Advertisement

Mit wem, warum und wie in Dienstleistungen kooperieren? Der Entwicklungsprozess einer Toolbox für die Praxis

  • Uta JüttnerEmail author
  • Sebastian Huber
  • Susanne Furrer
  • Katharina Windler
  • Sandrina Meldau
Chapter
  • 2k Downloads
Part of the Forum Dienstleistungsmanagement book series (FD)

Zusammenfassung

Der vorliegende Beitrag behandelt die nachhaltige Einführung von Kooperationsmanagement in einem Unternehmen. Im Rahmen eines co-kreativen Aktionsforschungsprozesses wird eine Kooperationstoolbox bestehend aus vier Tools erarbeitet. Diese Tools umfassen die Initiierung und Steuerung der Kooperations-Partnerbeziehungen sowohl auf partnerspezifischer als auch auf partnerübergreifender Ebene. Die Toolbox dient Unternehmen zur Systematisierung und Professionalisierung ihres Kooperationsmanagements.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Andersen, B./Henriksen, B./Aarseth, W. (2006): Holistic Performance Management – an Integrated Framework, in: International Journal of Productivity and Performance Management, Vol. 55, No. 1, S. 61-78.CrossRefGoogle Scholar
  2. Betty Bossi (2018a): Betty Bossi AG, https://www.bettybossi.ch/de/Admin/Display/ 1064757/Betty-Bossi-AG (Zugriff am 04.10.2018).
  3. Betty Bossi (2008b): Betty Bossi Partnerschaften, https://www.bettybossi.ch/de/Admin/ Display/1064758/Partner (Zugriff am 04.10.2018).
  4. Bruhn, M. (2003): Kooperationen im Dienstleistungssektor, in: Zentes, J./Swoboda, B./Morschett D. (Hrsg.): Kooperationen, Allianzen und Netzwerke, Wiesbaden, S. 1181-1206.Google Scholar
  5. Cassell, C./Bishop, V./Symon, G./Johnson, P./Buehring, A. (2009): Learning to Be a Qualitative Management Researcher, in: Management Learning, Vol. 40, No. 5, S. 513-533.CrossRefGoogle Scholar
  6. Coughlan, P./Coghlan, D. (2002): Action Research for Operations Management, in: International Journal of Operations and Production Management, Vol. 22, No. 2, S. 222-240.CrossRefGoogle Scholar
  7. Dick, B. (2000): A Beginner’s Guide to Action Research, http://www.uq.net.au/action_research/arp/guide.html (Zugriff am 12.08.2018).
  8. Eden, C./Ackermann, F. (2018): Theory into Practice, Practice to Theory – Action Research in Method Development, in: European Journal of Operational Research. Vol. 271, No. 3, S. 1145-1155.CrossRefGoogle Scholar
  9. Glückler, J./Hammer, I. (2013): Situative organisatorische Netzwerkanalyse – Ein Instrument zur Beratung von Unternehmensnetzwerken, in: Sydow, J./Duschek, S. (Hrsg.): Netzwerkzeuge, Wiesbaden, S. 33-45.Google Scholar
  10. Gummesson, E. (2000): Qualitative Methods in Management Research, Newcastle upon Tyne.Google Scholar
  11. Hales, D.N./Siha, S.M./McKnew, J.I. (2006): Prioritizing Tactical Quality Improvement – An Action Research Study, in: International Journal of Operations and Production Management, Vol. 26, No. 8, S. 866-881.CrossRefGoogle Scholar
  12. Hoffmann W.H. (2006): Allianzmanagementkompetenz – Entwicklung und Institutionalisierung einer strategischen Ressource, in: Sydow, J. (Hrsg.): Management von Netz-werkorganisationen, Wiesbaden, S. 251-307.Google Scholar
  13. Möller, K./Rajala, A./Svahn, S. (2005): Strategic Business Nets – Their Type and Business Management, in: Journal of Business Research, Vol. 58, No. 9, S. 1274-1284.CrossRefGoogle Scholar
  14. Reason, P./Bradbury, H. (Hrsg.) (2001): Handbook of Action Research – Participative Inquiry and Practice, Newcastle upon Tyne.Google Scholar
  15. Wiendahl, H.-P./Dreher, C./Engelbrecht, A. (2005): Erfolgreich kooperieren – Best-Practice-Beispiele ausgezeichneter Zusammenarbeit, Heidelberg.Google Scholar
  16. Wilson, H. (2004): Towards Rigour in Action Research – A Case Study in Marketing Planning, in: European Journal of Marketing, Vol. 38, No. 3/4, S. 378-400.CrossRefGoogle Scholar
  17. Zentes, J./Swoboda, B./Morschett, D. (2005): Kooperationen, Allianzen und Netzwerke. Grundlagen – Ansätze – Perspektiven, 2. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Uta Jüttner
    • 1
    Email author
  • Sebastian Huber
    • 1
  • Susanne Furrer
    • 2
  • Katharina Windler
    • 1
  • Sandrina Meldau
    • 1
  1. 1.LuzernSchweiz
  2. 2.ZürichSchweiz

Personalised recommendations