Advertisement

Benediktinerklöster – Modelle für nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsstile?!

Chapter
  • 446 Downloads

Zusammenfassung

Das Wort „Nachhaltigkeit“ ist aus unserem heutigen Sprachgebrauch nicht mehr wegzudenken. Es scheint als komme kein gesellschaftliches Teilsystem mehr ohne es aus. Egal ob in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Sport, Kultur, Ernährung oder Werbung: Entwicklungen, Veränderungen, positive Prozesse verschiedenster Art sollen, ja müssen „nachhaltig“ sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baur, B. (2010). Biodiversität. Bern u.a.: UTB.Google Scholar
  2. Bornschier, V. (2008). Weltgesellschaft. Grundlegende soziale Wandlungen. Berlin: Lit.Google Scholar
  3. Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen 2010. Bericht über die menschliche Entwicklung 2010. Der wahre Wohlstand der Nationen: Wege zur menschlichen Entwicklung (HDR 2010), Berlin.Google Scholar
  4. Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO) (2011). Global Food Losses and Food Waste. Extent, causes and prevention. Rom.Google Scholar
  5. Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO) (2018). The Food Security and Nutrition in the World. Building climate resilience for food security and nutrition. Rom.Google Scholar
  6. Hauff, M. v. & Kleine, A. (2009). Nachhaltige Entwicklung. Grundlagen und Entwicklung. München: De Gruyter.Google Scholar
  7. Hauff, V. (Hrsg.) (1987). Unsere gemeinsame Zukunft. Der Brundtland-Bericht der Weltkommission für Umwelt und Entwicklung, Greven: Eggenkamp.Google Scholar
  8. Immel, K.-A. (2007). Tatort Eine Welt. Was hat mein Handy mit dem Kongo zu tun? Wuppertal: Peter Hammer Verlag.Google Scholar
  9. Kopfmüller, J. u.a. (2001). Nachhaltige Entwicklung integrativ betrachtet. Konstitutive Elemente, Regeln, Indikatoren. Bern: edition sigma.Google Scholar
  10. Latif, Mojib (2009). Klimawandel und Klimadynamik. Stuttgart: UTB.Google Scholar
  11. Nentwig, W. & Bacher, S. & Brandl, R. (2007). Ökologie kompakt, Berlin u.a.: Springer.Google Scholar
  12. Oxfam International and Development Finance International 2018. The Commitment to reducing Inequality Index 2018. A global global ranking of governments based on what they are doing to tackle the gap between rich and poor. Oxford.Google Scholar
  13. Papst Franziskus, Laudato si’ (LS) (24.05.2015).Google Scholar
  14. Pogge. T. (2009). Gerechtigkeit in der Einen Welt. Essen: Klartext Verlag.Google Scholar
  15. Pufé, I. (2014). Nachhaltigkeit. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  16. Puzicha, M. (2002). Kommentar zur Benediktusregel. St. Ottilien: EOS Verlag.Google Scholar
  17. Rawls, J. (1975). Eine Theorie der Gerechtigkeit. Frankfurt a.M.: Suhrkamp Verlag.Google Scholar
  18. Rosenberger, M. (2001). Im Zeichen des Lebensbaums. Ein theologisches Lexikon der christlichen Schöpfungsspiritualität. Würzburg: Echter Verlag.Google Scholar
  19. Rosenberger, M. (2002). Mit beherzter Vernunft: Fühlen und Denken in ihrer Bedeutung für das sittliche Urteil, Münchner Theologische Zeitschrift, 53(1), 59-72.Google Scholar
  20. United Nations Development Programme (2006). Human Development Report 2006. Beyond scarcity: Power, poverty and the global water crisis (HDR 2006), New York.Google Scholar
  21. United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization (Hrsg.) (2015). Water for a Sustainable World. The United Nations World Water Development Report 2015 (WWDR 2015). Paris.Google Scholar
  22. United Nations, Department of Economic and Social Affairs, Population Division (2017). World Population Prospects. The 2017 Revision, Key Findings and Advance Tables (WPP 2017). New York.Google Scholar
  23. Vogt, M. 2009. Prinzip Nachhaltigkeit. Ein Entwurf aus theologisch-ethischer Perspektive, München: ökom Verlag.Google Scholar
  24. World Health Organization & United Nations Children’s Fund (2017). Progress on drinking water, sanitation and hygiene: 2017 update and SDG baselines (WHO 2017). Genf.Google Scholar
  25. Winkler, G. (2018). Mit Freude und Hirnschmalz. Impulse benediktinischer Spiritualität für nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsstile. München: ökom Verlag.Google Scholar
  26. Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) (2011). Welt im Wandel. Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation, Berlin.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Bischöfliches Gymnasium PetrinumLinzÖsterreich

Personalised recommendations