Advertisement

Die Aporie der politischen Bildung in Bezug auf Populismus und Extremismusprävention

  • Nico WanglerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Nach einer theoretischen Begründung für die Untauglichkeit der derzeitig vorherrschenden Verwendung des Begriffs Populismus (These 1) wird im vorliegenden Beitrag verdeutlicht, dass die Aporie der politischen Bildung in Bezug auf Populismus selbstverschuldet (These 2) und in Bezug auf Extremismusprävention auch strukturell begründet ist (These 3). Abschließend wird eine Möglichkeit aufgezeigt, wie dem Phänomen anderweitig entgegengewirkt werden kann (These 4).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Ciompi, Luc (2005): Die emotionalen Grundlagen des Denkens. Entwurf einer fraktalen Affektlogik, 3. Auflage, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  2. Decker, Frank (Hrsg.) (2006): Populismus. Gefahr für die Demokratie oder nützliches Korrektiv? Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  3. Decker, Frank (2006): Die populistische Herausforderung. Theoretische und ländervergleichende Perspektiven, in: Decker, Frank (Hrsg.) (2006), Populismus. Gefahr für die Demokratie oder nützliches Korrektiv?. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, Seiten 9-32.Google Scholar
  4. Dovermann, Ulrich (2007): Rechtsextremismus, Xenophobie und politische Bildung, in: Frankenberger, Rolf/ Frech, Siegfried / Grimm, Daniela (Hrsg.) (2007), Politische Psychologie und politische Bildung, Schwalbach/Taunus: Wochenschau Verlag, Seiten 210-220.Google Scholar
  5. Endert, Elke (2006): Über die emotionale Dimension sozialer Prozesse. Die Theorie der Affektlogik am Beispiel der Rechtsextremismus- und Nationalsozialismusforschung, Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft mbH.Google Scholar
  6. Geiß, Paul Georg (2016): Fachdidaktik Psychologie, Bern: Haupt Verlag.Google Scholar
  7. Glaser, Stefan / Pfeiffer, Thomas (2007): Erlebniswelt Rechtsextremismus. Menschenverachtung mit Unterhaltungswert, Schwalbach/Taunus: Wochenschau Verlag.Google Scholar
  8. Glasl, Friedrich (2008): Die Dynamik sozialer Konflikte und Ansätze zur Konfliktbehandlung, in: Grasse, Renate / Gruber, Bettina / Gugel, Günther (Hrsg.) (2008), Friedenspädagogik, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Verlag, Seiten 123-139.Google Scholar
  9. Heitmeyer, Wilhelm (2008): Vorwort, in: Wilhelm Heitmeyer (Hrsg.), Deutsche Zustände, Band 7, Frankfurt a. M.: edition suhrkamp, Seite 9.Google Scholar
  10. Himmelmann, Gerhard (2005): Demokratie Lernen als Lebens-, Gesellschafts- und Herrschaftsform. Ein Lehr- und Studienbuch, 2. Auflage, Schwalbach/ Taunus: Wochenschau Verlag.Google Scholar
  11. Hülshoff, Thomas: Emotionen (2012), 4. Auflage, München: Ernst Reinhardt Verlag.Google Scholar
  12. Lenhart, Volker / Druba, Volker / Batarilo, Katarina (2006): Pädagogik der Menschenrechte, 2. Auflage, Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  13. Sämmer, Günther (1999): Paradigmen der Psychologie – Eine wissenschaftstheoretische Konstruktion paradigmatischer Strukturen im Wissenschaftssystem der Psychologie, Halle-Wittenberg: Dissertation Martin-Luther-Universität. http://www.psychologielehrer.de/cnew/GS/dis/Paradigmen%20der%20Psychologie%20Kap1_2_3.PDF [Abfrage am 03.10.2017]
  14. Scharathow, Wiebke / Leiprecht, Rudolf (Hrsg.) (2009), Rassismuskritische Bildungsarbeit (= Rassismuskritik, Band 2), Schwalbach/Taunus: Wochenschau Verlag.Google Scholar
  15. Schmidt, Bettina / Dietrich, Katharina / Herdel, Shantala (2009): Anti-Bias-Arbeit in Theorie und Praxis – kritische Betrachtung eines Antidiskriminierungsansatzes. In: Scharathow, Wiebke / Leiprecht, Rudolf (Hrsg.) (2009), Rassismuskritische Bildungsarbeit (= Rassismuskritik, Band 2), Schwalbach/Taunus: Wochenschau Verlag, Seiten 154-170.Google Scholar
  16. Seiffge-Krenke, Inge (1981): Theoretische Grundlagen (= Handbuch Psychologieunterricht, Band 1), Düsseldorf: Pädagogischer Verlag Schwann.Google Scholar
  17. Stöss, Richard (2007): Rechtsextremismus im Wandel, 2. Auflage, Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung.Google Scholar
  18. Wehling, Hans-Georg (2016): Konsens à la Beutelsbach? Nachlese zu einem Expertengespräch. Textdokumentation aus dem Jahr 1977. In: Widmaier, Benedikt / Zorn, Peter (Hrsg.) (2016), Brauchen wir den Beutelsbacher Konsens?, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, Seiten 19-27.Google Scholar
  19. Widmaier, Benedikt / Zorn, Peter (Hrsg.) (2016), Brauchen wir den Beutelsbacher Konsens?, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.DortmundDeutschland

Personalised recommendations