Advertisement

Gesellschaftliche und politische Macht

Reflexionen zum Machtbegriff bei Hannah Arendt
Chapter

Zusammenfassung

Der Machtbegriff im Werk von Hannah Arendt war bereits Gegenstand zahlreicher Studien (vgl. z.B. Penta 1985, Brunkhorst 1999, Resse 2008, Meints 2009, 2011, 2012, 2015, Meyer 2016, Volk 2013). Seltener jedoch wird der innere Zusammenhang zwischen Arendts Analyse totaler Herrschaft und ihrer politischen Konzeption des Machtbegriffs behandelt (vgl. Schindler 1996, Braun 2001, Meints 2003, 2009, 2011, Reese 2008). Es ist dieser Zusammenhang, der im Folgenden betrachtet werden soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arendt, Hannah (1957): Fragwürdige Traditionsbestände im politischen Denken der Gegenwart. Vier Essays. Frankfurt a. M.Google Scholar
  2. Arendt, Hannah (1958): The Origins of Totalitarianism. 2nd Edition. New York.Google Scholar
  3. Arendt, Hannah (1961): Between Past and Future. New York.Google Scholar
  4. Arendt, Hannah (1963): Über die Revolution. München.Google Scholar
  5. Arendt, Hannah (1979): Vom Leben des Geistes, Bd.1.: Das Denken. München/ Zürich.Google Scholar
  6. Arendt, Hannah (1985): Vita activa oder Vom tätigen Leben. München.Google Scholar
  7. Arendt, Hannah (1985a): Das Urteilen. Texte zu Kants politischer Philosophie, Hrsg. v. Ronald Beiner. München.Google Scholar
  8. Arendt, Hannah (1986): Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft. München.Google Scholar
  9. Arendt, Hannah (1989): Die vollendete Sinnlosigkeit. In: Dies.: Nach Auschwitz. Essays & Kommentare 1, hrsg. v. Eike Geisel/Klaus Bittermann. Berlin.Google Scholar
  10. Arendt, Hannah (1999): Eine Antwort. In: Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e.V. (Hrsg.): Über den Totalitarismus. Texte Hannah Arendts aus den Jahren 1951 und 1953. Berichte und Studien Nr. 17. Dresden.Google Scholar
  11. Arendt, Hannah (1990): Was ist Existenzphilosophie?. Frankfurt a.M.Google Scholar
  12. Arendt, Hannah (1993): Was ist Politik? Aus dem Nachlass herausgegeben von Ursula Ludz. München.Google Scholar
  13. Arendt, Hannah (1994): Zwischen Vergangenheit und Zukunft. Übungen im politischen Denken I. Hrsg. v. Ursula Ludz. München.Google Scholar
  14. Arendt, Hannah (1994a): Freiheit und Politik. In: Dies.: Zwischen Vergangenheit und Zukunft. Übungen im politischen Denken 1, hrsg. v. Ursula Ludz, München 1994b.Google Scholar
  15. Arendt, Hannah (1994b): Revolution und Freiheit. In: Dies.: Zwischen Vergangenheit und Zu- kunft. Übungen im politischen Denken 1, hrsg. v. Ursula Ludz (1994a). München.Google Scholar
  16. Arendt, Hannah (1999): Über den Totalitarismus. Texte Hannah Arendts aus den Jahren 1951 und 1953, hrsg. v. Hannah-Arendt-Institut der Technischen Universität Dresden. Berichte und Studien Nr. 17. Dresden.Google Scholar
  17. Arendt, Hannah (1999): Abschließende Bemerkungen. In: Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e.V. (Hrsg.): Über den Totalitarismus. Texte Hannah Arendts aus den Jahren 1951 und 1953. Berichte und Studien Nr. 17. Dresden.Google Scholar
  18. Arendt, Hannah (2002): Denktagebuch, 1950–1973. 2 Bde., hrsg. v. Ursula Ludz/Ingeborg Nordmann. München.Google Scholar
  19. Arendt, Hannah (2004): Über das Wesen des Totalitarismus. Ein Versuch zu verstehen. In: Meints, Waltraud/Klinger, Katherine (Hrsg.): Politik und Verantwortung. Zur Aktualität von Hannah Arendt. Hannover.Google Scholar
  20. Arendt, Hannah (2014): Vita activa oder Vom tätigen Leben. MünchenGoogle Scholar
  21. Aristoteles (1981): Politik. München.Google Scholar
  22. Benhabib, Seyla (1998): Hannah Arendt. Die melancholische Denkerin der Moderne. Hamburg.Google Scholar
  23. Braun, Kathrin (2001): (K)Eine Denkerin der Vermittlung? Gesellschaftstheorie und Geschlechterverhältnis im Werk von Hannah Arendt. In: Knapp, G.- A./Wetterer, A. (Hrsg.): Soziale Verortung der Geschlechter. Gesellschaftstheorie und feministische Kritik. Münster (Westfälisches Dampfboot).Google Scholar
  24. Breier, Karl-Heinz (1992): Hannah Arendt. Zur Einführung. Hamburg.Google Scholar
  25. Brunkhorst, Hauke (1999): Hannah Arendt. München.Google Scholar
  26. Canovan, Margaret (1992): Hannah Arendt. A Reinterpretation of Her Political Thought. Cambridge.Google Scholar
  27. Förster, Jürgen (2009): Die Sorge um die Welt und die Freiheit des Handelns. Zur institutionellen Verfassung der Freiheit im politischen Denken. Würzburg.Google Scholar
  28. Grunenberg, Antonia (1995): Macht kommt von möglich. In: Dies./Probst, Lothar (Hrsg.): Einschnitte. Hannah Arendts politisches Denken heute. Bremen.Google Scholar
  29. Habermas, Jürgen (1984): Hannah Arendts Begriff der Macht. In: Ders.: Philosophisch- politische Profile. Frankfurt a.M.Google Scholar
  30. Jaeggi, Rahel (1997): Welt und Person. Zum anthropologischen Hintergrund der Gesellschaftskritik Hannah Arendts. Berlin.Google Scholar
  31. Jaeggi, Rahel (2009): Was ist eine (gute) Institution? In: Forst, R./Hartmann, M. /Jaeggi, R./ Saar , M. (Hrsg.):, Sozialphilosophie und Kritik. Frankfurt a.M.Google Scholar
  32. Kant, Immanuel (1988): Schriften zur Anthropologie, Geschichtsphilosophie, Politik und Pädagogik I. In: Ders.: Werkausgabe Bd.XI, hrsg. von Wilhelm Weischedel, Frankfurt a.M.Google Scholar
  33. Lange, Dirk (2008): Bürgerbewusstsein. Sinnbilder und Sinnbildungen in der Politischen Bildung. In: Gesellschaft – Wirtschaft – Politik (GWP) Jg. 57, H. 3.Google Scholar
  34. Meints, Waltraud (2003): Globalisierung und Menschenrechte“. In: Mittelweg 36, (Hrsg. vom Hamburger Institut für Sozialforschung), Nr. 5 Oktober/November 2003.Google Scholar
  35. Meints, Waltraud, (2009): Politische Freiheit. Über die Konstituierung des Welt- und Selbstverhältnisses im Politischen. In: Dies. /Daxner, M./Kraiker, Gerhard (Hrsg.): Raum der Freiheit. Reflexionen über Idee und Wirklichkeit. Bielefeld.Google Scholar
  36. Meints, Waltraud (2011): Partei ergreifen im Interesse der Welt. Eine Studie zur politischen Urteilskraft bei Hannah Arendt. Bielefeld.Google Scholar
  37. Meints-Stender, Waltraud (2012): Reflektierende Urteilskraft als Ethos der Macht – eine Annäherung an einen emanzipatorischen Begriff von Macht. In: Breier, K.H./Gantschow, A. (Hrsg.): Politische Existenz und republikanische Ordnung, Baden-Baden.Google Scholar
  38. Meyer, Katrin (2016): Macht und Gewalt im Widerstreit. Politisches Denken nach Hannah Arendt. Basel.Google Scholar
  39. Niggemeyer, Lars (2008): Gesellschaft und Freiheit bei Hannah Arendt. Ein Vergleich mit Karl Marx. Köln.Google Scholar
  40. Penta, Leo (1985): Macht und Kommunikation. Berlin.Google Scholar
  41. Rese, Friederike, (2008): Macht, Gewalt und öffentlicher Raum bei Hannah Arendt. In: Grunenberg, Antonia/Meints, Waltraud/Bruns, Oliver/Harckensee, Christine (Hrsg.): Perspektiven politischen Denkens. Hannah Arendt zum 100. Geburtstag. Schriften-Reihe des Hannah Arendt-Zentrums der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg. Hannah Arendt Studies. Frankfurt/M.Google Scholar
  42. Saar, Martin (2009): Macht und Kritik. In: Forst, R./Hartmann, M. /Jaeggi, R. /Saar, M. (Hrsg.): Sozialphilosophie und Kritik. Frankfurt a. M.Google Scholar
  43. Sörensen, Paul (2012): Wahrheitsinstitutionen und die Aufgabe der Politischen Theorie. ZPTh Jg. 3, Heft 2/2012.Google Scholar
  44. Thaa, Winfried (2018): Politische Macht in der repräsentativen Demokratie. Drei alternative Konzeptualisierungen und ihre Folgen für Gleichheit und Pluralität. In: Zenkert, G. (Hrsg.): Die Macht der Demokratie. Zur Organisation des Verfassungsstaats. Baden- Baden.Google Scholar
  45. Volk, Christian (2013): Hannah Arendt und die Kritik der Macht. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 61, H.4.Google Scholar
  46. Volk, Christian (2010): Die Ordnung der Freiheit. Recht und Politik im Denken Hannah Arendts. Baden-Baden.Google Scholar
  47. Weber, Max (1966): Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriss einer verstehenden Soziologie. 2. Auflage. Tübingen.Google Scholar
  48. Young-Bruehl, Elisabeth (1986): Hannah Arendt. Leben, Werk und Zeit. Frankfurt a.M.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule NiederrheinMönchengladbachDeutschland

Personalised recommendations