Advertisement

Demokratische Bildung in und für digitale Öffentlichkeiten. Zeitdiagnosen – Problemvorgaben – Herausforderungen

Chapter
  • 1.1k Downloads

Zusammenfassung

Dieser Beitrag geht von den theoretischen und normativen Prämissen deliberativer Demokratietheorie aus, die sich, so die Argumentation, auch mit Bezug auf digitale Öffentlichkeiten noch plausibel vertreten lassen. Auf Basis der Rekonstruktion klassischer normativer Funktionen von Öffentlichkeit, so wie sie von Theoretikern der deliberativen Demokratietheorie rekonstruiert wurden, werden zunächst einige der Zeitdiagnosen zum neuen Strukturwandel der Öffentlichkeit vorgestellt und auf ihre empirische und normative Plausibilität geprüft. Sodann werden zwei der meistdiskutierten aktuellen politischen Herausforderungen (‚fake news‘ und ‚Echokammern‘), die mit der Digitalisierung von Öffentlichkeit in Verbindung gebracht werden analysiert. Abschließend wird diskutiert, was sich aus diesen Herausforderungen für eine zeitgemäße theoretische Konzeption digitaler Demokratieerziehung und demokratischer Grundbildung folgern lässt.

Schlüsselwörter

Strukturwandel der Öffentlichkeit Demokratie Fake news Echokammern Bildung 

Literatur

  1. Allen, Danielle, und Jennifer Light, Hrsg. 2015. From Voice to Influence. Chicago, London: University of Chicago Press.Google Scholar
  2. Badberg, Patrick 2019. Eine Habermas Legende. Theorie des Türstehers. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.06.2019, Nr. 145, S. 3.Google Scholar
  3. Ben-Porath, Sigal, und Gideon Dishon. 2018. Digital Civics after Trump. On Education. Journal for Research and Debate.  https://doi.org/10.17899/on_ed.2018.1.6.CrossRefGoogle Scholar
  4. Binder, Ulrich, und Jürgen Oelkers Hrsg. 2017. Der neue Strukturwandel der Öffentlichkeit. Reflexionen in pädagogischer Perspektive. Weinheim, Basel: Beltz.Google Scholar
  5. Binder, Ulrich, und Heinz-Elmar Tenorth. 2017. Die „Filterblase“ Ein Disput über ihre öffentlichkeitstheoretische und pädagogische Bedeutsamkeit. In Der neue Strukturwandel der Öffentlichkeit. Reflexionen in pädagogischer Perspektive, Hrsg. U. Binder und J. Oelkers, 180–202, Weinheim, Basel: Beltz.Google Scholar
  6. Brennan, Jason 2017. Gegen Demokratie. Berlin: Ullstein.Google Scholar
  7. Brumlik, Micha 2018. Demokratie und Bildung. Berlin: Neofelis.Google Scholar
  8. Bulger, Monica, und Patrick Davison. 2018. The Promises, Challenges, and Futures of Media Literacy. Data & Society Research Institute.Google Scholar
  9. Chiou, Lesley 2018. Fake news and advertising on social media: a study of the anti-vaccination movement. https://www.nber.org/papers/w25223 Zugegriffen 23. September 2019.
  10. Culp, Julian 2019. Democratic Education in a Globalized World. A Normative Theory. New York, London: Routledge.Google Scholar
  11. Curren, Randall, und Ellen Metzger 2017. Living Well Now and in the Future. Cambridge, MA, London: MIT Press.CrossRefGoogle Scholar
  12. Dahlberg, Lincoln 2005. The Habermasian public sphere: Taking difference seriously? Theory and Society 34: 111–136.CrossRefGoogle Scholar
  13. Drerup, Johannes 2013. Paternalismus, Perfektionismus und die Grenzen der Freiheit. Paderborn et al.: Schöningh.CrossRefGoogle Scholar
  14. Drerup, Johannes 2019a. Education, Epistemic Virtues, and the Power of Toleration. Critical Review of International Social and Political Philosophy:  https://doi.org/10.1080/13698230.2019.1616883.CrossRefGoogle Scholar
  15. Drerup, Johannes 2019b. Education for Democratic Tolerance, Respect and the Limits of Political Liberalism. Journal of Philosophy of Education, 52: 515–532.Google Scholar
  16. Drerup, Johannes 2019c. Politische Bildung und die Kontroverse über Kontroversitätsgebote. https://www.praefaktisch.de/bildung/%EF%BB%BFpolitische-bildung-und-die-kontroverse-ueber-kontroversitaetsgebote/#more-987 Zugegriffen: 28. Februar 2019.
  17. Drerup, Johannes, und Melanie Ehren. 2019. A Framework for Trust in AI. Unveröffentlichtes Manuskript.Google Scholar
  18. Eickelmann, Birgit 2017. Kompetenzen in der digitalen Welt. Berlin: Friedrich Ebert Stiftung.Google Scholar
  19. Flanigin, Andrew, und Miriam Metzger. 2010. Kids and Credibility. https://www.dropbox.com/s/dl/l0bvvw1oi1d77tu/8778.pdf. Zugegriffen: 23. September 2019.
  20. Fox, Carl und J. Saunders (Hrsg.) 2019. Media Ethics, Free Speech, and the Requirements of Democracy. London, New York: Routledge.Google Scholar
  21. Fraser, Nancy 2009. Theorie der Öffentlichkeit. In Habermas Handbuch. Hrsg. H. Brunkhorst, R. Kreide und C. Lafont. 148–155. Stuttgart: Metzler.Google Scholar
  22. Galeotti, Elisabetta 2019. Believing Fake News. Unveröffentlichtes Manuskript.Google Scholar
  23. Geiselberger, Heinrich 2017. The Great Regression. Cambridge, Malden: Polity Press.Google Scholar
  24. Gerhards, Jürgen 1997. Diskursive versus liberale Öffentlichkeit. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 49: 1–34.Google Scholar
  25. Gordon, Mordechai 2018. Lying in Politics, Alternative Facts, and the Challenges for Deliberative Civic Education. Educational Theory 68: 49–64.CrossRefGoogle Scholar
  26. Habermas, Jürgen 1990. Strukturwandel der Öffentlichkeit. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  27. Habermas, Jürgen 1992. Faktizität und Geltung. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  28. Habermas, Jürgen 2006. Political Communication in Media Society: Does Democracy Still Enjoy an Epistemic Dimension? The Impact of Normative Theory on Empirical Research. Communication Theory 16: 411–426.CrossRefGoogle Scholar
  29. Habermas, Jürgen 2014. Warum der Ausbau der Europäischen Union zu einer supranationalen Demokratie nötig und wie er möglich ist. Leviathan 42: 524–585.CrossRefGoogle Scholar
  30. Habermas, Jürgen 2019. Auch eine Geschichte der Philosophie. Band 2. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  31. Hendricks, Vincent und Verstergaard, Mads 2017. Verlorene Wirklichkeit? An der Schwelle zur postfaktischen demokratie. APuZ 67: 4–10.Google Scholar
  32. Hofmann, Michael 2019. Theoretische und praktische Wirkungen des akademischen Bestsellers Strukturwandel der Öffentlichkeit in den USA. In Habermas global, S. Müller-Dohm und W. Othwaite, 339–361. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  33. Hohendahl, Peter Uwe 2000. Öffentlichkeit. Geschichte eines Begriffs. Stuttgart, Weimar: Metzler.Google Scholar
  34. Jaster, Romy und Lanius, David 2019. Die Wahrheit schafft sich ab. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  35. Jones-Jang, Mo, Tara Mortensen, und Jingjing Liu 2019. Does Media Literacy Help Identification of Fake News? Information Literacy Helps, but Other Literacies Don’t. American Behavioral Scientist 1–18.Google Scholar
  36. Kersting, Norbert 2016. Jugend und politische Partizipation: Online oder Offlinebeteiligung. In Politische Beteiligung junger Menschen, Hrsg. J. Tremmel, J. und M. Rutsche, 253–270. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  37. Ketterer, Hanna, und Karina Becker Hrsg. 2019. Was stimmt nicht mit der Demokratie? Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  38. KMK 2016. Bildung in der digitalen Welt. Berlin.Google Scholar
  39. Knight Foundation 2019. Tweeting Left, Right and Center: How users and attention are distributed across twitter. Online: https://knightfoundation.org/wp-content/uploads/2019/12/KF-Twitter-Report-Part1-v6.pdf Zugegriffen am 01. Januar 2020.
  40. Kreide, Regina 2016. Digital space, public places and communicative power: In defense of deliberative democracy. Philosophy and Social Criticism. 42: 476–486.CrossRefGoogle Scholar
  41. Martin, Christopher 2016a. Introduction: Discourse Ethics and the Educational possibilities of the Public Sphere. Educational Theory, 66: 687–690.CrossRefGoogle Scholar
  42. Martin, Christopher 2016b. Education, Justice, and Discursive Agency: Toward ab Educationally Responsive Discourse Ethics. Educational Theory, 66: 735–754.CrossRefGoogle Scholar
  43. McIntyre, Lee 2018. Post-Truth. Cambridge, MA: MIT Press.CrossRefGoogle Scholar
  44. Metzger, Monica, Andrew Flanagin, Markov, Alex, Grossmann, Rebekah and Monica Bulger 2015. Believing the Unbelievable: Understanding Young People’s Information Literacy Beliefs and Practices in the United States. Journal of Children and Media, 9: 325–348.CrossRefGoogle Scholar
  45. Möllers, Christoph 2019. Raum für Eindeutigkeiten. 20 Tweets zu Peter Strohschneiders Essay „POTUS als Twitterer“. Zeitschrift für Ideengeschichte, XIII: 125–127.Google Scholar
  46. Mounk, Yascha 2018. The People vs. Democracy. Cambridge MA, London: Harvard University Press.Google Scholar
  47. Nanz, Patrizia 2009. Öffentlichkeit. In Habermas Handbuch. Hrsg. H. Brunkhorst, R. Kreide und C. Lafont. 358–360. Stuttgart: Metzler.Google Scholar
  48. Nassehi, Armin 2019. Muster. München: Beck.CrossRefGoogle Scholar
  49. Neef, Karla 2019. Fake News überall? In Digitale Ethik, Hrsg. P. Grimm, T. Keber. O. Zöllner, 106–120. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  50. Neidhardt, Friedhelm 1994. Jenseits des Palavers. In Öffentlichkeit und Kommunikationskultur, Hrsg. W. Wunden, 19–30. Hamburg, Stuttgart: GED.Google Scholar
  51. Nash, Kate, Hrsg. 2014. Transnationalizing the Public Sphere. Cambridge, Malden: Polity Press.Google Scholar
  52. Oelkers, Jürgen 2017. Öffentliche Bildung ohne Öffentlichkeit? Zum Verhältnis von Allgemeinbildung, neuen Medien und den Bürgern. In Der neue Strukturwandel der Öffentlichkeit. Reflexionen in pädagogischer Perspektive, Hrsg. U. Binder und J. Oelkers, 90–117. Weinheim, Basel: Beltz.Google Scholar
  53. Peters, Bernhard 1994. Der Sinn von Öffentlichkeit. Kölner Zeitschrift für Soziologie. Sonderheft 34: 42–76.Google Scholar
  54. Peters, Bernhard 2001. Deliberative Öffentlichkeit. In Die Öffentlichkeit der Vernunft und die Vernunft der Öffentlichkeit, Hrsg. L. Wingert und K. Günther. 655–677. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  55. Quattrociochi, Walter, Antonio Scala und Cass Sunstein, Cass 2016. Echo Chambers on Facebook. Online: https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=2795110 Zugegriffen: 09. September 2017.
  56. Reichenbach, Roland 2017. Lernen im Kollektiv – Schule und Demokratie. In Eine pädagogische Theorie der Schule, Hrsg. R. Reichenbach und P. Bühler, 196–2017. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  57. Schäfer, Mike 2015. Digital Public Sphere. In: The International Encyclopedia of Political Communication, Hrsg. G. Mazzoleni et al., 322–328. London: Wiley Blackwell.Google Scholar
  58. Stojanov, Krassimir 2016. Social Justice and Education as Discursive Initiation. Educational Theory, 66: 755–768.CrossRefGoogle Scholar
  59. Strohschneider, Peter 2018. POTUS als Twitterer. In: Zeitschrift für Ideengeschichte XII/3, S. 61–75.Google Scholar
  60. Silverman, Craig 2016. This Analysis Shows How Viral Fake Election News Stories Outperformed Real News on Facebook. https://www.buzzfeednews.com/article/craigsilverman/viral-fake-election-news-outperformed-real-news-on-facebook. Zugegriffen 23. September 2019.
  61. Snowden, Edward 2019. Permanent Record. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  62. Strenger, Carlo 2019. Diese verdammten liberalen Eliten. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  63. Süss, Daniel, Lampert, Claudia und Trültzsch-Wijnen 2018. Medienpädagogik. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  64. Sunstein, Cass 2007. Republic.com 2.0. Princeton, Oxford: Princeton University Press.Google Scholar
  65. Sunstein, Cass 2017. #Republic. Divided Democracy in the Age of Social Media. Princeton, Oxford: Princeton University Press.Google Scholar
  66. Sutter, Tillmann 2017. Mediendifferenzierung und der neue Strukturwandel der Öffentlichkeit. In Der neue Strukturwandel der Öffentlichkeit. Reflexionen in pädagogischer Perspektive, hrsg. U. Binder und J. Oelkers, 31–48. Weinheim, Basel: Beltz.Google Scholar
  67. Tenorth, Heinz-Elmar 1994. „Alle alles zu lehren“. Möglichkeiten und Perspektiven allgemeiner Bildung. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  68. Thiel, Thorsten 2014. Die Schönheit der Chance: Utopien und das Internet. Juridikum: Zeitschrift für Kritik, Recht und Gesellschaft, 15: 459–471.Google Scholar
  69. Thiel, Thorsten 2016. Anonymität und der digitale Strukturwandel der Öffentlichkeit. Zeitschrift für Menschenrechte, 10: 9–24.Google Scholar
  70. Thimm, Caja 2017. Digitale Öffentlichkeit zwischen Fragmentierung und Mini-Publics. In Der neue Strukturwandel der Öffentlichkeit. Hrsg. U. Binder und J. Oelkers, 49–60. Reflexionen in pädagogischer Perspektive. Weinheim, Basel: Beltz.Google Scholar
  71. Turner, Charles 2009. Habermas’ Öffentlichkeit: a reception history. Critical Review of International Social and Political Philosophy, 12: 225–241.CrossRefGoogle Scholar
  72. Türcke, Christoph 2019. Digitale Gefolgschaft. München: Beck.CrossRefGoogle Scholar
  73. Van Dijk, Jan, und Kenneth Hacker 2018. Internet and Democracy in the Network Society. New York, Oxon: Routledge.Google Scholar
  74. Vasoughi, Soroush, Deb Roy, und Sinan Aral. 2018. The Spread of True and False News Online. Science 359: 1146–1151.CrossRefGoogle Scholar
  75. Vogelmann, Frieder 2019. Schlechte Nachrichten gehen gut. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.03.2019.Google Scholar
  76. Wegerif, Rupert 2017. Education, Technology and Democracy: Can internet-mediated education prepare the ground for a future global democracy? Education, politics and Culture, 6: 17–35.Google Scholar
  77. Wegerif, Rupert 2018. New Technology and the Apparent Failure of Democracy: An Educational Response. On Education. Journal for Research and Debate, 1  https://doi.org/10.17899/on_ed.2018.1.7.
  78. Weingart, Peter 2005. Die Wissenschaft der Öffentlichkeit. Weilerswist: Velbrück.Google Scholar
  79. Weingart, Peter 2017. „Wahres Wissen“ und demokratisch verfasste Gesellschaft. APuZ, 67: 11–16.Google Scholar
  80. Yacek, Douglas 2018. Thinking controversially: The psychological condition for teaching controversial issues. Journal of Philosophy of Education, 52: 71–86.CrossRefGoogle Scholar
  81. Zuboff, Shoshana 2019. The Age of Surveillance Capitalism. London: Profile Books.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.TU DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations