Advertisement

Zusammenfassung

Die in Bild 21/1 willkürlich angenommenen Zahnflanken eines geradverzahnten Stirnrads und Gegenrads (nur Ausschnitte gezeichnet!) berühren sich momentan im Eingriffspunkt E. Die auf der Flankentangente TT in E errichtete Normale ist die Eingriffsnormale EC; sie schneidet die Mittenlinie O 1 O 2 der Zahnräder im Wälzpunkte C. In C berühren sich die mit den Rädern fest verbunden gedachten Wälzbahnen. Diese rollen (ohne Gleitbewegung !) mit der Geschwindigkeit v aufeinander ab, wenn sich die Zahnräder mit der Winkelgeschwindigkeit (ω1 = v/r 1 bzw. ω2 = v/r 2 drehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

2. Handbücher und Schriftenreihen

  1. [1]
    Buckingham, E.: Analytical Mechanics of Gears. New York/Toronto/London 1949.Google Scholar
  2. [2]
    Dudley, D. W.: Practical Gear Design. New York: Graw Hill 1954.Google Scholar
  3. [3]
    Henbiot, G.: Traite theoretique et practique des Engrenages, Bd. I. Paris: Dunot 1949; Bd. II 1950.Google Scholar
  4. [4]
    Keck, K. F.: Die Zahnradpraxis, Bd. 1 u. 2. München: Hanser 1956 u. 1958.Google Scholar
  5. [5]
    Matschoss, C: Geschichte des Zahnrades. Berlin: VDI-Verlag 1940.Google Scholar
  6. [6]
    Mehl, C: Die Evolventenzahnform der Stirnräder mit geraden Zähnen. Stuttgart 1951.Google Scholar
  7. [7]
    Mebbitt, H. E.: Gears. London: Pitman 1955.Google Scholar
  8. [8]
    Nieman G.: Zahntriebe. In: Hütte Bd. IIA, 28. Aufl., S. 152–189 Berlin 1954.Google Scholar
  9. [9]
    NiemaNn, G., u. H. Glaujbitz: Fachtagung Zahnradforschung 1950. Braunschweig: Vieweg 1955.Google Scholar
  10. [10]
    Niemann, G., u. H. Winteb: Zahnräder. In: Betriebshütte Bd. 1, Fertigung, 5. Aufl., S. 563–579. Berlin 1957.Google Scholar
  11. [11]
    Reuleatjx, F.: Die praktischen Beziehungen der Kinematik zur Geometrie und Mechanik. Braunschweig: Vieweg 1900.Google Scholar
  12. [12]
    Ritteb R.: Zahnradgetriebe. Zürich: Leemann 1950.Google Scholar
  13. [13]
    Schiebel/ Lidner: Zahnräder, Bd. I: Stirn- und Kegelräder mit geraden Zähnen; Bd. II: Stirn- und Kegelräder mit schrägen Zähnen. Schraubgetriebe. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1954 u. 1957.Google Scholar
  14. [14]
    Thomas, A. K.: Die Tragfähigkeit der Zahnräder. München: Hanser 1957.Google Scholar
  15. [15]
    Thomas, A. K.: Grundzüge der Verzahnung. München: Hanser 1957.Google Scholar
  16. [16]
    Tbieb, H.: Die Zahnformen der Zahnräder, 5. Aufl. Berlin: Springer 1958.Google Scholar
  17. [17]
    Ttjplin, W.: Machinery’s Gear Design Handbook. London: Machinery 1944.Google Scholar
  18. [18]
    Ttjplin, W.: Zahnräder und Zahnradgetriebe. Braunschweig: Vieweg 1955.Google Scholar
  19. [19]
    Ttjplin,W.: International Conference on Gearing 1958. Inst, of Mechan. Engrs. London 1959.Google Scholar
  20. [20]
    Schriftenreihen Antriebstechnik. Braunschweig: Vieweg 1951 bis 1959.Google Scholar
  21. [21]
    Fachhefte Getriebetechnik in VDI-Zeitschrift 1950 bis 1959.Google Scholar

3. Verzahnungsgeometrie

  1. Profil Verschiebung siehe auch bei 5 und S. 129.Google Scholar
  2. [25]
    Altmann, E. G.: Zeichnerische Ermittlung von Zahnflanken zu einer gegebenen Eingriffslinie. Z. VDI Bd. 82 (1938) S. 165–168.Google Scholar
  3. [26]
    Baier, O.: Über die Abstandsempfindlichkeit ebener Verzahnungen. Konstruktion Bd. 5 (1953) S. 243.Google Scholar
  4. [27]
    Burbek, E.: Rechnerische Untersuchungen über die durch Wälzfräsen herstellbaren Profile parallel- flankiger Keilwellen. Konstruktion Bd. 10 (1958) S. 144–147.Google Scholar
  5. [28]
    Grodzinski, P.: Exzentrische Zahnradgetriebe. Machine Design Bd. 25 (1953) S. 141–149.Google Scholar
  6. [29]
    Stirnräder als Ersatz elliptischer Stirnräder. Reuleaux-Mitt. 1933, S. 21–23 und 39–43.Google Scholar
  7. [30]
    Hofer, H.: Genauere Berechnung des Unterschnitts an Zahnrädern. Z. VDI Bd. 99 (1957) S. 241–243.Google Scholar
  8. [31]
    Liske, H.: Anwendung unrunder Zahnräder. Z. VDI Bd. 78 (1934) S. 199.Google Scholar
  9. [32]
    Martin, L. D.: Eingriffswinkel bei Getriebezahnrädern. Machine Design Bd. 26 (1954) S. 129–135.Google Scholar
  10. [33]
    Noch, R.: Netztafeln zur Bestimmung des Überdeckungsgrades in Wälzgetrieben. Konstruktion Bd. 6 (1954) S. 191–197.Google Scholar
  11. [34]
    Schlegel, O.: Elliptische Stirnradgetriebe. Werkst, u. Betr. Bd. 87 (1954) S. 18 (hier weiteres Schrift-tum!).Google Scholar
  12. [35]
    Schnarbach, K.: Zahnradgetriebe mit ungleichförmig umlaufendem Abtrieb. In: VDI-Forsch.-Heft 461, Düsseldorf (1957).Google Scholar
  13. [36]
    Walker, H.: Gear Tooth Deflection and Profile Modification. Engineer 1938, S. 409 u. 434.Google Scholar
  14. [37]
    Wolesstieg, W.: Stirnräder mit keüförmig ausgebildeten Zähnen. Z. VDI Bd. 94 (1952) S. 547, Büd 3.Google Scholar
  15. [38]
    Wolkenstein, R.: Zahnstangengetriebe mit 0° Eingriffswinkel, ihre Anwendung in der Praxis. Werkst, u. Betr. Bd. 90 (1957) S. 134–136.Google Scholar
  16. [39]
    Getriebe mit Sira-Verzahnung. The Oversea Engineer Bd. 28 (1954) 321, S. 64–65.Google Scholar

4. Zykloiden- und Triebstockverzahnung

  1. [43]
    Kutzbach, K.: Einseitige Zykloidenverzahnung. Z. VDI Bd. 68 (1924) S. 788.Google Scholar
  2. [44]
    Ernst, H.: Die Hebezeuge Bd. 1. Braunschweig: Vieweg 1958.Google Scholar

5. Evolventenver zahnung

  1. Profilverschiebung siehe auch S. 129.Google Scholar
  2. [46]
    Botka, J.: Die Interferenz von normalen Evolventenverzahnungen. Maschinenbautechnik Bd. 2 (1953) S. 108/115.Google Scholar
  3. [47]
    Hiersig, H. M.: Wege zur Weiterentwicklung der Stirnradverzahnung. Z. VDI Bd. 51 (1949) S. 29.Google Scholar
  4. [48]
    Hofer, H.: Einfache und genaue Unterschnittberechnung. Z. VDI Bd. 83 (1941) S. 785.Google Scholar
  5. [49]
    Hofer, H.: Verzahnungskorrekturen an Zahnrädern. Autom.-techn. Z. Bd. 49 (1947) S. 19–20; Bd. 50 (1948) S. 44–46.Google Scholar
  6. [50]
    Hofer, H.:Genauere Berechnung des Unterschnitts an Zahnrädern. Z. VDI Bd. 99 (1957) S. 241–243.Google Scholar
  7. [51]
    Korhammer, A.: Berechnung der Zahndicke von gerad- und schrägverzahnten Evolventenstirnrädern. Werkst. u. Betr. Bd. 90 (1957) S. 361–363.Google Scholar
  8. [52]
    Hofer, H.: Grundsätzliches zur Evolventenverzahnung. Werkst.u. Betr. Bd. 91 (1958) S. 213–218.Google Scholar
  9. [53]
    Mehl, C.: Die Evolventenzahnform der Stirnräder mit geraden Zähnen. Stuttgart: Frankh 1951.Google Scholar
  10. [54]
    Noch, R.: Begriffe und Rechnungsgrundlagen für die Profilverschiebung bei Stirnradgetrieben mit Evolventenverzahnung. Konstruktion Bd. 7 (1955) S. 376–381.Google Scholar
  11. [55]
    Peters, J.: Kreis- und Evolventenfunktionen. Bonn 1951.Google Scholar
  12. [56]
    Talke, K.: Bestimmung des spezifischen Gleitens bei Zahnrädern mit Evolventen Verzahnung. Kon-struktion Bd. 3 (1951) S. 349–350.Google Scholar
  13. [57]
    Viéky, E.: Kinematic and geometrical Calculation on Involute Spur Gears. Acta techn. Acad. Sei.hung. Tomus XI, Fase. 3–4. Budapest 1954.Google Scholar
  14. [58]
    Viéky, E.: Tip Relief on Spur Gears. Acta techn. Acad. Sei. hung. Bd. 10, H. 1–2. Budapest 1955.Google Scholar
  15. [59]
    Weber, C., u. K. Banaschek: Formänderung und Profilrücknahme bei gerad- und schrägverzahnten Stirnrädern. Braunschweig: Vieweg 1953.Google Scholar
  16. [60]
    Winter, H.: Eingriffstörungen bei profilverschobenen Verzahnungen. Industrieblatt Bd. 58 (1958) S. 520–524.Google Scholar

6. Zahnschäden und Abhilfe (s. auch bei 7 u. 12 und auf S. 127 u. 130)

  1. [65]
    USA-Norm B 6.12–19541 AGMA Standard 110.01–1944 Designating Gear Tooth Wear and Faüure’Google Scholar
  2. [66]
    Johnson, Rankin, u. S. D. Craine: Causes and Prevention of Premature Gear Failures. Iron Steel Engr. Sept. 1955, S. 118–125.Google Scholar

7. Erhöhung der Tragfähigkeit (s. auch [43] und bei 12)

  1. [69]
    Fedjakin, R. W., u. A. W. Tsesnokow: Zahntriebe mit einer Verzahnung nach M. L. Nowikow. Auszug s. VDI-Z. Bd. 101 (1959) S. 212/213. — Beurteilung s. Product Engineering, August 31 (1959) S. 21.Google Scholar
  2. [70]
    Finnern, B.: Badnitrieren (Weichnitrieren) — ein Verfahren zur Erhöhung der Verschleiß- und Wechsel-festigkeit von Bauteilen. Maschinenschaden Bd. 32 (1959) S. 101–108.Google Scholar
  3. [71]
    Niemann, G., u. Rettig, H.: Gehärtete Zahnräder. Konstruktion Bd. 10 (1958) S. 213–223.Google Scholar
  4. [72]
    Rettig, H., u. H. Winter: Erhöhung der Tragfähigkeit von Zahnrädern durch Härtung. Industrie-Rdsch. Jg. 8 (1953) Nr. 12, S. 55–64.Google Scholar
  5. [73]
    Straub, J. C: Shot Peening in the Design of Gears. Agma-Report 101.05 (1953).Google Scholar
  6. [74]
    Ulrich, M.: Steigerung der Dauerschwingungsfestigkeit von Zahnrädern durch besondere Gestaltung,Härtung und Bearbeitung des Zahngrundes. Z. Luftwesen Bd. 9 (1942) S. 11–13.Google Scholar
  7. [75]
    Winter, H.: Tragfähigkeitssteigerung durch Kugelstrahlen bei Zahnrädern. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 46 (1956) S. 342–348.Google Scholar

8. Zahngeräusch

  1. [77]
    Büttner, P.: Zahnradgetriebe für außergewöhnlich hohe Drehzahlen. Mitt. Forsch.-Anst. Gutehofffn.- Konzerns Bd. 8 (1940) S. 44.Google Scholar
  2. [78]
    Büttner, P.: Bekämpfung des Geräusches bei Getriebeturbinen. Z. Wärme (1938) S. 323.Google Scholar
  3. [79]
    Couling, S. A.: The Production of High Speed Helical Gears___Proc. Inst. mech. Engrs. Bd. 150 (1943) S. 172.CrossRefGoogle Scholar
  4. [80]
    Dietrich, G.: Reibungskräfte, Laufunruhe und Geräuschbildung an Zahnrädern. Dtsch. Kraftfahrt- forsch. H. 25. VDI-Verlag 1939.Google Scholar
  5. [81]
    Ehrlich, W.: Geräuschuntersuchungen an Kraftfahrzeug-Treibachsen. Automobiltechn. Z. Bd. 58 (1957) S. 68–75.Google Scholar
  6. [82]
    Freman, E. C.: Precise Machining Produces quiet Gears. Automot. Ind. S. 50–52 u. 82.Google Scholar
  7. [83]
    Glaubitz, H.: Das Problem des Zahnradgeräusches. Konstruktion Bd. 9 (1957) S. 388–397.Google Scholar
  8. [84]
    Glaubitz, H., u. K. Gösele : Stand der Zahnradgeräuschforschung. Dtsch. Kraftfahrtforsch. H. 83. VDI-Verlag 1944.Google Scholar
  9. [85]
    Glaubitz, H., u. K. Gösele: Entstehung und Frequenzzusammensetzung der Geräusche von Kraft-wagengetrieben. Dtsch. Kraftfahrtforsch. H. 64. VDI-Verlag 1942.Google Scholar
  10. [86]
    Genkin, M. D.: Herstellung geräuschloser Zahnräder. Werkbänke u. Instrumente, Moskau Nr. 7 (1950) und Nr. 1 und 2 (1951).Google Scholar
  11. [87]
    Harz, H.: Zahnradgeräusche. Dtsch. Kraftfahrtforsch. H. 69. VDI-Verlag 1942.Google Scholar
  12. [88]
    Hofer H.: Laufruhe von Zahnrädern und ihre Abhängigkeit von der Verzahnung. Werkstattstechnik Bd. 29 (1935) S. 92.Google Scholar
  13. [89]
    Meldahl, A.: Weshalb pfeift ein Getriebe? Wie wird das Pfeifen vermieden? Brown BoveriMitt. Bd. 29 (1942) S. 284–298.Google Scholar
  14. [90]
    Meister, F. J.: Schallpegel, Lautheit, Lästigkeit und Geräuschbelastung des Ohres. Z. VDI Bd. 99 (1957) S. 329–334.Google Scholar
  15. [91]
    Niemann, G.: Geräuschbildung an Zahnradgetrieben. VDI-Tagungsheft 2: Antriebselemente S. 179 bis 182. Düsseldorf 1953.Google Scholar
  16. [92]
    Niemann, G., u. M. Unterberger: Geräuschminderung bei Zahnrädern. VDI-Z. 101 (1959) S. 213 bis 223.Google Scholar
  17. [93]
    Niemann, G., u. H. Glaubitz: Schrägverzahnte schmale Stirnräder. Z. VDI Bd. 93 (1951) S. 215–222.Google Scholar
  18. [94]
    Rettig, H., u. H. Winter: Zahnradgeräusche. Industrie-Rdsch. Jg. 8 (1953) Nr. 7, S. 12–20.Google Scholar
  19. [95]
    Soden, A. v.: Das Zahnrad als Lärmquelle. Z. VDI Bd. 77 (1933) S. 331.Google Scholar
  20. [96]
    Strelow, H.: Zusammenhänge zwischen Geräusch und Herstellungsverfahren bei Getrieben. In: Schriftenreihe Antriebstechnik Bd. 18, S. 230–250. Braunschweig: Vieweg 1957.Google Scholar
  21. [97]
    Sykes, W. E.: Zahnradgeräusche, ihre Ursache und Abhilfe. Werkzeugmaschine 1937, S. 267.Google Scholar
  22. [98]
    Taggart, R.: Noise in Reduction Gears. I. Amer. Nav. Engrs. Bd. 66 (1954) S. 829.Google Scholar
  23. [99]
    Unterberger, M.: Geräuschuntersuchungen an geradverzahnten Zahnrädern. Dissertation T.H. München 1958.Google Scholar
  24. [100]
    Zeller, W.: Technische Lärmabwehr, S. 120–125. Stuttgart 1950.Google Scholar
  25. [101]
    Zink, H.: Geräuschmessungen an Zahnradgetrieben. In: Zahnräder, Zahnradgetriebe, S. 253–262. Braunschweig: Vieweg 1955.CrossRefGoogle Scholar
  26. [102]
    Zink, H.: Geräuschuntersuchungen an Zahnradgetrieben. Z. VDI Bd. 98 (1956) S. 297–303.Google Scholar
  27. [103]
    Zink, H.: Die Messung von Geräuschen und Schwingungen an Getrieben und ihre Auswertung. In: VDI-Berichte Bd. 32, S. 5–15. Düsseldorf 1958.Google Scholar

9. Wirkungsgrad und Verlustleistung

  1. [106]
    Cameron, A.: Versuche an Schiffsgetrieben. In: Zahnräder, Zahnradgetriebe, S. 202–215. Braun schweig: Vieweg 1955.CrossRefGoogle Scholar
  2. [107]
    Cameron, A., u. A. D. Newman: Back-to-Back Testing of Marine Reduction Gears. Shipbuild. Mar. Engine-Builder Bd. 60 (1953) S. 306–311.Google Scholar
  3. [108]
    Hagen, W.: Oberflächengüte der Zahnflanken. Z. VDI Bd. 97 (1955) S. 849–859.Google Scholar
  4. [109]
    Karas, F.: Die äußere Reibung beim Walzendruck. Forsch. Ing.-Wes. Bd. 12 (1941) S. 266–274.zbMATHCrossRefGoogle Scholar
  5. [110]
    Kluge, H., u. H. Böllinger: Wirkungsgradmessungen an Zahnradwechselgetrieben. Automobiltechn. Z. Bd. 37 (1934) S. 3–8.Google Scholar
  6. [111]
    Kutzbach, K.: Reibung und Abnützung von Zahnrädern. Z. VDI Bd. 70 (1926) S. 999.Google Scholar
  7. [102]
    Niemann, G.: Schmierfilmbildung, Verlustleistung und Schadensgrenzen bei Zahnrädern mit Evol-ventenverzahnung. Z. VDI Bd. 97 (1955) S. 305–308.Google Scholar
  8. [103]
    Niemann, G., u. K. Banaschek: Der Reibwert bei geschmierten Gleitflächen. Z. VDI Bd. 95 (1953) S. 167–173.Google Scholar
  9. [104]
    Niemann, G.,u. H. Ohlendorf: Verlustleistung und Erwärmung bei Stirnradgetrieben. Z. VDI Bd. 102 (1960) Heft 5.Google Scholar
  10. [115]
    Ohlendorf,H.: Verlustleistung und Erwärmung von Stirnrädern. Dissertation T.H. München 1958Google Scholar
  11. [116]
    Peppler, W.: Druckübertragung an geschmierten, zylindrischen Gleit- und Wälzflächen. VDI-Forsch.-Heft 391. Berlin 1938.Google Scholar
  12. [117]
    Radzimovsky, E. J.: Näherungswerte der Wirkungsgrade von Planetengetrieben. Konstruktion Bd. 8 (1956) S. 434–435.Google Scholar
  13. [118]
    Rikli, H.: Methode zur Bestimmung des Wirkungsgrades von Zahnrädern. Z. VDI 1911, S. 1435.Google Scholar
  14. [119]
    C Tobler: Verfahren zur experimentellen Bestimmung des Gesamtverlustes eines Zahnradgetriebes. Schweiz. Bauztg. Bd. 121 (1943) S. 313–314.Google Scholar
  15. [120]
    VIDKY, E.: Analysis of Gear Friction. Acta techn. Acad. Sei. hung. Bd. 6, H. 3/4. Budapest 1953.Google Scholar

10. Schmierung (s. auch Freßlastgrenze S. 127)

  1. [124]
    BatUforth, M.: Getriebeschmierung. Power Transmission Febr. 1954, S. 155–161.Google Scholar
  2. [125]
    Betjerlein, P.: Moderne Schmierungsfragen bei großen Getrieben. Erdöl u. Kohle Bd. 8 (1955) S. 473 bis 478.Google Scholar
  3. [126]
    Beujerlein, P.: Abschnitte Schmiermittel und Schmiertechnik. In: Kröners Taschenbuch der Maschinen-technik. Stuttgart 1955.Google Scholar
  4. [127]
    Blök, H.: Getriebeschmierstoff ein Getriebebaustoff. Fachtagung Zahnradforschung 1950, S. 153–185. Braunschweig: Vieweg 1951.Google Scholar
  5. [128]
    Cameron, A.: The Determination of the Pressure Viscosity. J. Inst. Petroleum Bd. 31 (1945) Nr. 262.Google Scholar
  6. [129]
    Cameron, A.: Hydrodynamic Theory in Gear Lubrication. Gear Lubrication. Symposium. J. Inst.Petroleum London 1952.Google Scholar
  7. [130]
    Cameron A.: Theorie der Zahnradschmierung. In: Zahnräder, Zahnradgetriebe, S. 71–80. Braunschweig: Vieweg 1955.CrossRefGoogle Scholar
  8. [131]
    Gatcombe, E. K.: Lubrication Characteristics of Involute Spur Gears. Trans. ASME Bd. 67 (1945) Nr. 3.Google Scholar
  9. [132]
    Gatcombe, E. K.: Non Steady State Load-Supporting Capacity of Fluid Wedge-Shape Films. Trans.ASME 1951, H. 73, S. 1065.Google Scholar
  10. [133]
    Hersey, M. D., u. C Hopkins: Viscosity of lubricants under pressure. Trans. ASME S. 64–67. New York 1954.Google Scholar
  11. [134]
    Larson, R. G., u. A.. Bondi: Functional Selection of Synthetic Lubricants. Industr. Engng. Chem. Bd. 42 (Dez. 1950) S. 2421.CrossRefGoogle Scholar
  12. [135]
    Pietsch, E.: Das Schmiermittel im Zahnradgetriebe unter besonderer Berücksichtigung der Grenz-reibung. Dtsch. Kraftfahrtforsch. H. 59. Berlin: VDI-Verlag 1941.Google Scholar
  13. [136]
    Rettig, H.: Ermittlung der Schmierstoffeigenschaftenim Zahnradtest. In: Zahnräder, Zahnradgetriebe, S. 58–70. Braunschweig: Vieweg 1955.CrossRefGoogle Scholar
  14. [137]
    C Lubricants, Specification and Classification. Lubrication Okt. 1950, S. 117.Google Scholar
  15. [138]
    Getriebeschmierung; verschiedene Abhandlungen siehe in: Gear Lubrication Symposium Inst. Pet.Febr. 1952, Teil 1.Google Scholar
  16. [139]
    Getriebeschmierung. Sei. Lubrication Bd. 6 (1954) S. 10–13 u. 25–31.Google Scholar
  17. [140]
    Tuplin, W. A.: Gear Tooth Lubrication. Machine Design Bd. 26 (1954) Nr. 8, S. 125–131. Auszug; Konstruktion Jg. 7 (1955) S. 31–32.Google Scholar
  18. [141]
    Watson, H. J.: Testing and Selection of Lubricants. Petrol. Times 24. VI. 1953, S. 662–664.Google Scholar
  19. [142]
    Wellauer, E. J.: Wärmeabgabe von Zahnrad-Getriebegehäusen bei Tauchschmierung. Auszug s. Kon-struktion Jg. 5 (1953) S. 165.Google Scholar

11. Zahnradfertigung

  1. [145]
    Bohle, F.: Zahnradfertigung; Einneues Verfahren zur Endbearbeitung. Z.VDI Bd. 100 (1958) S. 227/29.Google Scholar
  2. [146]
    Budnik, A.: Stirn- und Schneckenradbearbeitung. In: Betriebshütte Bd. 1, Fertigung, 5. Aufl., S.380 bis 385. Berlin 1957.Google Scholar
  3. [147]
    Budnik, A.: Diagonal-Wälzfräsverfahren. Z. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 48 (1958) S. 31–37. Niemann, Maschinenelemente Bd. II 5Google Scholar
  4. [148]
    Charchut, W.: Fertigungsfehler und ihre Ursachen beim Wälzfräsen von Verzahnungen. Z. VDI Bd. 100 (1958) S. 231–233.Google Scholar
  5. [149]
    Gabler, H.: Zahnradschaben. Stuttgart: Verlag Das Industrieblatt 1957.Google Scholar
  6. [150]
    Gary, M.: Profilberechnung für Scheibenfräser zu Evolentenschnecken und . . . Schrägstirnräder. Z. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 48 (1958) S. 153–156.Google Scholar
  7. [151]
    Glatubitz, H.: Das spanlose Formen von Verzahnungen, insbesondere das Warmpressen. Z. VDI Bd. 99 (1957) S. 1209–1215.Google Scholar
  8. [152]
    Grossmann, W. D.: Zahnflankenschleifen. Stuttgart: Verlag Das Industrieblatt, 1954.Google Scholar
  9. [153]
    Hagen W.: Der Einfluß von Werkstoff, Maschine und Werkzeug auf die Oberflächengüte der Zahn- flanken. Z. VDI Bd. 97 (1955) Nr. 25 u. 27, S. 849–859 u. 956–959.Google Scholar
  10. [154]
    Heyes, J.: Elektropolieren von Zahnrädern. Metalloberfläche Bd. 3 (1951) H. 12, S. B 177.Google Scholar
  11. [155]
    Heyes, J.: Elektrolytisches Polieren und Entgraten von Zahnrädern. Z. VDI Bd. 97 (1955) S. 313–315.Google Scholar
  12. [156]
    Heyes, J.: Elektropolieren und Werkstoff. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 43 (1953) S. 122–126.Google Scholar
  13. [157]
    Höfler, W.: Die Ursachen von Verzahnungsfehlern beim Wälzfräsen. Maschinenmarkt Bd. 64 (1958) Nr. 19.Google Scholar
  14. [158]
    Klemming, S. G.: Schaben großer Zahnräder. In: Getriebe — Kupplungen — Antriebselemente. Braunschweig: Vieweg 1957.Google Scholar
  15. [159]
    Krumme, W.: Praktische Verzahnungstechnik. München: Hanser 1952.Google Scholar
  16. [160]
    Krüger, F.: Die Länge der Wälzwege von Verzahnungen als Funktion der Schleifscheibenwinkel. Z. Werkstattstechn. Maschbau Bd. 48 (1958) S. 636–640.Google Scholar
  17. [161]
    Kutzbach K.: Grundlagen und Fortschritt der Zahnraderzeugung. Berlin: VDI-Verlag 1925.Google Scholar
  18. [162]
    Gleitbondern von Zahnrädern. Metalloberfläche Bd. 4 (1952) H. 6.Google Scholar
  19. [163]
    Löbell, D. Wälzfräsmaschinen zum Fräsen von Turbinenrädern. Maschinenmarkt Bd. 64 (1958) Nr. 11.Google Scholar
  20. [164]
    Nakada, T., u. Y. Fukuda: Zur Messung der Drehungsfehler bei Drehtischen von Wälzfräsmaschinen. Konstruktion Bd. 10 (1958) S. 201–205.Google Scholar
  21. [165]
    Niemann, G., u. H. Rettig: Untersuchungen an Blechzahnrädern. Mitt. Forsch.-Ges. Blechverarb. Sept. 1956.Google Scholar
  22. [166]
    Vanos, G. J.: Sound Production and Vibrations of Marine Reduction Gears. In: Proc. Round Table Discussion on Marine Gears. Delft 1957.Google Scholar
  23. [167]
    Abwälzfräsen elliptischer Zahnräder. Konstruktion Bd. 8 (1956) S. 165.Google Scholar
  24. [168]
    Pohl, F.: Kegelradbearbeitung. In: Betriebshütte Bd. 1, Fertigung, 5. Aufl., S. 385–390. Berlin 1957.Google Scholar
  25. [169]
    Rieckhoff, O.: Über wirtschaftliche und zweckmäßige Verzahnung durch Pressen. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 44 (1954) S. 371.Google Scholar
  26. [170]
    Rieckhoff, O.: Neue Versuche mit dem Warmpressen von Zahnrädern mit Stirnverzahnung. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 47 (1957) S. 89–93.Google Scholar
  27. [171]
    Ritter, R.: Zahnradgetriebe. Zürich: Leemann-Verlag 1950.Google Scholar
  28. [172]
    Rogg, O.: Beitrag zur Frage des Zahnradschabens. Z. VDI Bd. 98 (1956) S. 311–318.Google Scholar
  29. [173]
    Sykes, A.: Progress in Turbine Gear Manufacture. Instn. mech. Engr., Proc. Bd. 159 (1947).Google Scholar
  30. [174]
    Thiemig, W.: Schaben, Schleifen, Stoßen und Fräsen von Verzahnungen. In: VDI-Tagungsheft 2. Düsseldorf 1953.Google Scholar
  31. [175]
    Ufert, O., u. H. Junklewitz :Das Schaben von Großgetrieberädern. Z. VDI Bd. 100 (1958) S. 209–215.Google Scholar
  32. [176]
    Weber, C.: Profilbeziehungen bei der Herstellung von zylindrischen Schnecken, Schneckenfräsern und Gewinden. Braunschweig: Vieweg 1954.Google Scholar

12. Zahnradhärtung und Flankenbehandlung Tragfähigkeit siehe auch S. 63,124 u. 125

  1. [179]
    Bagh, P.: Erfahrungen mit 58 CrV 4 als Zahnradwerkstoff. Konstruktion Bd. 4 (1952) S. 333.MathSciNetGoogle Scholar
  2. [180]
    Beisswänger, H.: Das Jonitrieren. Industrieblatt 58 (1958) S. HT 40/43.Google Scholar
  3. [181]
    Glatjbitz, H.: Oberflächenhärtung und Bauteilfestigkeit von Zahnrädern. Werkst, u. Betr. Bd. 80 (1947) S. 249 u. 277.Google Scholar
  4. [182]
    Glatjbitz, H.: Die zweckmäßige Einhärtetiefe bei oberflächengehärteten Getriebezähnen. Z. VDI Bd. 100 (1958) S. 216–226.Google Scholar
  5. [183]
    Heise, C. H.: Formelbeständigkeit umlaufgehärteter Zahnräder. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 44 (1954) S. 489–493.Google Scholar
  6. [184]
    Höhne, E.: Oberflächenhärten von Zahnrädern. Z. VDI Bd. 100 (1958) S. 241–248.Google Scholar
  7. [185]
    Kegel, K.: Die Durchführung der induktiven Zahnradhärtung und ihre betrieblichen Voraussetzungen. In: Zahnräder, Zahnradgetriebe, S. 170–175. Braunschweig: Vieweg 1955.CrossRefGoogle Scholar
  8. [186]
    Müller, J.: Das Weichnitrieren und das Sulf-Inuzieren . . . zum Behandeln verzahnter Bauteile. Z. VDI Bd. 100 (1958) S. 235–239.Google Scholar
  9. [187]
    *Niemann G., u. H. Rettig: Gehärtete Zahnräder. Konstruktion Bd. 10 (1958) S. 213–223.Google Scholar
  10. [188]
    Oesen, H. v.: Erfahrungsaustausch über neuzeitliche Oberflächenhärteverfahren für Zahnräder. In: Zahnräder, Zahnradgetriebe, S. 162–163. Braunschweig: Vieweg 1955.CrossRefGoogle Scholar
  11. [189]
    Rettig, H.: Werkstoff- und Härteeinfluß auf Festigkeit und Verschleiß von gehärteten Zahnrädern. Zahnräder, Zahnradgetriebe, S. 164–169. Braunschweig 1955.Google Scholar
  12. [190]
    Rettig, H., u. H. Winter: Erhöhung der Tragfähigkeit von Zahnrädern durch Härtung. Industriellen. Bd. 8 (1953) Nr. 12, S. 55–64.Google Scholar
  13. [191]
    Ulrich, M., u. H. Glaubitz: Festigkeits- und Verschleißverhalten brenngehärteter Zahnräder. Z. VDI Bd. 91 (1949) S. 584–587 — Stand der Induktionshärtung S. 577.Google Scholar
  14. [192]
    Wahl, C. G.: Zahnradgetriebe mit nitrierten Verzahnungen für hohe Umfangsgeschwindigkeiten. Z. VDI Bd. 100 (1958) S. 252–254.Google Scholar
  15. [193]
    Winter, H., u. H. Rettig: Induktionshärtung. Maschinenmarkt 1954, Nr. 70/71, S. 73–80.Google Scholar

13. Zahnfehler und Fehlermessungen (s. auch 11)

  1. [198]
    Apitz, G., Bujdnick, A., Keck, K. Fr., u. W. Krumme: Die DIN-Verzahnungstoleranzen und ihre Anwendung. Braunschweig: Vieweg 1954.Google Scholar
  2. [199]
    Budnick,A.: Probleme um die Verzahntoleranzen. In: VDI-Tagungsheft 2, Antriebselemente, S. 117 bis 128. Düsseldorf 1953.Google Scholar
  3. [200]
    Budnick, A.: Die Tolerierung von Schrägzahn-Stirnrädern. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 44 (1954) S. 543–546.Google Scholar
  4. [201]
    Charchut, W.: Fertigungsfehler und ihre Ursachen beim Wälzfräsen von Verzahnungen. Z. VDI Bd. 100 (1958) S. 231/233.Google Scholar
  5. [202]
    Höfler, W.: Die Ursachen der Verzahnungsfehler beim Wälzfräsen und Wälzstoßen. Diss. Karlsruhe 1956.Google Scholar
  6. [203]
    Keck, K. Fr. : Hinweise zur Anwendung der DIN-Verzahnungstoleranzen. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 44 (1954) S. 329–331; 1955, S. 110–112.Google Scholar
  7. [204]
    Krüger, F.: Das Zweiflanken-Wälzdiagramm und die Fehler im Betriebszustand. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 48 (1958) S. 259–261.Google Scholar
  8. [205]
    Lehnert, G.: Qualitative Bestimmung von Verzahnungsfehlern durch Messen der Zahn Verformung im Eingriff unter Betriebslast. Z. VDI Bd. 96 (1954) S. 213–220.Google Scholar
  9. [206]
    Noch, R.: Normung, Tolerierung und Messen von Verzahnungen. Konstruktion Bd. 8 (1956) S. 406–412.Google Scholar
  10. [207]
    Pohl, F.: Das Messen großer Zahnräder. In: Getriebe — Kupplungen — Antriebselemente. Braunschweig: Vieweg 1957.Google Scholar
  11. [208]
    Sawyer u. C McCubbin: Bestimmung von Oberflächenbeschaffenheit und Verschleiß an Zahnflanken. Machinery 1950, Nr. 12, S. 135–142.Google Scholar
  12. [209]
    Thiemig, W.: Praktische Erfahrungen mit den Verzahnungsnormen. Z. VDI Bd. 97 (1955) S. 205/06.Google Scholar
  13. [210]
    Zieher, G.: Die Einzelfehler von Evolventen-, Stirn- und Kegelrädern im Fehlerschaubild der Ein-und Zweiflankenprüfung. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 42 (1952) S. 242.Google Scholar
  14. [211]
    Messen an Zahnrädern und Getrieben. VDI-Berichte Bd. 32. Düsseldorf 1959.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  1. 1.Technischen Hochschule MünchenDeutschland

Personalised recommendations