Advertisement

Theoretische Grundlegung und diskursanalytische Methodik

Chapter
  • 307 Downloads

Zusammenfassung

Die Nahostregion fungiert in der Praxis der internationalen politischen Theorie sowohl als ein empirisches Testfeld bereits existierender Theorien der internationalen Beziehungen als auch als Nährboden für neue Ansätze, die das Verständnis und die Deutung selbiger Theorien hinterfragen. Man denke hier an Ansätze wie etwa den Postkolonialismus, der die Effekte diskursiver Praxen über vormals kolonisierte Regionen der Welt bis in die Gegenwart analysiert. Als internationales geographisches Testfeld bot die Region die Möglichkeit, transnationale Ideologien wie den Panarabismus bzw. den Panislamismus der Nachkriegszeit zu untersuchen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.ErfurtDeutschland

Personalised recommendations