Advertisement

Wechselwirkung und Vergesellschaftung (Georg Simmel)

Chapter
  • 5.1k Downloads

Zusammenfassung

Die eigentliche soziologische Diskussion über soziale Interaktion setzte mit Georg Simmel (1858–1918) ein. Was ihn besonders interessierte war die Frage, wie soziale Formen entstehen. Eine seiner Antworten lautete: die Menschen stehen in Wechselwirkung zueinander, diese Wechselwirkungen verdichten sich – unabhängig vom Wissen und Wollen der Individuen – zu temporären Formen, die individuelles und gemeinsames Handelns rahmen und eine prozessuale Ordnung bewirken. Indem die Individuen in Wechselwirkungen zueinander stehen und agieren, vergesellschaften sie sich. Vergesellschaftung ist ein ewiger Prozess, in dem sich die Individuen verketten. Mit seinen Überlegungen zur Wechselwirkung wurde Simmel zum wichtigsten Vorläufer der zunächst in den USA aufkommenden interaktionistischen Theorien.

Literatur

  1. Lichtenberg, G. C. (1775). Sudelbücher 1. (Lichtenberg: Schriften und Briefe, Erster Bd.) München: Hanser (1968) (Zweitausendeins, o. J.).Google Scholar
  2. Nedelmann, B. (1999). Georg Simmel. In: D. Kaesler (Hrsg.) (1999): Klassiker der Soziologie, Bd. 1. München: Beck.Google Scholar
  3. Simmel, G. (1890). Über sociale Differenzierung. In: G. Simmel (1989ff.), Bd. 2.Google Scholar
  4. Simmel, G. (1892). Einleitung in die Moralwissenschaft. Eine Kritik der ethischen Grundbegriffe. Erster Band. (Simmel 1989ff., Bd. 3).Google Scholar
  5. Simmel, G. (1894). Das Problem der Sociologie. In: G. Simmel (1989ff.), Bd. 5.Google Scholar
  6. Simmel, G. (1900). Philosophie des Geldes. (G. Simmel 1989ff., Bd. 6).Google Scholar
  7. Simmel, G. (1903). Die Großstädte und das Geistesleben. In: G. Simmel (1989ff.), Bd. 7.Google Scholar
  8. Simmel, G. (1908). Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung. (Simmel 1989ff., Bd. 11).Google Scholar
  9. Simmel, G. (1917). Das Gebiet der Soziologie. In: G. Simmel (1917): Grundfragen der Soziologie (Individuum und Gesellschaft). Berlin: de Gruyter (4. Aufl. 1984).Google Scholar
  10. Simmel, G. (1918). Der Konflikt der modernen Kultur. In: G. Simmel (1968): Das individuelle Gesetz. Philosophische Exkurse. Hrsg. von Michael Landmann. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Simmel, G. (1989ff). Georg Simmel Gesamtausgabe. Hrsg. von O. Rammstedt. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Fernuniversität in HagenHagenDeutschland

Personalised recommendations