Advertisement

Perspektive(n) gewerkschaftlicher Transnationalisierung

  • Carmen ThammEmail author
Chapter
  • 151 Downloads
Part of the Globale Politische Ökonomie book series (GPÖ)

Zusammenfassung

Durch die Globalisierung und die beschleunigte europäische Integration sind die nationalen Arbeits- und Sozialbedingungen unter einen erheblichen Anpassungsdruck geraten (Bieling/Schulten 2002; Schulten 2004: 239ff; Bieler 2007: 111f; Rüb 2008: 108f; Bieler et. al. 2015: 1). Die Gewerkschaften sahen sich mit einem tarifpolitischen Unterbietungswettkampf (Busch 1994: 198; Deppe 2012) konfrontiert, dem sie auf unterschiedliche Weise zu begegnen versuchten. Auf nationaler Ebene bestand für sie zum einen die Option – im Sinne eines gewerkschaftspolitischen Protektionismus – eine Einschränkung der Mobilität von Gütern und Kapital zu fordern oder zum anderen ihre Strategien an dem Versuch auszurichten, die Vorteile der Liberalisierung, z.B. durch die Etablierung nationaler Wettbewerbsbündnisse, verteilungspolitisch zu nutzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.TübingenDeutschland

Personalised recommendations