Advertisement

Kohärenz in der Fortbildung von Fremdsprachenlehrkräften – Lernzuwachs durch theoretisch-praktische Interventionen

  • Clémentine AbelEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Aussprache ist ein wesentlicher Aspekt der kommunikativen Kompetenz. Dennoch wird sie im schulischen Fremdsprachenunterricht häufig vernachlässigt. Hier liegt es nahe, einen Zusammenhang zwischen der aussprachebezogenen Kompetenz der Lehrkraft und dem diesbezüglichen Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler zu vermuten.

Schlüsselwörter

Fortbildung Fremdsprachenlehrkräfte aussprachedidaktische Kompetenz 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abel, C. (2018a). „Aus Fehlern wird man schlau“? Feedbackbezogene Praktiken und Kompetenzen von Französischlehrkräften. Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, 29(1).Google Scholar
  2. Abel, C. (2018b). Ausspracheschulung: Erhebung von Kompetenzen, Überzeugungen und Praktiken von Französischlehrkräften. Entwicklung eines bedarfsbezogenen Fördermoduls. Tübingen: Narr Francke Attempto.Google Scholar
  3. Bakker, A. & Van Eerde, D. (2014). An introduction to design-based research with an example from statistics education. In A. Bikner-Ashbahs, C. Knipping, & N. Presmeg (Hrsg.), Doing qualitative research: Methodology and methods in mathematics education (S. 429–466). New York: Springer.Google Scholar
  4. Baumert, J. & Kunter, M. (2006). Stichwort: Professionelle Kompetenz von Lehrkräften. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9(4), 469–520.CrossRefGoogle Scholar
  5. Blömeke, S. (2011). Teacher education and development study: Learning to teach (TEDS-LT) - Erfassung von Lehrerkompetenzen in gering strukturierten Domänen. In Kompetenzen von Lehr-amtsstudierenden in gering strukturierten Domänen erste Ergebnisse aus TEDS-LT (S. 7–24). Münster: Waxmann.Google Scholar
  6. Caspari, D. (2010). Französischunterricht in Deutschland – Aktuelle Situation und Zukunftsperspektiven. In R. Porsch, B. Tesch, & O. Köller (Hrsg.), Standardbasierte Testentwicklung und Leistungsmessung Französisch in der Sekundarstufe I (S. 11–24). Münster: Waxmann.Google Scholar
  7. Celce-Murcia, M. & Olshtain, E. (2000). Discourse and context in language teaching: A guide for language teachers. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  8. Chavez, M. (2014). Variable beliefs about the need for accuracy in the oral production of German: An exploratory study – Variable beliefs about the need for accuracy in the oral production. International Journal of Applied Linguistics, 24(1), 97–127.CrossRefGoogle Scholar
  9. Clarke, D. & Hollingsworth, H. (2002). Elaborating a model of teacher professional growth. Teaching and teacher education, 18(8), 947–967.CrossRefGoogle Scholar
  10. Collective (2003). Design-based research: An emerging paradigm for educational inquiry. Educational Researcher, 32(1), 5–8.Google Scholar
  11. Correa, M. & Grim, F. (2014). Audio recordings as a self-awareness tool for improving second language pronunciation in the phonetics and phonology classroom: Sample activities. Currents in Teaching & Learning, 6(2), 55–63.Google Scholar
  12. Derwing, T. M. & Munro, M. J. (2015). Pronunciation fundamentals: Evidence-based perspectives for L2 teaching and research. Amsterdam: John Benjamins Publishing Company.Google Scholar
  13. Foote, J. A., Trofimovich, P., Collins, L., & Urzúa, F. S. (2016). Pronunciation teaching practices in communicative second language classes. The Language Learning Journal, 44(2), 181–196.CrossRefGoogle Scholar
  14. Goethe-Institut Inter Nationes. (2001). Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen: Lernen, lehren, beurteilen [Niveau A 1, A 2, B 1, B 2, C 1, C 2]. Abgerufen am 15. März 2018 von http://www.goethe.de/z/50/commeuro/5020104.htm
  15. Gräsel, C., Fußangel, K., & Pröbstel, C. (2006). Lehrkräfte zur Kooperation anregen – Eine Aufgabe für Sisyphos. Zeitschrift für Pädagogik, 52(2), 205–219.Google Scholar
  16. Gräsel, C., Decristan, J., & König, J. (2017). Adaptiver Umgang mit Heterogenität im Unterricht. Unterrichtswissenschaft, 4, 195–206.Google Scholar
  17. Hetfleisch, P., Goeze, A., & Schrader, J. (2017). Wie PraktikerInnen wissenschaftliche Befunde verwenden. Selektions- und Rezeptionsprozesse bei der Implementation eines evidenzbasierten Trainingskonzeptes. Zeitschrift für Pädagogik, 2, 182–205.Google Scholar
  18. JMP Pro 13.1.0. (2017). (Version 13.1.0). Cary: SAS Institute Inc.Google Scholar
  19. Kennedy, M. M. (2016). How does professional development improve teaching? Review of educational research, 86(4), 945–980.CrossRefGoogle Scholar
  20. König, J. & Klemenz, S. (2015). Der Erwerb von pädagogischem Wissen bei angehenden Lehrkräften in unterschiedlichen Ausbildungskontexten: Zur Wirksamkeit der Lehrerausbildung in Deutschland und Österreich. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 18(2), 247–277.CrossRefGoogle Scholar
  21. Krammer, K., Schnetzler, C. L., Pauli, C., Reusser, K., Ratzka, N., Lipowsky, F., & Klieme, E. (2010). Unterrichtsvideos in der Lehrerfortbildung: Überblick über Konzeption und Ergebnisse einer einjährigen netzgestützten Fortbildungsveranstaltung. In F. H. Müller, A. Eichenberger, M. Lüders, & J. Mayr (Hrsg.), Lehrerinnen und Lehrer lernen. Konzepte und Befunde zur Lehrerfortbildung (S. 227–243). Münster: Waxmann.Google Scholar
  22. Lee, J., Jang, J. & Plonsky, L. (2015). The Effectiveness of second language pronunciation instruction: A meta-analysis. Applied Linguistics, 36(3), 345–366.CrossRefGoogle Scholar
  23. Lipowsky, F. (2014). Theoretische Perspektiven und empirische Befunde zur Wirksamkeit von Lehrerfort- und -weiterbildung. In E. Terhart, H. Bennewitz, & M. Rothland (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (2. überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 511–541). Münster: Waxmann.Google Scholar
  24. Lippi-Green, R. (2012). English with an accent: Language, ideology and discrimination in the United States (2nd ed). London: Routledge.CrossRefGoogle Scholar
  25. Martinsen, R. A., Alvord, S. M., & Tanner, J. (2014). Perceived foreign accent: Extended stays abroad, level of instruction, and motivation: Perceived Foreign Accent. Foreign Language Annals, 47(1), 66–78.CrossRefGoogle Scholar
  26. Mayring, P. (2010). Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken. (11. aktualisierte und überarbeitete Auflage). Weinheim und Basel: Beltz.Google Scholar
  27. Merk, S., Cramer, C., & Bohl, T. (2016). Prädiktive Effekte domänenspezifischer epistemologischer Überzeugungen angehender Lehrerinnen und Lehrer auf deren Bedeutsamkeitseinschätzung allgemeinen pädagogischen sowie fachdidaktischen Wissens. Unterrichtswissenschaft, 44(4), 458–473.Google Scholar
  28. Moyer, A. (2013). Foreign accent: The phenomenon of non-native speech. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  29. Putnam, R. T. & Borko, H. (2000). What do new views of knowledge and thinking have to say about research on teacher learning? Educational Researcher, 29(1), 4–15.CrossRefGoogle Scholar
  30. Reimann, D. (2017). Aussprache im Unterricht der romanischen Sprachen. Eine Befragung von Lehrkräften des Französischen, Spanischen und Italienischen. In C. Bürgel & D. Reimann (Hrsg.), Sprachliche Mittel im Unterricht der romanischen Sprachen: Aussprache, Wortschatz und Morphosyntax in Zeiten der Kompetenzorientierung (S. 117–180). Tübingen: Narr Francke Attempto.Google Scholar
  31. Roters, B., König, J., Tachtsoglou, S., & Nold, G. (2013). Fachdidaktisches Wissen angehender Englischlehrkräfte – Theoretischer Rahmen und empirische Ergebnisse zur Struktur eines Test-instruments. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 6(2), 155–177.Google Scholar
  32. Saalfeld, A. K. (2012). Teaching L2 spanish stress. Foreign Language Annals, 45(2), 283–303.CrossRefGoogle Scholar
  33. Saito, K. (2012). Effects of instruction on L2 pronunciation evelopment: A synthesis of 15 quasiexperimental intervention studies. TESOL Quarterly, 46(4), 842–854.CrossRefGoogle Scholar
  34. Settinieri, J. (2011). Soziale Akzeptanz unterschiedlicher Normabweichungen in der L2-Aussprache Deutsch. Zeitschrift für interkulturellen Fremdsprachenunterricht, 16(2), 66–80.Google Scholar
  35. Stoll, L., Bolam, R., McMahon, A., Wallace, M., & Thomas, S. (2006). Professional learning communities: A review of the literature. Journal of Educational Change, 7(4), 221–258.CrossRefGoogle Scholar
  36. Sturm, J. L. (2013). Explicit phonetics instruction in L2 French: A global analysis of improvement. System, 41(3), 654–662.CrossRefGoogle Scholar
  37. Wenzel, H. (2010). Schulinterne Lehrerfortbildung. In T. Bohl & W. Helsper (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung: Theorie, Forschungsbefunde, Entwicklungsprozesse, Methodenrepertoire (S. 295–298). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  38. Wipperfürth, M. (2009). Welche Kompetenzstandards brauchen professionelle Fremdsprachenlehrer und-lehrerinnen? ForumSprache, 2, 6–26.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für RomanistikPädaogogische Hochschule FreiburgFreiburgDeutschland

Personalised recommendations