Advertisement

Braucht jede Apothekenkooperation eine eigene App? – Eine theoretische und empirische Analyse

  • Hendrik SchröderEmail author
  • Semra Ersöz
Chapter
  • 2k Downloads
Part of the Forum Dienstleistungsmanagement book series (FD)

Zusammenfassung

Der Beitrag greift vier Punkte auf: (1) das Angebot an Apotheken-Apps im Allgemeinen und von Apothekenkooperationen im Besonderen, (2) die Funktionen von Apotheken-Apps sowie deren Nutzen für die Kunden (Patienten) und die Apotheken, (3) die Anreiz-Beitrags-Theorie, um zu untersuchen, unter welchen Voraussetzungen die Mitglieder einer Apothekenkooperation die Entwicklung und Verbreitung einer Apotheken-App unterstützen, und (4) die Ressourcentheorie, um zu untersuchen, unter welchen Voraussetzungen eine Apothekenkooperation eine eigene App entwickelt und nicht auf eine kooperationsübergreifende bzw. kooperationsunabhängige Lösung setzt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Apotheke Adhoc (2018a): Die größten Kooperationen, https://www.apotheke-adhoc.de/mediathek/detail/apothekenkooperationen-in-deutschland/ (Zugriff am 17.08.2018).
  2. Apotheke Adhoc (2018b): Linda Apotheken App im neuen Look, https://www.apotheke-adhoc.de//branchennews/alle-branchennews/branchennews-detail/linda-apotheken-app-im-neuen-look/ (Zugriff am 17.08.2018).
  3. Apotheke Adhoc (2018c): Datenschutz killt WhatsApp-Rezepte, https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/apothekenpraxis/datenschutz-killt-whatsapp-rezepte-neue-regeln/ (Zugriff am 23.08.2018).
  4. Alphega Pharmacy (2018): Das Konzept von Alphega Pharmacy, http://www.alphega-apotheken.com/-konzept-alphega-pharmacy (Zugriff am 19.8.2018).
  5. Alliance Healthcare Deutschland (2018): Alphega Apothekenkooperation, http://www.al-liance-healthcare.de/alphega-apotheken (Zugriff am 19.8.2018).
  6. AZ (2018): Callmyapo und Apojet kooperieren, in: Apotheker Zeitung 2018, Nr. 39, S. 4.Google Scholar
  7. Bamberger, I./Wrona, T. (1996): Der Ressourcenansatz und seine Bedeutung für die Strategische Unternehmensführung, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 48. Jg., Nr. 2, S.130-153.Google Scholar
  8. Barth, K./Hartmann, M./Schröder, H. (2015): Betriebswirtschaftslehre des Handels, 7. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  9. Berger, U./Bernhard-Mehlich, I. (1995): Die Verhaltenswissenschaftliche Entscheidungstheorie, in: Kieser, A. (Hrsg.): Organisationstheorien, 2. Aufl., Stuttgart u.a.Google Scholar
  10. Beyer, B./Karg, V./Rommerskirchen, C. (2017): Geschäftsbericht – Vorstandsvorwort, https://www.linda.de/fileadmin/user_upload/press/Geschaeftsbericht/LINDA_AG_Geschaeftsbericht_2016_2017_03.pdf (Zugriff am 19.8.2018).
  11. BVDAK (2018): Kooperationskompass 1/10 BVDAK Mitglieder, RZ_Kompass_2018_Mitglieder.pdf (Zugriff am 23.08.2018).Google Scholar
  12. Ditzel, P. (2018): Vor einem Umbruch… – Bericht vom 10. Kooperationsgipfel des BVDAK, in: Deutsche Apotheker Zeitung, Nr. 7, S. 65-66.Google Scholar
  13. Esch, F.-R./Langner, T. (2005): Markenmanagement in Wertschöpfungsnetzwerken, in: Zentes, J./Swoboda, B./Morschett, D. (Hrsg.): Kooperationen, Allianzen und Netzwerke, 2. Aufl., Wiesbaden, S. 821-844.Google Scholar
  14. Freiling, J. (2001): Resource-based View und ökonomische Theorie – Grundlagen und Positionierung des Ressourcenansatzes, Wiesbaden.Google Scholar
  15. Freiling, J./Reckenfelderbäumer, M. (2004): Markt und Unternehmung – Eine marktorientierte Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Wiesbaden.Google Scholar
  16. Fried, A. (2007): Was erklärt die Resource-based View of the Firm?, in: Moldaschi, M. (Hrsg.): Nachhaltigkeit von Unternehmensführung und Arbeit – Immaterielle Ressourcen, 2. Aufl., München/Mehring, S. 185-217.Google Scholar
  17. Google Play (2018): Meine Apotheke – Bewertungen, http://t1p.de/ia1o (Zugriff am 07.11.2018).
  18. Hartmann, S. (2017): Pressemitteilung – Branchentalk, hochkarätige Referenten und spannende Preisverleihung, https://www.vitaplus-ag.de/files/VitaPlus_AG/Pressemitteilungen/PM-BVDAK-20170117.pdf (Zugriff am 25.09.2018).
  19. Kieser, A. (1995): Organisationstheorien, 2. Aufl., Stuttgart u.a.Google Scholar
  20. Knobloch, C./Schröder, H. (2016a): A wie App – Digitale Wege, um Kunden zu gewinnen, in: Apotheke + Marketing, Nr. 1, S. 15-18.Google Scholar
  21. Knobloch, C./Schröder, H. (2016b): Essener DacApo – Apps für Apothekenkunden, http://t1p.de/z0zk (Zugriff am 17.08.2018).
  22. March, J./Simon, H. (1993): Organizations, 2. Aufl., Cambridge/Massachusetts.Google Scholar
  23. MaxMo (2018): Machen Sie MAXMO zu Ihrer Lieblingsapotheke – apothekenAPP!, https://www.maxmo.de/machen-sie-maxmo-zu-ihrer-lieblingsapotheke-apotheken-app/ (Zugriff am 07.11.2018).
  24. Müller-Bohn, T. (2018): Schwachstellen werden deutlicher – Eine Analyse zu den Daten des Apothekenwirtschaftsberichts 2018, in: Deutsche Apotheker Zeitung, Nr. 18, S. 24-33.Google Scholar
  25. Reith, C. (2007): Convenience im Einzelhandel, Frankfurt am Main.Google Scholar
  26. Schewe, G. (2018): Unternehmenskultur, https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/organisationskultur-46204/version-269490 (Zugriff am 19.8.2018).
  27. Schröder, H. (2013): Kooperationen – auch für Apotheken eine strategische Option? Teil I – Von vertikalen und horizontalen Netzwerken, in: Apotheker Zeitung, Nr. 7, S. 6.Google Scholar
  28. Simon, H. (1957): A comparison of organization theories, in: Simon, H. (Hrsg.): Models of Man, New York, S. 170-182.Google Scholar
  29. Tebroke, E. (2018): Vorbestell-Apps – Der direkte Draht in die Apotheke, https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=77568 (Zugriff am 15.08.2018).
  30. Tietz, B. (1993): Der Handelsbetrieb, 2. Aufl., München.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.EssenDeutschland

Personalised recommendations