Advertisement

Perspektiven–Wechsel – Wechsel–Perspektiven Von wissenschaftlicher Theorie zum pädagogischen „Comic“

  • Anita Galuschek
  • Henrike Ott
Chapter

Abstract

In unserem Beitrag beschreiben wir den Prozess, die Hürden und die Meilensteine, die eine Transferleistung vom Medium „Wissenschaftliche Arbeit” zur Reduktion der komplexen wissenschaftlichen Inhalte auf das Medium „Comic“ zur Verwendung im Schulunterricht mit sich bringt. Ziel dieses Transferprojektes, das im Rahmen des PLACE–Programms der Heidelberg School of Education verwirklicht wird, ist es, im Schulunterricht einen Perspektivenwechsel in der Wahrnehmung der persönlichen Lebenswelt zu ermöglichen. Dabei schafft ein praktisch aufbereiteter relationaler Ansatz ein Bewusstsein dafür, wie der Umgang mit Bezugssystemen, seien diese nun Kultur, Religion oder Lebensraum, im Alltag vollzogen wird. Ein solches multiperspektivisches Verstehen von Relationalität im Alltag gründet sich auf nicht–westlichen (südostasiatischen) Ansätzen von Selbstsein und Person–Sein. Auf diese Weise wird vor einem postkolonialem Hintergrund eine Reflexion der eigenen „Ich–Wahrnehmung“ geschaffen. Dazu werden Brücken zwischen ethnologischen und philosophischen Fragestellungen geschlagen, didaktisch reduziert und in einer graphischen Erzählung verarbeitet. In der Lehrer*innen–Bildung und im Schulunterricht wird durch diese visuelle Darstellungen und deren Reflexion Relationalität nicht nur im eigenen Selbst, sondern auch im Mitmenschen erfahren. Der Comic wird unter der Zuhilfenahme von eigens dafür konzipierten Arbeitsblättern mit offenen Fragestellungen und einer Orientierung für Lehrer im Schulunterricht angewendet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Anita Galuschek
    • 1
  • Henrike Ott
    • 1
  1. 1.Institut für EthnologieUniversität HeidelbergHeidelbergGermany

Personalised recommendations