Advertisement

Die Herleitung der Legalitätspflicht im Lichte der klassischen Auslegungsgrundsätze

  • Rouven KuschnereitEmail author
Chapter
  • 359 Downloads
Part of the Juridicum - Schriften zum Unternehmens- und Wirtschaftsrecht book series (JUSUW)

Zusammenfassung

Der erste Ansatzpunkt für die Herleitung der Legalitätspflicht liegt in den §§ 76 Abs. 1, 93 Abs. 1 AktG, welche generalklauselhaft die Rechtsstellung des Vorstands umschreiben. Aus der Zusammenschau beider Normen ergibt sich, dass der Vorstand die Gesellschaft zu leiten (§ 76 Abs. 1 AktG) und bei der damit verbundenen Geschäftsführung „die Sorgfalt eines ordentlichen und gewissenhaften Geschäftsleiters“ anzuwenden hat (§ 93 Abs 1 S. 1 AktG). Aus der durch die letztere Regelung begründete allgemeine Sorgfaltspflicht wird verbreitet die Legalitätspflicht des Vorstands hergeleitet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.KonstanzDeutschland

Personalised recommendations