie alle Bauelemente der Bakterienzellwand nachweisen lassen. Das natürliche Reservoir dieser Mikroorganismen sind Arthropoden, in denen sie — ohne daß eine faßbare Krankheit bei diesem Wirt entsteht — leben können. Werden sie dagegen auf einen fremden Wirt, wie z. B. den Menschen, übertragen, so können sie hier eine Erkrankung hervorrufen. Die Rickettsien-Infektionen des Menschen, zusammen mit den jeweiligen Erregern, sind in der folgenden Tabelle zusammengefaßt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Ernest Jawetz
    • 1
  • Joseph L. Melnick
    • 2
  • Edward A. Adelberg
    • 3
  1. 1.Department of MicrobiologyUniversity of California School of MedicineSan FranciscoUSA
  2. 2.Baylor University College of MedicineHoustonUSA
  3. 3.Department of MicrobiologyYale UniversityUSA

Personalised recommendations