Advertisement

Anwendungsbeispiel für die Kostensimulation der Bestellmengenplanung für verderbliche Güter in Lebensmittelfilialen

  • Larissa JanssenEmail author
  • Jürgen Sauer
  • Harald Schallner
Chapter
  • 1.4k Downloads

Zusammenfassung

In diesem Beitrag wird eine Umsetzungsmöglichkeit einer diskreten Kostensimulation anhand eines Beispiels aus dem Bereich des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) gezeigt. In dem Anwendungsbeispiel geht es um die folgende Problemstellung: Ein LEH-Unternehmen möchte analysieren, welche Auswirkung unterschiedliche Bestellmengenmodelle auf Kosten und Abfallmengen in den Filialen haben können. Um die Ursache-Wirkungs-Beziehungen zu untersuchen, wird seitens des LEHUnternehmens eine Kostensimulation durchgeführt. Die Kostensimulation wird also in diesem Fall zur Unterstützung einer taktischen Entscheidung verwendet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Larissa Janssen
    • 1
    Email author
  • Jürgen Sauer
    • 2
  • Harald Schallner
    • 1
  1. 1.Jade Hochschule WilhelmshavenWilhelmshavenDeutschland
  2. 2.Carl von Ossietzky Universität OldenburgOldenburgDeutschland

Personalised recommendations