Advertisement

Einleitung

  • Janina ZölchEmail author
Chapter
  • 464 Downloads
Part of the Adoleszenzforschung book series (ADZF, volume 7)

Zusammenfassung

Die Aussage der Psychoanalytiker Grinberg und Grinberg wirkt durch die rhetorische Frage und die Gegenüberstellung der beiden im Superlativ formulierten Adjektive apodiktisch. Aus einer erziehungswissenschaftlichen Forschungsperspektive heraus gilt es dennoch, die ‚zweifelsfreie‘ Besonderheit zu hinterfragen: Was macht eine Migration während der Lebensphase der Jugend bzw. Adoleszenz zu einem (offenbar) solch spezifischen Geschehen? Adoleszenz und Migration sind Themenkomplexe, die in den letzten Jahren eine eingehende (erziehungs-) wissenschaftliche Betrachtung erfahren haben, bislang jedoch fast ausschließlich in Hinblick auf Angehörige der zweiten und dritten Migrantengeneration untersucht worden sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations