Advertisement

Was wir aus der Zwillingsforschung lernen können

  • Karl-Friedrich FischbachEmail author
  • Martin Niggeschmidt
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Gene und Umwelt wirken praktisch nie unabhängig voneinander, sondern fast immer interaktiv. Deshalb lassen sich die Einflussfaktoren auf die Merkmalsvarianz nicht sauber voneinander trennen. Was die Zwillingsforschung zeigt, ist aber: Eineiige Zwillinge sind einander ähnlicher als zweieiige Zwillinge. Und das bedeutet: Es gibt genetisch bedingte IQ-Unterschiede innerhalb einer Gruppe.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität FreiburgFreiburgDeutschland
  2. 2.HamburgDeutschland

Personalised recommendations