Advertisement

Stationäre FESS für die moderne Mobilität

Chapter
  • 1.1k Downloads

Zusammenfassung

Schwungradenergiespeicher sind mit ihren hohen spezifischen Leistungen bei moderaten Energieinhalten bzw. ihren hohen Zyklenzahlen ideal für Bremsenergierekuperation in dynamischen Fahrprofilen. Einige spezifische Probleme bei Einsatz dieser Speicher in Automobilen, wie die soeben erörterten gyroskopischen Lagerreaktionen und die in Kap.  8 diskutierte Crash-Sicherheit, würden bei Stationäranwendungen komplett entfallen. Gelingt es, die bislang hohe Selbstentladung von FESS zu minimieren und gleichzeitig die Kosten zu senken, so könnte dieses Konzept eine gute Alternative zu chemischen Batteriespeichern für die Speicherung erneuerbarer Energie darstellen. Der vielzitierte Umstieg vom konventionellen Pkw mit Verbrennungskraftmaschine auf ein voraussichtlich primär elektrobasiertes Transportsystem macht nur dann Sinn, wenn sich der Strommix zu einem Großteil aus CO2-neutralen Energiequellen zusammensetzt. Im Jahr 2013 wurden in der EU durchschnittlich immer noch 558g CO2 pro kWh Elektrizität produziert [1], was – wenn man die Lade- und Entladewirkungsgrade der Elektrofahrzeuge berücksichtigt – nicht wesentlich Umweltfreundlicher ist als die Energieerzeugung mittels Benzinmotor, welche in etwa 690 g CO2 pro kWh verursacht [2].

Literatur

  1. 1.
    EEA – European Environment Agency (2015) Overview of electricity production and use in Europe. Kongens Nytorv 6, 1050 Kopenhagen, Dänemark.Google Scholar
  2. 2.
    International Energy Agency (2012) CO2 Emissions from Fuel Combustion – Documentation for Beyond 2020 Files. International Energy Agency, Paris, Frankreich.Google Scholar
  3. 3.
    P. Bühler (1995) Hochintegrierte Magnetlager-Systeme. ETH Zürich, Schweiz.Google Scholar
  4. 4.
    G. Halevi (2003) Process and Operation Planning, Springer Netherlands. DOI: 10.1007/978-94-017-0259-1Google Scholar
  5. 5.
    A. Palmgren (1957) Neue Untersuchungen über Energieverluste in Wälzlagern. VDI-Berichte, Band 20. Verein Deutscher Ingenieure.Google Scholar
  6. 6.
    SKF Gruppe (2008) Hauptkatalog 2008. Hauptverwaltung der SKF Gruppe, SE-415, 15 Göteborg, Schweden.Google Scholar
  7. 7.
    C. Voglhuber (2016) Entwicklung und Inbetriebnahme eines Prüfstands zur Bestimmung des Verlustmoments eines passiv magnetisch entlasteten Schwungrades. Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik, TU Graz, Österreich.Google Scholar
  8. 8.
    EMEA Active Power Solutions Ltd. (2015) CleanSource® 750HD UPS. EMEA Active Power Solutions Ltd., Lauriston Business Park, Pitchill, Evesham, UK.Google Scholar
  9. 9.
    BVI Magnet GmbH (2016) BVI Magnet GmbH, Schönaustr.77, 44227 Dortmund, Deutschland. http://www.bvi-magnete.de/index.php. [Zugriff am 18. April 2016].
  10. 10.
    M. Zisser, P. Haidl, B. Schweighofer, H. Wegleiter und M. Bader (2015) Test Rig for Active Vibration Control with Piezo-Actuators. The 22nd International Conference on Sound and Vibration (ICSV22), Florenz, Italien, 2015.Google Scholar
  11. 11.
    P. Haidl, A. Buchroithner, M. Bader, M. Zisser, B. Schweighofer und H. Wegleiter (2016) Improved test rig design for vibration control of a rotor bearing system. 23rd International Congress on Sound & Vibration (ICSV23), Athen, Griechenland.Google Scholar
  12. 12.
    M. Lang (2003) Berechnung und Optimierung von passiven permanentmangetischen Lagern für rotierende Maschinen, Fakultät V - Verkehrs- und Maschinensysteme der Technischen Universität Berlin, Deutschland. http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-739
  13. 13.
    A. Buchroithner, H. Wegleiter und B. Schweighofer (2018) Flywheel Energy Storage Systems Compared to Competing Technologies for Grid Load Mitigation in EV Fast-Charging Applications. IEEE 27th International Symposium on Industrial Electronics (ISIE 2018), Cairns, Australien. DOI: 10.1109/ISIE.2018.8433740,Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Graz University of TechnologyGrazÖsterreich

Personalised recommendations