Advertisement

Supply Chain Controlling

Chapter
  • 11k Downloads

Zusammenfassung

Controlling als spezielle Führungs- und Managementfunktion ist eine wichtige Aufgabe im Unternehmen, denn sie soll das Management mit Informationen versorgen, ergebniszielorientiert steuern, als Metaführungssystem das Führungssystem koordinieren bzw. als Rationalitätssicherung der Führung fungieren (vgl. Weber et al. 2008, S. 1 ff.; Internationaler Controller Verein 2013, S. 10). Auch für das Supply Chain Management können diese Funktionen hilfreich sein (vgl. Stölzle 2002, S. 10).

Literatur

  1. Andler, K. (1929). Rationalisierung der Fabrikation und Planung und optimale Losgröße. München: Oldenbourg.Google Scholar
  2. Bretzke, W.-R. (1992). Entwicklung, Realisierung und Zertifizierung von Qualitätssicherungssystemen. In H.-C. Pfohl (Hrsg.), Total Quality Management in der Logistik (S. 77–111). Darmstadt: Erich Schmidt.Google Scholar
  3. Brewer, P. C., & Speh, T. W. (2000). Using the balanced scorecard to measure supply chain performance. Journal of Business Logistics, 1, 75–93.Google Scholar
  4. Chopra, S., & Meindl, P. (2014). Supply Chain Management (5. Aufl.). Hallbergmoos: Pearson.Google Scholar
  5. Corsten, H., & Gössinger, R. (2009). Produktionswirtschaft – Einführung in das industrielle Produktionsmanagement (12. Aufl.). München: Oldenbourg.Google Scholar
  6. Dickmann, P. (2009). Schlanker Materialfluss (2. Aufl.). Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  7. DIN EN ISO 9000:2015. (2015). Qualitätsmanagementsysteme – Grundlagen und Begriffe. Berlin: Beuth. (ISO 9000:2015).Google Scholar
  8. Ellram, L. (1995). Total cost of ownership: An analysis approach for purchasing. International Journal of Physical Distribution & Logistics Management, 25(8), 4–23.CrossRefGoogle Scholar
  9. Erdmann, M.-K. (2013). Supply chain performance measurement (2. Aufl.). Lohmar: Eul.Google Scholar
  10. Eßig, M., Hofmann, E., & Stölzle, W. (2013). Supply chain management. München: Vahlen.Google Scholar
  11. Gänßlein, S., Losbichler, H., Niedermayr, R., Rieder, L., Schäffer, U., & Weber, J. (2012). Grundsatzposition des Internationalen Controller Vereins (ICV) und der International Group of Controlling (IGC). Die Kernelemente des Controllings – Das Verständnis von ICV und IGC. Wörthsee/St. Gallen: ICV/IGC.Google Scholar
  12. Geißdörfer, K., Gleich, R., & Wald, A. (2010). Total Cost of Ownership als innovatives Kostenrechnungstool. In R. Gleich, U. Michel, W. Stegmüller & A. Kämmler-Burrak (Hrsg.), Moderne Kosten- und Ergebnissteuerung. Freiburg: Haufe.Google Scholar
  13. Göpfert, I., & Neher, A. (2003). Supply Chain Controlling. Wissenschaftliche Konzeptionen und praktische Umsetzungen. Controlling, 4(3), 34–44.Google Scholar
  14. Gudehus, T. (2005). Logistik: Grundlagen, Strategien, Anwendungen (3. Aufl.). Berlin: Springer.Google Scholar
  15. Gunasekaran, A., Patel, C., & Tirtiroglu, E. (2001). Performance measures ans metrics in a supply chain environment. International Journal of Operations & Production Management, 1/2, 71–87.CrossRefGoogle Scholar
  16. Günther, H.-O., & Tempelmeier, H. (2007). Produktion und Logistik (7. Aufl.). Berlin: Springer.Google Scholar
  17. Harris, F. W. (1913). How many parts to make at once. Factory, the Magazine of Management, 10(2), 135–136, 152.Google Scholar
  18. Hauptmann, S. (2007). Gestaltung des Outsourcings von Logistikleistungen (1. Aufl.). s.l.: DUV Deutscher Universitätsverlag. http://ebooks.ciando.com/book/index.cfm/bok_id/16575.
  19. Internationaler Controller Verein. (Hrsg.). (2013). Was macht Controller erfolgreich(er)? Auf das Verhalten kommt es an! Wörthsee. http://www.icv-controlling.com/de/controlling-wissen.html. Zugegriffen am 14.08.2015.
  20. Internationaler Controller-Verein. (2015). Kernelemente. http://www.icv-controlling.com/de/verein/kernelemente.html. Zugegriffen am 14.08.2015.
  21. Kaufmann, L., & Germer, T. (2001). Controlling internationaler supply chains. In H. Arnold, R. Mayer & G. Urban (Hrsg.), Supply Chain Management – Unternehmensübergreifende Prozesse – Kollaboration – IT Standards (S. 177–192). Bonn: Lemmens Verlags- & Mediengesellschaft.Google Scholar
  22. Klaus, P. (1994). Jenseits einer Funktionenlogistik. In H. Isermann (Hrsg.), Logistik (S. 331–348). Landsberg: Moderne Industrie.Google Scholar
  23. Kummer, S., Grün, O., & Jammernegg, W. (2009). Grundzüge der Beschaffung, Produktion und Logistik (2. Aufl.). München: Pearson.Google Scholar
  24. Lalonde, B. J., & Pohlen, T. L. (1996). Issues in supply chain costing. International Journal of Logistics Management, 1, 1–12.CrossRefGoogle Scholar
  25. Liebetruth, T. (2005). Die Informationsbasis des Supply Chain Controllings. Forschungsstand, empirische Analyse, Gestaltungsempfehlungen. Univ., Diss.–Erlangen-Nürnberg, 2004. Köln: Kölner Wissenschaftsverlag. http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?id=2603704&prov=M&dok_var=1&dok_ext=htm.
  26. Liebetruth, T. (2006). Best Practice – Supply Chain Controlling. Ergänzungslieferung Dezember 2010. In U. Fröhling (Hrsg.), Materialwirtschaft und Logistik. Auf einen Blick. Augsburg: WEKA Media (WEKA-Praxislösungen).Google Scholar
  27. Liebetruth, T. (2009). Verhaltenswissenschaftliche Ansätze zur Schließung von Implementierungslücken des Supply Chain Controllings. In S. Müller (Hrsg.), Märkte, Anwendungsfelder und Technologien in der Logistik. Ergebnisse und Reflexion von 20 Jahren Logistikforschung; Festschrift für Peter Klaus. Unter Mitarbeit von Peter Klaus (1. Aufl., S. 69–86). Wiesbaden: Gabler (Gabler Research).Google Scholar
  28. Liebetruth, T. (2017). Instrumente des Supply Chain Controllings. Materialwirtschaft und Logistik – auf einen Blick. Kissing: WEKA Media GmbH & Co. KG.Google Scholar
  29. Liebetruth, T., Melneck, W., & Pilsl, A. (2015). Process maturity-assessments in strategic procurement – guidelines for developing an advanced methodology. In R. Bogaschewsky, M. Eßig, R. Lasch & W. Stölzle (Hrsg.), Supply Management Research – Aktuelle Forschungsergebnisse 2015 (S. 273–291). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  30. Miller, T. (2001). Hierarchical operations and supply chain planning. London: Springer.Google Scholar
  31. Oeldorf, G., & Olfert, K. (2004). Materialwirtschaft (11. Aufl.). Ludwigshafen: Kiehl.Google Scholar
  32. Otto, A. (2002). Management und Controlling von Supply Chains. Ein Modell auf der Basis der Netzwerktheorie. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag. (Neue betriebswirtschaftliche Forschung, 290).  https://doi.org/10.1007/978-3-663-10716-3.CrossRefGoogle Scholar
  33. Pagh, J. D., & Cooper, M. C. (1998). Supply chain postponement and speculation strategies: How to choose the right strategy. Journal of Business Logistics, 2, 13–33.Google Scholar
  34. Pampel, J. R. (2002). Instrumente für das kooperationsbezogene Controlling von Produktions- und Transaktionskosten. In D. Hahn & L. Kaufmann (Hrsg.). Handbuch Industrielles Beschaffungsmanagement. Internationale Konzepte – Innovative Instrumente – Aktuelle Praxisbeispiele (2. Aufl., S. 697–728). Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  35. Plinke, W., Rese, M., & Utzig, B. P. (2015). Industrielle Kostenrechnung. Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  36. Reese, J. (2013). Operations Management – Optimale Gestaltung von Wertschöpfungsprozessen in Unternehmen. München: Vahlen.Google Scholar
  37. Roth, M., & Lattwein, J. (2008). Controlling der finanzwirtschaftlichen Risiken in der Supply Chain – Lieferanten-Risikomanagement der der Porsche AG (4/5) (S. 219–226). München: Beck.Google Scholar
  38. Schulte, C. (2017). Logistik (7. Aufl.). München: Vahlen.Google Scholar
  39. Scott, C., & Westbrook, R. (1991). New strategic tools for supply chain management. International Journal of Physical Distribution and Logistics Management, 1, 23–33.CrossRefGoogle Scholar
  40. Stefanic-Allmayer, K. (1927). Die günstigste Bestellmenge beim Einkauf. Sparwirtschaft. Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb, 5, 504–508.Google Scholar
  41. Steglich, M., Feige, D., & Klaus, P. (2016). Logistik-Entscheidungen – Modellbasierte Entscheidungsunterstützung in der Logistik mit Logisticslab (2. Aufl.). Berlin: de Gruyter.CrossRefGoogle Scholar
  42. Stölzle, W. (2002). Supply Chain Controlling und Performance Management – Konzeptionelle Herausforderungen für das Supply Chain Management. Logistik Management, 4(3), 10–21.Google Scholar
  43. Strobel, S. (2002). Beziehungscontrolling – Vertrauen macht stark. Logistik Heute, 7–8, 38–39.Google Scholar
  44. Thoms, J., Benz, M., & Warth, J. (2009). Supply Chain Analytics. Das unentdeckte Wissen der Automobilindustrie. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  45. Thonemann, U. (2010). Operations Management – Konzepte, Methoden und Anwendungen (2. Aufl.). München: Pearson Studium.Google Scholar
  46. Wannenwetsch, H. (2008). Intensivtraining Produktion, Einkauf, Logistik und Dienstleistung. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  47. Watson, M., Lewis, S., Cacioppi, P., & Jayaraman, J. (2013). Supply Chain Network Design – Applying Optimization and Analytics tot he Global Supply Chain. Upper Saddle River: Pearson.Google Scholar
  48. Weber, J. (2002). Logistik- und Supply Chain Controlling (5., akt. u. völlig überarb. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  49. Weber, J. (2010). Logistik- und Supply Chain Controlling (6. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  50. Weber, J., & Schäffer, U. (2008). Einführung in das Controlling (12., überarb. u. akt. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel. http://deposit.d-nb.de/cgi-bin/dokserv?id=3111021&prov=M&dok_var=1&dok_ext=htm.
  51. Weber, J., Bacher, A., & Groll, M. (2002). Supply chain controlling. In A. Busch & W. Dangelmaier (Hrsg.), Integriertes Supply Chain Management. Theorie und Praxis effektiver unternehmensübergreifender Geschäftsprozesse (S. 145–166). Gabler: Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  52. Werner, H. (2014). Supply chain controlling. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  53. Wildemann, H. (2013). Supply Chain Management. Leitfaden für unternehmensübergreifendes Wertschöpfungsmanagement (14. Aufl.). München: TCW (Leitfaden/TCW Transfer-Centrum für Produktions-Logistik und Technologie-Management, 53).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Ostbayerische Technische Hochschule RegensburgRegensburgDeutschland

Personalised recommendations