Advertisement

Einleitung

  • Anika DenningerEmail author
  • Ramona Kahl
  • Sarah Präßler
Chapter
Part of the Theorie und Empirie Lebenslangen Lernens book series (TELLL)

Zusammenfassung

Der Faktor Zeit gewinnt vor dem Hintergrund fortschreitender Beschleunigungs-sowie Entgrenzungsprozesse als zentrale Ressource und strukturierendes Element der Gesellschaft an Bedeutung. Zeit wird genutzt, geplant und verwaltet, aber auch investiert oder verschwendet. Zeit ist objektiv messbar und zugleich durch die individuelle Zeitwahrnehmung höchst subjektiv. Hinsichtlich individueller und kollektiver Lernprozesse gilt sie als entscheidender Einflussfaktor. So stellt sie einerseits einen Ermöglichungsfaktor dar. Andererseits ist sie ein unumkehrbares Gut, dessen Knappheit eine (Weiter-) Bildungsteilnahme entscheidend beeinflussen bzw. verhindern kann.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Justus-Liebig-Universität GießenGießenDeutschland
  2. 2.Philipps-Universität MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations