Advertisement

„Erblichkeit“ ist keine Naturkonstante

  • Karl-Friedrich FischbachEmail author
  • Martin Niggeschmidt
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Der Begriff „Intelligenz“ entzieht sich einer monopolisierbaren Definition. Deshalb sollte man präzise formulieren: Was IQ-Tests messen, ist „Test-Intelligenz“. Doch auch die Aussage, Test-Intelligenz sei zu 50 bis 80 % erblich, ist irreführend. Bei der Erblichkeitsschätzung geht es nicht um das Merkmal „an sich“. Einen allgemeingültigen „Erblichkeitswert“ oder eine allgemeingültige, sinnvoll eingrenzbare Spanne von „Erblichkeitswerten“ für Test-Intelligenz gibt es nicht. Die veröffentlichten Werte schwanken zwischen nahezu null und über 90 %.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität FreiburgFreiburgDeutschland
  2. 2.HamburgDeutschland

Personalised recommendations