Advertisement

Kegelräder und versetzte Kegelräder (Hypoidräder)

Chapter

Zusammenfassung

Bild 131 zeigt eine Übersicht der Hauptarten, Bild 3/1 bis /4 die typischen Ausführungen mit Gerad-, Schräg- und Bogenverzahnung und Bild 132/1 bis /3 verschiedene Paarungsmöglichkeiten für Kegelräder.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. [1]
    Altmann, F. G.: Mechanische Übersetzungsgetriebe und Wellenkupplungen. (Zylindrisches Stirnrad gepaart mit Plan-Kegelrad). Z. Vdi Bd. 94 (1952) S. 547.Google Scholar
  2. [2]
    Apitz, G.: Austauschbare Fertigung von Kegelrädern mit geraden und schrägen Zähnen. In : Fachtagung Zahnradforschung 1950. Braunschweig: Vieweg 1951.Google Scholar
  3. [3]
    Apitz, G.: Beiträge zur Prüfung von Kegelrädern. Vdi-Forschungsheft 420, Berlin 1943. —: Messen und Prüfen bei der Fertigung austauschbarer Kegelräder. S. 99/111 in: Vdi-BerichteGoogle Scholar
  4. [4]
    Bd. 32, Düsseldorf 1959.Google Scholar
  5. [5]
    Aschwanden, P. F.: Neue Bearbeitungsmethoden in der Erzeugung von Spiralkegelrädern (OerlikonEloidverzahnung). Atz 55 (1953) S. 42.Google Scholar
  6. [6]
    Golliasch, F.: Die Ermittlung der Kegelrad-Abmessungen. Leipzig 1951 Fachbuchverlag.Google Scholar
  7. [7]
    Hofmann, F.: Gleason- Spiralkegelräder. Berlin: Springer 1939.Google Scholar
  8. [8]
    Keck, K. Fr.: Das Gleason-Unitool-Verfahren. Werkstatt u. Betr. Bd -. 89 (1956) 3. 397–401.Google Scholar
  9. [9]
    Klepper, G.: Beitrag zur Berechnung der Kegelräder. Konstruktion Jbd. 6 (1954) b. 75–76.Google Scholar
  10. [10]
    KöNiger, R.: Kegelräder mit nicht geraden Zähnen. Werkstattstechn. u. Werksleiter (1935) S. 173.Google Scholar
  11. [11]
    Krumme, W.: Klingelnberg-Palloid-Spiralkegelräder. Berlin: Springer 1950.CrossRefGoogle Scholar
  12. [12]
    Lindner, W.: Kegelräder. in: Klingenberg : Techn. Hilfsbuch. 14. Aufl. Berlin : Springer 1960.Google Scholar
  13. [13]
    O’brien, L. J.: Aircraft Bevel Gears. S. A. E. J. Bd. 53 (1945) Nr. 9.Google Scholar
  14. [14]
    Raup, A. : Herstellung von Kegelrädern mit Gerad- u. Schrägverzahnung. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 42 (1952) S. 117.Google Scholar
  15. [15]
    Richter, E. H.: Bestimmungsgrößen und Fehler an Kegelrädern. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 45, H. 1 (1955) S. 19–25.Google Scholar
  16. [16]
    Richter, E. H.: Geometrische Grundlagen der Kegelrad-Kreisbogenverzahnung. Konstruktion Bd. 10 (1958) S. 93–101.Google Scholar
  17. [17]
    Rieckhoff, O.: Prüfung von Spiralkegelrädern und Auswertung der Prüfung für die Fertigung. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 43 (1953) S. 455–458.Google Scholar
  18. [18]
    Richter, E. H.: Über wirtschaftliche und zweckmäßige Verzahnung durch Pressen. (Kegelräder mit gepreßter Verzahnung) Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 44 (1954) S. 371.Google Scholar
  19. [19]
    Schiebel, A.: Zahnräder: Teil I: Stirn- und Kegelräder mit geraden Zähnen. Berlin: Springer 1930; Teil Ii: Stirn- und Kegelräder mit schrägen Zähnen; Teil Iii: Schraubengetriebe. Berlin: Springer 1934. — Schiebel, A., u. W. Lindner: Neuauflage, I. Bd. Berlin: Springer 1954. Bd. Ii, Springer 1957.CrossRefGoogle Scholar
  20. [20]
    Szeniczei, L.: Beitrag zur zeitgemäßen Berechnung der Kegelräder. Acta Technica Tom. Xxi Fasc. 1–2, Budapest 1958.Google Scholar
  21. [21]
    Tredgold: A Practical Essay an the Strength of Cast Iron. London 1882.Google Scholar
  22. [22]
    C Vdma : Kegelräder, Tafeln für die Berechnung der Abmessungen . Braunschweig: V Beweg 1942.Google Scholar
  23. [23]
    Vogel W. K.: Die Bedeutung der Zahnlängsform bei Spiralkegelrädern. , Atz 61 (1959) S. 306 bis 310 und S. 346 bis 350.Google Scholar
  24. [24]
    Firmenschriften: Gleason-Works, Rochester, New York (Usa) (in Deutschland: A. Wenzky & Co., Stuttgart-N) ; Werkzeugmaschinenfabrik Oerlikon Bühr e & Co., Zürich (Schweiz) ; W. Ferd. Klingelnberg Söhne, Hückeswagen (Rhld.).Google Scholar

4) Schrifttum versetzte Kegelräder:

  1. [30]
    Altmann, F. G.: Bestimmung des Zahnflankeneingriffs bei allg. Schraubgetrieben. Forsch. Ing.-Wes. Bd. 8 (1937) Nr. 5.Google Scholar
  2. [31]
    Capelle, I. : Theorie et calcul des engrenages hypoids. Paris : Dunod 1949.Google Scholar
  3. [32]
    Crain, R.: Schraubenräder mit geradlinigen Eingriffsflächen. Werkstattstechnik Bd. 1 (1907).Google Scholar
  4. [33]
    Keck, K. F.: Die Bestimmung der Verzahnungsabmessungen bei kegeligen Schraubgetrieben mit 90° Achswinkel. Atz Bd. 55 (1953) S. 302–308.Google Scholar
  5. [34]
    Kotthaus, E.: Eine neue Methode zum Berechnen achsversetzter Kegelräder. Konstruktion Bd. 9 (1957) S. 147–153.Google Scholar
  6. [35]
    Krumme, W.: Geometrische Untersuchungen an Schrauben-Kegelrädern. Konstruktion Bd. 6 (1954) S. 125–129.Google Scholar
  7. [36]
    Matthieu, P.: Über die Berechnung der Hypoidgetriebe. Ing.-Arch. Bd. 21 (1953) S. 55–62, 287–291.MathSciNetzbMATHCrossRefGoogle Scholar
  8. [37]
    Lindemann, H. W.: Hypoidräder und ihre Verwandtschaft mit Spiralkegelrädern. Atz (1933) S. 537.Google Scholar
  9. [38]
    Lindner, W. : Berechnung, Eigenschaften und Herstellung von Kegelschraubgetrieben mit Palloidverzahnung. Berlin: Vdi-Verlag 1943.Google Scholar
  10. [39]
    Rebeski, H.: Spiralkegelräder mit versetzten Achsen und Palloidverzehnung. Atz Bd. 57 (1955) S. 43, 74 u. 78.Google Scholar
  11. [40]
    Wildhaber, E. : Basic Relationship of Hypoid Gears. American Machinist Vol. 90 (1946) No 4 bis 11.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  1. 1.Technischen Hochschule MünchenDeutschland

Personalised recommendations