Advertisement

Anpassen und weiterentwickeln

  • Anett Mehler-Bicher
  • Frank Mehler
  • Nicolai Kuntze
  • Sibylle Kunz
  • Bernhard Ostheimer
  • Lothar Steiger
  • Hans-Peter Weih
Chapter
  • 2.2k Downloads
Part of the WiWi klipp & klar book series (WIWIKK)

Zusammenfassung

In den meisten Unternehmen werden IT-Aufgaben wie die Bereitstellung von Software und Hardware für die Mitarbeiter oder die Softwareentwicklung kleinerer Programme oft in Eigenarbeit durchgeführt. Nehmen die Zeitaufwände immer mehr zu, wird hinterfragt, ob man alles selbst machen muss oder z. B. ein externer Dienstleister eingesetzt werden kann.

Literatur

IT-Sourcing

  1. Hansen, H. R., Mendling, J., & Neumann, G. (2015). Wirtschaftsinformatik. München: de Gruyter.Google Scholar
  2. Von Jouanne-Diedrich, H. (2004). Outsourcing-Forschung: Systematisierung und Lessons Learned. In Informationsmanagement-Konzepte und Strategien für die Praxis. Heidelberg: dpunkt.Google Scholar

Innovationen in der IT

  1. Back, A., Thoma, S., & Guggisberg, V. (2018). Management von digitalen Innovationen: Hat das Innovationstrichtermodell ausgedient? Wirtschaftsinformatik & Management, Ausgabe, 10(2), 24–35.CrossRefGoogle Scholar
  2. Christensen, C. M. (1997). The innovator’s dilemma: When new technologies cause great firms to fail. Boston: Harvard Business School Press, reprint 2016.Google Scholar
  3. Cooper, R. G. (2002). Top oder Flop in der Produktentwicklung. Erfolgsstrategien: von der Idee zum Launch. Weinheim: Wiley.Google Scholar
  4. Hofbauer, G. (2004). Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Innovationen. Arbeitsberichte – Working Papers TH Ingolstadt, Nr. 3.Google Scholar
  5. Kreutzer, R. T. (2018). Führungs- und Organisationskonzepte im digitalen Zeitalter kompakt. Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  6. Peter, L. (2018). Corporate Company Builder. Wirtschaftsinformatik & Management, Ausgabe, 10(2), 68–74.CrossRefGoogle Scholar
  7. Rogers, E. M. (2003). Diffusion of innovations. New York: Free Press.Google Scholar
  8. Rothwell, R. (1994). Towards the fifth-generation innovation process. International Marketing Review, 11(1), 7–31.CrossRefGoogle Scholar
  9. Schumpeter, J. A. (1939). Business cycles. A theoretical, historical and statistical analysis of the capitalist process. New York/London: McGraw Hill Book Company.Google Scholar

Neue Technologien

  1. Azuma, R. (1997). A survey of augmented reality. http://www.cs.unc.edu/~azuma/ARpresence.pdf. Zugegriffen am 15.04.2019.
  2. Borgmeier, A., & Grohmann, A. (2017). Smart Services und Internet der Dinge: Geschäftsmodelle, Umsetzung und Best practices: Industrie 4.0, Internet of Things (IoT), Machine-to-Machine, Big Data, Augmented Reality Technologie. München: Hanser.CrossRefGoogle Scholar
  3. Dörner, R. (2014). Virtual und Augmented Reality (VR/AR): Grundlagen und Methoden der Virtuellen und Augmentierten Realität. Heidelberg: Springer.Google Scholar
  4. Ertel, W. (2013). Grundkurs Künstliche Intelligenz. Wiesbaden: Springer Vieweg.CrossRefGoogle Scholar
  5. Kruse, R., Borgelt, C., Braune, C., Klawonn, F., Moewes, C., & Steinbrecher, M. (2015). Computational intelligence. Wiesbaden: Springer Vieweg.CrossRefGoogle Scholar
  6. Mehler-Bicher, A., & Steiger, L. (2014). Augmented Reality: Theorie und Praxis. München: de Gruyter.CrossRefGoogle Scholar
  7. Milgram, P., Takemura, H., Utsumi, A., & Kishino, F. (1994). Augmented Reality: A Class of Displays on the Reality-Virtuality Continuum (S. 282–292). Boston: Telemanipulator and Telepresence Technologies.Google Scholar
  8. Rey, G. D., & Wender, K. F. (2017). Neuronale Netze – Eine Einführung in die Grundlagen, Anwendungen und Datenauswertung. Bern: Hans Huber.Google Scholar
  9. Sprenger, F., & Engemann, C. (2015). Internet der Dinge: Über smarte Objekte, intelligente Umgebungen und die technische Durchdringung der Welt, Digitale Gesellschaft. Lüneburg: Transcript.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Anett Mehler-Bicher
    • 1
  • Frank Mehler
    • 2
  • Nicolai Kuntze
    • 1
  • Sibylle Kunz
    • 1
  • Bernhard Ostheimer
    • 1
  • Lothar Steiger
    • 1
  • Hans-Peter Weih
    • 1
  1. 1.Hochschule MainzFachbereich WirtschaftMainzDeutschland
  2. 2.Technische HochschuleBingenFB 2, BingenDeutschland

Personalised recommendations