Advertisement

Die Entwicklung der Lebensmittelwissenschaft

  • Josef Schormüller

Zusammenfassung

Das Streben nach stofflicher Erkenntnis unserer Lebensmittel, nach Ergründung der Beschaffenheit, Zusammensetzung, Umwandlungsmöglichkeit und Wirkung und schließlich Bemühungen, die Nahrungsstoffe rein zu halten und vor dem Verderb zu bewahren, sind wohl so alt wie die Menschheit selbst. Sie zwangen den Menschen, das gesamte Reich der Natur nach Stoffen zu durchforschen, die zur Befriedigung des Nahrungsbedürfnisses geeignet waren, lehrten ihn Gift- und Heilwirkungen verschiedener Pflanzen oder Tiere abzugrenzen und führten zum ersten wichtigsten Schritt der Kulturentwicklung: der Nahrungszubereitung mit Hilfe des Feuers. Mit dem Eintritt in die geschichtliche Zeit schuf der Mensch bald lebensmitteltechnologische Prozesse von oft überraschend hoher Stufe, wie die molkereimäßige Verarbeitung der Milch bis zur Butter, die Auftrennung des Getreidekornes, im Mahlprozeß, die Wein- und Bierbereitung, die Gewinnung von Öl aus fetthaltigen Quellen oder die Aufbereitung von Gewürzen und alkaloidhaltigen Naturprodukten, wie Kaffee, Tee und Kakao.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baldwin, E.: Biochemie. Einführung in ihre Dynamik. Dtsch. Ü bersetzg. Weinheim 1957Google Scholar
  2. Fincke, H.: Begriff und Aufgaben der Lebensmittelchemie. Handb. d. Lebensmittelchemie. Bd. 1, Berlin 1933.Google Scholar
  3. Holthöfer, H., u. A. Juckenack: Das Lebensmittelgesetz und sonstiges deutsches Lebensmittelrecht. Fortgeführt von K. H. Nüse. 2 Bde. mit Ergänzungsbänden. Berlin 1941–1959. Darunter vor allem das “Gesetz über den Verkehr mit Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen (Lebensmittelgesetz) vom 5. Juli 1927, zuletzt geändert durch das Gesetz zur Änderung und Ergänzung des Lebensmittelgesetzes vom 21. Dezember 1958”.Google Scholar
  4. Sammlung lebensmittelrechtlicher Entscheidungen. Begründet von Holthöfer, H., u. K. H. Nüse, fortgeführt von K. H. Nüse. Berlin 1957/59.Google Scholar
  5. Leuthardt, F.: Lehrbuch der physiologischen Chemie. 14. Aufl. Berlin 1959.Google Scholar
  6. Nüse, K. H. Lebensmittelrechtliche Verordnungen zu §; 5 a des Lebensmittelgesetzes. Textausgabe mit den amtlichen Begründungen. Köln-Berlin 1960.Google Scholar
  7. Täufel, K.: Entwicklungslinien und Aufgabenstellung der Lebensmittelchemie. Chemiker-Ztg. 79, Heft 5, 6 (1955).Google Scholar
  8. Täufel, K.: Ernährungsphysiologie und zukünftige Lebensmittelanalytik. Dtsch. Lebensmittel-Rdsch. 50, 239–245 (1954);Google Scholar
  9. Täufel, K.: Ernährungsphysiologie und Lebensmittelchemie. Pharmazie 1952, 1–5;Google Scholar
  10. Täufel, K.: Nahrung und Chemie. Urania 19, 377–382 (1956);Google Scholar
  11. Täufel, K.: Entwicklungslinien der Lebensmittelforschung. Universitas 4, 945–950 (1949).Google Scholar

Zusammenfassende Werke

  1. Beythien, A., u. W. Diemair: Laboratoriumsbuch für den Lebensmittelchemiker. 7. Aufl. Dresden u. Leipzig 1957.Google Scholar
  2. Beythien, A., u. W. Heimann: Einführung in die Lebensmittelchemie. Dresden u. Leipzig 1956.Google Scholar
  3. Handbuch der Lebensmittelchemie. Herausg. v. A. Bömer, A. Juckenack u. J. Tillmans. 9 Bde. Berlin 1933–1942.Google Scholar
  4. Jacobs, M. B.: The Chemistry and Technology of Foods and Food Products. New York 1951.Google Scholar
  5. Jacobs, M. B.: Lebensmittel in Ullmanns Encyklopädie der technischen Chemie. Bd. 11. München-Berlin 1960.Google Scholar
  6. König, J.: Chemie der Nahrungs- und Genußmittel sowie der Gebrauchsgegenstände. 3 Bde. mit Nachträgen. Berlin 1903–1923.Google Scholar
  7. Sherman, H. C.: Chemistry of Food and Nutrition. 8. Aufl. New York 1952.Google Scholar
  8. Sherman, H. C.:Advanc. Food Res. Bd. 9 (1959) und früher.Google Scholar
  9. Tillmans, J.: Lehrbuch der Lebensmittelchemie. München 1927.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag oHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  • Josef Schormüller
    • 1
  1. 1.Institutes für Lebensmittelchemie und LebensmitteltechnologieTechnischen Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations