Advertisement

Theoretischer Bezugsrahmen

Chapter
  • 235 Downloads
Part of the Globale Gesellschaft und internationale Beziehungen book series (GGIB)

Zusammenfassung

Vergangenheitsbewältigung ist ein gesamtgesellschaftlicher Prozess, der mit einem klaren und unmissverständlichen Schuldeingeständnis beginnt. Ausgangspunkt ist die selbstkritische und selbstreflexive Erkenntnis, Unrecht begangen zu haben und dieses Unrecht als Unrecht anzuerkennen. Vergangenheitsbewältigung beruht auf einem universalistischen Geschichts- und Werteverständnis und auf der kollektiven Annahme, dass die Wahrung von Frieden und Menschenrechten einzig und allein durch die Anerkennung der schuldhaft belasteten Vergangenheit erfolgen kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations