Advertisement

Schulfeedback in Schleswig-Holstein – Vorbild für Baden-Württemberg?

  • Gisa BehrenbeckEmail author
  • Irene Kremer
Chapter

Abstract

Nach einer einleitenden Auseinandersetzung mit der im Jahr 2017 ausgesetzten bisherigen Fremdevaluationspraxis in Baden-Württemberg und empirischen Forschungsergebnissen zur Qualitätssicherung in Schulen fokussiert der Beitrag das in Schleswig-Holstein eingeführte sogenannten „Schulfeedback“. Es wird u. a. erörtert, ob und gegebenenfalls wie das schleswig-holsteinische Modell Anregungen für Baden-Württemberg bieten kann. Grundsätzliche Überlegungen zur Neukonzeption der externen Evaluation in Baden-Württemberg schließen den Aufsatz ab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Landesinstitut für Schulentwicklung (2017): Beiträge zur Bildungsberichterstattung: Ergebnisse der Fremdevaluation in Baden-Württemberg 2011 – 2016. Online im Internet: https://www.ls-bw.de/site/pbs-bw-new/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/Dienststellen/ls-bw/Service/Bildungsberichterstattung/Ergebnisberichte/FEV/Ergebnisse_FEV_AS_2011-15.pdf. Abgerufen am 14.04.2018.
  2. Marzano, R. J. (2003): What works in schools. Translating research into action. Alexandria: Association for Supervision and Curriculum Development.Google Scholar
  3. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein (2016): Handbuch Schulfeedback.SH. Online im Internet: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/S/schule_qualitaet/Downloads/handbuch.pdf?__blob=publicationFile&v=2. Abgerufen am 02.08.2018.
  4. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schulentwicklung (2007): Orientierungsrahmen zur Schulqualität für allgemein bildende Schulen in Baden-Württemberg. Stuttgart: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.Google Scholar
  5. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg (2018a): Qualitätskonzept und Bildungssystem. Online im Internet: https://www.km-bw.de/,Lde_DE/Startseite/Service/28_06_2017+Qualitaetskonzept+Bildungssystem/?LISTPAGE=4978503. Abgerufen am 01.08.2108.
  6. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg (2018b): Qualitätskonzept und Bildung. Online im Internet: https://www.km-bw.de/,Lde_DE/Startseite/Service/24_04_2018+Qualitaetskonzept+Bildung?QUERYSTRING=Pressemitteilung+24.04.2018. Abgerufen am 01.08.2018.
  7. OECD (2014): A Teachers’ Guide to TALIS 2013 Teaching and Learning International Survey. Online im Internet: http://www.keepeek.com/Digital-AssetManagement/oecd/education/a-teachers-guide-to-talis-2013_9789264216075en#page1.Abgerufen am 01.08.2018.
  8. Pädagogische Hochschule Nordwestschweiz, Zentrum Bildungsorganisation und Schulqualität, Q2E (2018): Externe Schulevaluation. Online im Internet: http://www.q2e.ch/externe_schulevaluation.cfm. Abgerufen am 14.04.2018.
  9. Riecke-Baulecke, T. (2010): Qualitätsmanagement an Schulen. In: Hill, H. (Hrsg.): Wege zum Qualitätsmanagement. Baden-Baden: Nomos-Verlag. S. 171-191.Google Scholar
  10. Schleswig-Holsteinischer Landtag, Drucksache 18/3719 18. Wahlperiode 2016-01-11: Bericht der Landesregierung, Bericht zur schulischen Qualitätsentwicklung inGoogle Scholar
  11. Werning, R.; ,Baumert, J. (2013): Inklusion entwickeln. Leitideen für Schulentwicklung und Lehrerbildung. In: Schulmanagement-Handbuch 146. München: Oldenbourg. S. 38-55.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.StutenseeDeutschland
  2. 2.WaghäuselDeutschland

Personalised recommendations