Advertisement

Evidenzbasierte Unterrichtsentwicklung: Lichtblick oder Nebelschleier?

  • Michael WeylandEmail author
  • Tobias Stricker
Chapter

Zusammenfassung

Evidenzbasierung gilt in der Schulentwicklung als bildungspolitisches Steuerungsparadigma, und ohne Unterrichtsentwicklung kann Schulentwicklung nicht gelingen. In unserem Beitrag untersuchen wir daher die These, dass Unterrichtsentwicklung ebenfalls in hohem Maße evidenzbasiert stattfinden sollte. Am Beispiel eines Forschungsprojekts aus dem Kernbereich der ökonomischen Bildung wird das Potenzial evidenzbasierter Unterrichtsentwicklung im Falle herausragender unterrichts- bzw. fachspezifischer Themen aufgezeigt. Der Beitrag schließt mit einer kurzen Diskussion der Bedingungen, Chancen und Herausforderungen evidenzbasierter Unterrichtsentwicklung vor dem Hintergrund einer Neuausrichtung des Qualitätskonzepts in Baden-Württemberg.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anderson, J. R.; Funke, J. (Hrsg.) (2013): Kognitive Psychologie. 7., erweiterte und überarbeitete, neu gestaltete Auflage. Berlin/Heidelberg: Springer VS.Google Scholar
  2. Becker, W. E.; Watts, M. (1998): Teaching Economics: What Was, Is, and Could Be. In: Becker, W. E.; Watts, M. (Ed.): Teaching Economics to Undergraduates. Alternatives to Chalk and Talk. Cheltenham: Edward Elga. pp. 1-10.Google Scholar
  3. Bellmann, Johannes (2016): Datengetrieben und/oder evidenzbasiert? Wirkungsmechanismen bildungspolitischer Steuerungsansätze. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Sonderheft 31. S. 147-161.Google Scholar
  4. Bellmann, J. (2018): Von Daten getrieben. Eine kritische Analyse des „Neuen Qualitätskonzepts für das Schulsystem“ in Baden-Württemberg. In: Lehren & Lernen. Heft 12/2018. S. 30-34.Google Scholar
  5. Bergstrom, T.; Miller, J. (2000): Experiments with Economic Principles. Microeconomics. 2. Auflage. Boston: Irwin McGraw-Hill.Google Scholar
  6. Bortz, J.; Döring, N. (2006): Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler. 4., überarbeitete Auflage. Heidelberg: Springer Medizin Verlag.Google Scholar
  7. Camerer, C. F. (2003): Behavioral Game Theory: Experiments in Strategic Interaction. New York: Russell Sage Foundation.Google Scholar
  8. Dickie, M. (2000): Experimenting on Classroom Experiments: Do they increase learning in introductory microeconomics? In: Journal of Economic Education. 03/2000 pp. 267-288.Google Scholar
  9. Dubs, R. (2009): Lehrerverhalten. Ein Beitrag zur Interaktion von Lehrenden und Lernenden im Unterricht. 2., überarbeitete Auflage. Stuttgart: Steiner.Google Scholar
  10. Ebbers, I.; Schlösser, H. J.; Schuhen, M.; Macha, K. (2012): On the Effectiveness of Economic Experiments as a Method of Teaching Undergraduates. In: Van den Bossche, P.; Gijselaers, W. H.; Milter, Richard G. (Ed.): Learning at the Crossroads of Theory and Practice. Advances in Business Education and Training 4, o. A. pp. 129-139.Google Scholar
  11. Euler, D.; Hahn, A. (2007): Wirtschaftsdidaktik. 2., aktualisierte Auflage. Stuttgart: UTB.Google Scholar
  12. Friedrichs, J. (1990): Methoden empirischer Sozialforschung. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  13. Gremmen, H.; Potters, J. (1997): Assessing the Efficacy of Gaming in Economic Education. In: The Journal of Economic Education. 04/1997. pp. 291-303.Google Scholar
  14. Gremmen, H.; van den Brekel, G. (2013): Do classroom experiments increase student motivation? A pilot study. In: AIIC 2013. Online im Internet: http://eujournal.org/index.php/esj/article/view-File/1347/1356. Abgerufen am 30.10.2018.
  15. Güth, W.; Kliemt, H. (2003): Experimentelle Ökonomik: Modell-Platonismus in neuem Gewande? In: Held, M.; Kubon-Gilke, G.; Sturn, R. (Hrsg.): Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Jahrbuch 2. Experimente in der Ökonomik. Marburg: Metropolis. S. 315-342.Google Scholar
  16. Hattie, J. (2013): Lernen sichtbar machen. Überarb. deutschsprachige Ausgabe. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren.Google Scholar
  17. Haus, A. (2009): Classroom Experiments. Ökonomische Experimente als Unterrichtsmethode. Schwalbach/Taunus: Wochenschau-Verlag.Google Scholar
  18. Helmke, A. 2010: Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität. Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts. 3. Auflage. Seelze-Velber: Klett Kallmeyer.Google Scholar
  19. Helmke, A. 2017: Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität. Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts. 7. Auflage. Seelze-Velber: Klett Kallmeyer.Google Scholar
  20. Holt, C. A. (1999): Teaching Economics with Classroom Experiments. In: Southern Economic Journal. 03/1999. pp. 603-610.Google Scholar
  21. Holt, C. A. 2005: Markets, Games, and Strategic Behavior: Recipes for Interactive Learning. Online im Internet: http://harbaugh.uoregon.edu/Readings/expbooknsf.pdf. Abgerufen am 30. 10. 2018.
  22. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg (2017): Qualitätskonzept für das Bildungssystem Baden-Württembergs. Online im Internet: https://www.km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/28_06_2017+Qualitaetskonzept+Bildungssystem/?LISTPAGE=4978503. Abgerufen am 03.01.2019.
  23. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg (2019): Qualitätskonzept für das Bildungssystem Baden-Württembergs. Online im Internet: https://www.km-bw.de/,Lde/Startseite/Schule/Qualitaetskonzept. Abgerufen am 03.01.2019.
  24. Langner, F. 2007: Modellbildung und Fallstudien zur europäischen Geldpolitik. In: Jacobs, H. (Hrsg.): Methodenbewusster Unterricht in Beispielen. Trappen-Texte 2. Bad Honnef: Wochenschau- Verlag. S. 47-55. S. 47-55.Google Scholar
  25. Maritzen, N. (2018): Die Arbeit mit Daten in Hamburg. Von Evidenz zu Entwicklung. Online im Internet: https://www.km-bw.de/site/pbs-bw-new/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/Qualitaetskonzept/Maritzen_Arbeit-mit-Daten-Hamburg_Okt-2018.pdf. Abgerufen am 05.12.2018.
  26. Ockenfels, A. (2005): Abschied vom Homo Oeconomicus. Interview mit DW-World. Online im Internet: http://www.dw.de/abschied-vom-homo-oeconomicus/a-1505080-1. Abgerufen am 30.09.2018.
  27. Popper, K. R. (1997): Ausgewählte Texte zur Erkenntnistheorie, Philosophie der Naturwissenschaften, Metaphysik, Sozialphilosophie. Herausgegeben von David Miller. 2. Auflage. Stuttgart: UTB.Google Scholar
  28. Prediger, S.; Link, M.; Hinz, R.; Hußmann, S.; Thiele, J.; Ralle, B. (2012): Lehr-Lernprozesse initiieren und erforschen – Fachdidaktische Entwicklungsforschung im Dortmunder Modell. In: MNU. 8/2012. S. 452-457.Google Scholar
  29. Reiß, S.; Sarris, V. (2012): Experimentelle Psychologie. Von der Theorie zur Praxis. München: Pearson.Google Scholar
  30. Rott, A.; Berg, H. (2001): Ökonomische Experimente. Eine neue Lehrmethode in der Volkswirtschaftslehre. In: Wirtschaftswissenschaftliches Studium. 02/2001. S. 113-116.Google Scholar
  31. Schuhen, M. (2005): Ökonomische Experimente. In: sowi-online. Methodenlexikon. Online im Internet: http://www.sowi-online.de/praxis/methode/oekonomische_experimente_classroom_experiments.html. Abgerufen am 30.09.2018.
  32. Schuhen, M.; Weyland, M. (2011): Marktwirtschaft unterrichten – aber wie? In: Gesellschaft – Wirtschaft – Politik (GWP). Heft 03/2011. S. 387-398.Google Scholar
  33. Shadish, W. R.; Campbell, D. T.; Cook, T. D. (2002): Experimental and quasi-experimental designs for generalized causal inference, Boston: Houghton Mifflin.Google Scholar
  34. Slavin, R. E. (2006): Educational Research in an Age of Accountability. Boston: Pearson.Google Scholar
  35. Terhart, E. (2014): Wirkungsannahmen in Konzepten der Qualitätsverbesserung des Bildungssystems: Hoffen, Bangen, Trauern. In: Fickermann, D.; Maritzen, N. (Hrsg.): Grundlagen für eine datenund theoriegestützte Schulentwicklung Konzeption und Anspruch des Hamburger Instituts für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung (IfBQ). Münster: Waxmann. S. 181-199.Google Scholar
  36. Van den Akker, J.; Gravemeijer, K.; McKenney, S.; Nieveen, N. (Hrsg.) (2006): Educational Design Research. London/New York: Routledge.Google Scholar
  37. Wellenreuther, M. (2010): Lehren und Lernen – aber wie? Empirisch-experimentelle Forschungen zum Lehren und Lernen im Unterricht. Grundlagen der Schulpädagogik Band 50. 5. Auflage. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.Google Scholar
  38. Weyland, M. (2016): Experimentelles Lernen und ökonomische Bildung. Ein Beitrag zur fachdidaktischen Entwicklungsforschung. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  39. Weyland, M; Stommel, P. (2016): Kompetenzorientierung 2.0 – Domänenspezifische Lernaufgaben für die ökonomische Bildung. In: Zeitschrift für ökonomische Bildung (ZföB). Heft 05/2016. S. 94-118.Google Scholar
  40. Yee, B.; Yee, Dianne (2018): Alberta School Accountability Measures and School Development Planning. Online im Internet: https://www.km-bw.de/site/pbs-bw-new/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/Qualitaetskonzept/Yee_Alberta-School-Accountability_Okt-2018.pdf. Abgerufen am 03.01.2019.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für BildungsmanagementPädagogische Hochschule LudwigsburgLudwigsburgDeutschland

Personalised recommendations