Advertisement

Die „kleinen“ Parteien – Ein Überblick zu den Wahlwerbespots bei der Bundestagswahl 2017

  • Christian SchichaEmail author
Chapter
  • 445 Downloads

Zusammenfassung

Der Beitrag widmet sich der Analye und Interpretation der Wahlwerbespots von den Parteien, die den Einzug in den Deutschen Bundestag nach der Bundestagswahl 2017 nicht geschafft haben, da sie an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert sind. Zunächst werden die Entwicklungen und die Ziele der einzelnen Parteien vorgestellt, bevor die angebotenen Texte und Bilder der Spots reflektiert werden. Eine jeweils abschließene Interpretation rundet die einzelnen Auswertungen ab. Insgesamt zeigt sich, dass die Werbefilme sehr unterschiedlich gestaltet worden sind. So wird mit Ängsten und Feindbildern ebenso gearbeitet wie mit Hoffnungen und Sehnsüchten. Des weiteren werden verschiedene Erzählformen in den Spots verwendet, die von der direkten Ansprache der Kandidaten über erzählte Spielszenen mit Testimonials bis hin zu Verwendung von Illustrationen und Montagen reichen.

Literatur

(Der letzte Zugriff auf alle Onlinequellen erfolgte am 13.09.2018)

  1. Ackermann, R. (2012): Warum die NPD keinen Erfolg haben kann: Organisation, Programm und Kommunikation einer rechtsextremen Partei. Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  2. Appelius, S./Fuhrer, A. (2012): Das Betriebssystem erneuern: Alles über die Piratenpartei. Berlin.Google Scholar
  3. Bieber, C. (2018): Piratenpartei Deutschland (PIRATEN). In: Decker, F./Neu, V. (Hrsg.): Handbuch der deutschen Parteien. Wiesbaden, S. 443–448 (3., erweiterte und aktualisierte Auflage).Google Scholar
  4. Bieber, C./Leggewie, C. (2012): Unter Piraten. Erkundungen in einer neuen politischen Arena. Bielefeld.CrossRefGoogle Scholar
  5. Böhmer, A. (2017a): Deutsche Mitte (DM). Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254501/dm
  6. Böhmer, A. (2017b): Die Grauen – Für alle Generationen (Die Grauen). Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254483/die-grauen
  7. Braun, S. (2018): Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo). In: Decker, F./Neu, V. (Hrsg.): Handbuch der deutschen Parteien. Wiesbaden, S. 234–236. (3., erweiterte und aktualisierte Auflage).Google Scholar
  8. Breitenfellner, C. (2012): Erweiterung des politischen Tätigkeitsfeldes und Transformationstendenzen innerhalb der Freien Wähler. In: Morlok, M./Poguntke, T./Walther, J. (Hrsg.): Politik an den Parteien vorbei. Baden-Baden, S. 227–238.Google Scholar
  9. Delhees, S. (2017): Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254561/tierschutzallianz
  10. Der Bundestagswahlleiter (Hrsg.) (2017): Bundestagswahl 2017. Online verfügbar unter: https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2017/ergebnisse/bund-99.html (Zugriff: 5.3.2018)
  11. Dinter, J. (2017a): Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254554/mlpd
  12. Dinter, J. (2017b): Partei der Vernunft. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254557/pdv
  13. Dinter, J. (2017c): V-Partei – Partei3 – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254652/v-partei
  14. Flemming, L. (2005): Das NPD-Verbotsverfahren: Vom „Aufstand der Anständigen“ zum „Aufstand der Unfähigen“. Baden-Baden.Google Scholar
  15. Grundmann, S. (2017a): Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo). Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254478/bueso
  16. Grundmann, S. (2017b): Menschliche Welt. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254553/menschliche-welt
  17. Grundmann, S. (2017c): Partei der Humanisten (Die Humanisten). Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254484/die-humanisten
  18. Hebenstreit, J. (2017): Partei Mensch Umwelt Tierschutz. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/grundfragen/parteien-in-deutschland/kleinparteien/207268/tierschutzpartei
  19. Hensel, A./Klecha, S./Walter, F. (Hrsg.) (2012): Meuterei auf der Deutschland. Ziele und Chancen der Piratenpartei. Frankfurt am Main.Google Scholar
  20. Hildebrandt, Kathleen (2017): Bergpartei-die Überpartei. Online verfügbar unter: https://www.sueddeutsche.de/medien/wahlwerbespots-die-am-gemuesestand-sind-die-guten-oder-1.3656510-2
  21. Jesse, E. (2018a): Deutsche Kommunistische Partei (DKP). In: Decker, F./Neu, V. (Hrsg.): Handbuch der deutschen Parteien. Wiesbaden, S. 283–285 (3., erweiterte und aktualisierte Auflage).Google Scholar
  22. Jesse, E. (2018b): Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD). In: Decker, F./Neu, V. (Hrsg.): Handbuch der deutschen Parteien. Wiesbaden, S. 407–417 (3., erweiterte und aktualisierte Auflage).Google Scholar
  23. Jun, U./Kreikenbom, H. (2006): Nicht nur im Schatten der Macht. Zur Situation kleiner Parteien im deutschen Parteiensystem. In: Jun, U./Kreikenbom, H./Neu, V. (Hrsg.): Kleine Parteien im Aufwind. Zur Veränderung der deutschen Parteienlandschaft. Frankfurt am Main, S. 13–38Google Scholar
  24. Jun, U./Kreikenbom, H./Neu, V. (2006) (Hrsg.): Kleine Parteien im Aufwind. Zur Veränderung der deutschen Parteienlandschaft. Frankfurt am Main.Google Scholar
  25. Klaiber, S. (2017): Titten, Ärsche, Sex: Das ist der neue Wahlspot von Sonneborns „Die Partei“. In: Huffingtonpost vom 31.8.2017. Online verfügbar unter: https://www.huffingtonpost.de/2017/08/30/wahlwerbespot-die-partei_n_17866206.html
  26. Köhler, J. (2006): Nicht-etablierte Parteien. Funktionen und Rechtsfragen. In: Jun, U./Kreikenbom, H./Neu, V. (Hrsg.): Kleine Parteien im Aufwind. Zur Veränderung der deutschen Parteienlandschaft. Frankfurt am Main, S. 39–57Google Scholar
  27. Kranenpohl, U. (2006): Die bayrische ÖDP. Landespolitischer Reißnagel under quantite negligeable? In: Jun, U./Kreikenbom, H./Neu, V. (Hrsg.): Kleine Parteien im Aufwind. Zur Veränderung der deutschen Parteienlandschaft. Frankfurt am Main, S. 298–318.Google Scholar
  28. Kranenpohl, U. (2018a): Bayernpartei. In: Decker, F./Neu, V. (Hrsg.): Handbuch der deutschen Parteien. Wiesbaden, S. 185–188 (3., erweiterte und aktualisierte Auflage).Google Scholar
  29. Kranenpohl, U. (2018b): Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP). In: Decker, F./Neu, V. (Hrsg.): Handbuch der deutschen Parteien. Wiesbaden, S. 425–431. (3., erweiterte und aktualisierte Auflage).Google Scholar
  30. Lucardie, P. (2018b): Die Tierschutzpartei/Partei Mensch Umwelt Tierschutz). In: Decker, F./Neu, V. (Hrsg.): Handbuch der deutschen Parteien. Wiesbaden, S. 506–509. (3., erweiterte und aktualisierte Auflage).Google Scholar
  31. Maurer, M. (2003): Politikverdrossenheit durch Medienberichte. Eine Paneluntersuchung. Konstanz.Google Scholar
  32. Michels, D. (2017a): Bündnis Grundeinkommen (BGE). Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254476/bge
  33. Michels, D. (2017b): Deutsche Kommunistische Partei (DKP). Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254499/dkp
  34. Miliopoulos, L. (2006): Die NPD als Machtfaktor im deutschen Parteiensystem. In: Jun, U./Kreikenbom, H./Neu, V. (2006) (Hrsg.): Kleine Parteien im Aufwind. Zur Veränderung der deutschen Parteienlandschaft. Frankfurt am Main, S. 223–245.Google Scholar
  35. Neu, V. (2018): DIE PARTEI- Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative. In: Decker, F./Neu, V. (Hrsg.): Handbuch der deutschen Parteien. Wiesbaden, S. 435–438. (3., erweiterte und aktualisierte Auflage).Google Scholar
  36. Niedermayer, O. (2012) (Hrsg.): Die Piratenpartei. Wiesbaden.Google Scholar
  37. Pfahl-Traughber, A. (2018): Ab jetzt…Bündnis für Deutschland. In: Decker, F./Neu, V. (Hrsg.): Handbuch der deutschen Parteien. Wiesbaden, S. 151. (3., erweiterte und aktualisierte Auflage)Google Scholar
  38. Raab, K. (2017): Das sind unsere Parteien. In: Cicero – Wahlen 2017, S. 56–68.Google Scholar
  39. Ringel, L. (2017): Transparenz als Ideal und Organisationsproblem: Eine Studie am Beispiel der Piratenpartei Deutschland. Wiesbaden.Google Scholar
  40. Rohr, L. (2017a): Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254495/die-partei
  41. Rohr, L. (2017b): Piratenpartei Deutschland. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254558/piraten
  42. Schicha, C. (2009): Politik-, Partei- oder Demokratieverdrossenheit? Gründe für das abnehmende politische Interesse von Jugendlichen. In: Zeitschrift für Kommunikationsökologie und Medienethik1/2009, S. 186–193.Google Scholar
  43. Schilbach, F. (2011): Die Piratenpartei: Alles klar zum Entern? Berlin.Google Scholar
  44. Schmitz-Vardar, M. (2017): bergpartei, die überpartei (B*). Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254475/b
  45. Schoofs, J. (2017a): Bayernpartei (BP). Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254477/bp
  46. Schoofs, J. (2017b): Nationaldemokratische Partei Deutschlands. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254555/npd
  47. Schulze, A. (2018): DIE GRAUEN – Graue Panther (GRAUE). In: D., Frank/Neu, V. (Hrsg.): Handbuch der deutschen Parteien. Wiesbaden, S. 363–368 (3., erweiterte und aktualisierte Auflage)Google Scholar
  48. Seibert, J. (2012): Die Piratenpartei: Der Beginn einer politischen Ära. Berlin.Google Scholar
  49. Skroblies, M. (2017a): Demokratie in Bewegung. (DiB). Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254482/dib
  50. Skroblies, M. (2017b): Freie Wähler. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254510/freie-waehler
  51. Sonneborn, M. (2009): Das Parteibuch: Wie man in Deutschland eine Partei gründet und die Macht übernimmt, Köln.Google Scholar
  52. Staud, T. (2006): Moderne Nazis: Die NPD. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/41866/moderne-nazis-die-npd?p=all (Zugriff; 5.3.2018)
  53. Streich, S. (2017a): Ökologisch-Demokratische-Partei (ÖDP). Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254556/oedp
  54. Streich, S. (2017b): Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei). Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254654/tierschutzpartei
  55. Thomeczek, J. P. (2017): Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254562/volksabstimmung
  56. Van Hüllen, R. (2018): Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands. In: Decker, F./Neu, V. (Hrsg.): Handbuch der deutschen Parteien. Wiesbaden, S. 403–405. (3., erweiterte und aktualisierte Auflage).Google Scholar
  57. Wehling, H.-G./Stortz, O. (2018): Freie Wähler (FREIE WÄHLER). In: Decker, F./Neu, V. (Hrsg.): Handbuch der deutschen Parteien. Wiesbaden, S. 333–340. (3., erweiterte und aktualisierte Auflage).Google Scholar
  58. Wilharm, R. (2017): Die Urbane. Eine HipHop Partei. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254504/du
  59. Witt, S. (2017): Sozialistische Gleichheitspartei – Vierte Internationale (SGP). Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254559/sgp
  60. Zimmer, A. (2017b): Magdeburger Gartenpartei (MG). Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/bundestagswahl-2017/254653/mg

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Theater- und MedienwissenschaftFriedrich-Alexander-Universität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland

Personalised recommendations