Advertisement

Testfahrten Test Drives

Chapter
  • 1.7k Downloads
Part of the Handbuch Rennwagentechnik book series (HR, volume 6)

Zusammenfassung

Wieso sind Testfahrten überhaupt erforderlich, da doch alles in der Theorie erfasst und vorausberechnet werden kann? Dies ist die grundsätzliche Frage, die immer wieder gestellt wird, und die wie folgt beantwortet werden kann:

Erstens spielt der Faktor Mensch hinter dem Lenkrad, der Rennfahrer eine entscheidende Rolle. Zweitens beeinflussen die Reifen und Aerodynamik die Rundenzeiten hochsignifikant, weit vor der Motorleistung. Es sind jedoch noch immer keine Rechenmodelle verfügbar, die die Reifen und Aerodynamik zu 100 % genau berechnen können, daher müssen immer Tests zur Verifikation durchgeführt werden. ‚Tracktime ist teuer‘, deshalb soll die Zeit auf der Strecke optimal genutzt werden. Dieses Kapitel beschreibt, wie Teams ihre Tests auf der Rennstrecke optimal durchführen können. Mehrere Arten von Tests werden beschrieben, z. B. für die Dämpfer, den Gewichtstransfer, die Lastverteilung, den Rollwiderstand, die Aerodynamik und Reifen. Nicht nur Tests für professionell ausgestattete Teams, sondern auch für die ambitionierten Teams in Amateurbereich werden erläutert.

Literatur References

  1. 1.
    Nowlan, D.: The Dynamics of the Race Car. E-Book. Sydney (2010). https://www.chassissim.com

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für FahrzeugforschungBELICON GmbHBayerbachDeutschland
  2. 2.SernéCMRosmalenNiederlande

Personalised recommendations