Advertisement

Ökonomisierung der sozialwissenschaftlichen Bildung? Anwendung eines konventionentheoretischen Diktionärs zur massentextanalytischen Untersuchung einer bildungspolitischen Debatte

  • Henning MiddelschulteEmail author
  • Patrick Kahle
Chapter
Part of the Soziologie der Konventionen book series (SOZKON)

Zusammenfassung

Seit einigen Jahren herrscht eine bildungspolitische Auseinandersetzung um die ökonomische Bildung in deutschen Schulen. Klassischerweise in Form sozialwissenschaftlicher Integrationsfächer unterrichtet, fordern Wirtschaftsverbände ein eigenes Unterrichtsfach Wirtschaft. Kritikerinnen sehen darin eine weitere Ökonomisierung der Bildung.

Bislang fehlt dieser Diskussion eine belastbare empirische Grundlage. Mithilfe massentextanalytischer Verfahren und einem EC-basierten Diktionär analysieren wir alle 100 derzeit in Deutschland gültigen sozialwissenschaftlichen Lehrpläne.

Der Vergleich integrierter Lehrpläne mit Lehrplänen für einen separaten Wirtschaftsunterricht zeigt, dass ökonomische und nicht-ökonomische Inhalte bei letzteren in ein deutliches Missverhältnis geraten. Die Studie bestätigt die Sorge einer schleichenden Ökonomisierung der Bildung im Falle einer Ausweitung separater, monodisziplinärer Unterrichtsfächer.

Schlüsselwörter

Politische Bildung Ökonomische Bildung Sozialwissenschaftlicher Unterricht Ökonomisierung Massentextanalyse Curriculumforschung Educational Governance Diktionär-Methode 

Literatur

  1. Aschenbrücker, Karin. 2006. Ökonomische Bildung und Kompetenz im allgemein bildenden
Unterricht. In Politik und Wirtschaft unterrichten, Hrsg. Georg Weißeno, 161–173. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  2. Autorengruppe Fachdidaktik, Hrsg. 2011. Konzepte der politischen Bildung: Eine Streitschrift. Schwalbach am Taunus: Wochenschau-Verl.Google Scholar
  3. Baden-Württemberg. 2016. Bildungsplan der Oberstufe an Gemeinschaftsschulen: Wirtschaft. Stuttgart.Google Scholar
  4. Boltanski, Luc. 2007. Leben als Projekt. Prekarität in der schönen neuen Netzwerkwelt. Polar 2: 2–7.Google Scholar
  5. Boltanski, Luc, und Ève Chiapello. 2001. Die Rolle der Kritik in der Dynamik des Kapitalismus und der normative Wandel. Berliner Journal für Soziologie 11: 459–477.CrossRefGoogle Scholar
  6. Boltanski, Luc, und Ève Chiapello. 2003. Der neue Geist des Kapitalismus. Konstanz: UVK.Google Scholar
  7. Boltanski, Luc, und Laurent Thévenot. 2007. Über die Rechtfertigung. Eine Soziologie der kritischen Urteilskraft. 1. Aufl. Hamburg: Verlag Hamburger Ed.Google Scholar
  8. Bubenhofer, Noah. 2006. Einführung in die Korpuslinguistik: Praktische Grundlagen und Werkzeuge.Google Scholar
  9. Bühl, Achim, und Peter Zöfel. 2000. SPSS Version 10: Einführung in die moderne Datenanalyse unter Windows. München; Boston [u. a.]: Addison-Wesley.Google Scholar
  10. Bundesverband der Deutschen Arbeitgeberverbände. 1998. Mehr ökonomische Bildung in der Schule. Memorandum der unternehmerischen Wirtschaft zur ökonomischen Bildung im allgemeinbildenden Schulwesen. https://www.sowi-online.de/reader/oekonomische_politische_bildung/bda_memorandum_mehr_oekonomische_bildung_schule_1998.html. Zugegriffen: 18. Juni 2017.
  11. Butterwegge, Christoph, Bettina Lösch, und Ralf Ptak, Hrsg. 2008. Kritik des Neoliberalismus. 2., Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  12. Çalışkan, Koray, und Michel Callon. 2009. Economization, Part 1: Shifting Attention From the Economy Towards Processes of Economization. Economy and Society 38: 369–398.CrossRefGoogle Scholar
  13. Çalışkan, Koray, und Michel Callon. 2010. Economization, Part 2: A Research Programme for the Study of Markets. Economy and Society 39: 1–32.CrossRefGoogle Scholar
  14. Cuban, Larry. 1992. Curriculum Stability and Change. In Handbook of Research on Curriculum: A Project of the American Educational Research Association, Hrsg. Philip W. Jackson, 216–247. New York [u. a.]: Maxwell Macmillan.Google Scholar
  15. Detjen, Joachim, und Klaus-Peter Kruber. 2007. Politik und Wirtschaft: Fachdidaktische Einleitung. In Handbuch ökonomisch-politische Bildung, Bd. 51, Reihe Politik und Bildung, Hrsg. Jörg Althammer, Uwe Andersen, Joachim Detjen und Klaus-Peter Kruber, 19–41. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verl.Google Scholar
  16. Deutsches Aktieninstitut. 1999. Memorandum zur ökonomischen Bildung. Ein Ansatz zur Einführung des Schulfaches Ökonomie an allgemeinbildenden Schulen. https://www.sowi-online.de/reader/oekonomische_politische_bildung/deutsches_aktieninstitut_memorandum_zur_oekonomischen_bildung_1999.html. Zugegriffen: 19. Mai 2017.
  17. Diaz-Bone, Rainer. 2011. Einführung in die Soziologie der Konventionen. In Soziologie der Konventionen, Bd. 73, Theorie und Gesellschaft, Hrsg. Rainer Diaz-Bone, 9–41. Frankfurt am Main [u. a.]: Campus.Google Scholar
  18. Diaz-Bone, Rainer. 2018. Die „Economie des conventions“. Grundlagen und Entwicklungen der neuen französischen Wirtschaftssoziologie. 2. Aufl. Wiesbaden: Springer VS. Google Scholar
  19. Dodier, Nicolas. 2011. Konventionen als Stützen der Handlung: Elemente der soziologischen Pragmatik. In Soziologie der Konventionen, Bd. 73, Theorie und Gesellschaft, Hrsg. Rainer Diaz-Bone, 69–97. Frankfurt am Main [u. a.]: Campus.Google Scholar
  20. Dumm, Sebastian, und Andreas Niekler. 2016. Methoden, Qualitätssicherung und Forschungsdesign. In Text Mining in den Sozialwissenschaften, Hrsg. Matthias Lemke und Gregor Wiedemann, 89–116. Wiesbaden: Springer Fachmedien.Google Scholar
  21. Dumm, Sebastian, und Claudia Ritzi. 2014. Die Analyse von Ökonomisierungsprozessen. In Die Ökonomisierung der Politik in Deutschland, Kritische Studien zur Demokratie, 21–41. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  22. Engartner, Tim, und Balasundaram Krisanthan. 2013. Ökonomische Bildung im sozialwissenschaftlichen Kontext – oder: Aspekte eines Konzepts sozio-ökonomischer Bildung. Gesellschaft – Wirtschaft – Politik 62: 243–256.Google Scholar
  23. Engartner, Tim, und Balasundaram Krisanthan. 2014. Ökonomische Bildung in Zeiten der Ökonomisierung – oder: Welchen Anforderungen muss sozio-ökonomische Bildung genügen? In Sozioökonomische Bildung, Schriftenreihe BPB Teil 1436, Hrsg. Andreas Fischer und Bettina Zurstrassen, 155–176. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung.Google Scholar
  24. Famulla, Gerd-E. 2011. „Weil sich die Lebenswelt ökonomisiert“. Ökonomische Bildung aus Sicht der Wirtschaftsverbände. IBÖB Working Paper, 3–22. Bielefeld: iböb.Google Scholar
  25. Famulla, Gerd-E., Andreas Fischer, Reinhold Hedtke, Birgit Weber, und Bettina Zurstrassen. 2011. Bessere ökonomische Bildung: problemorientiert, pluralistisch, multidisziplinär. In Ökonomische Bildung, Hrsg. Bundeszentrale für politische Bildung, 48–54. Frankfurt am Main.Google Scholar
  26. Fischer, Andreas, und Bettina Zurstrassen, Hrsg. 2014. Sozioökonomische Bildung. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung.Google Scholar
  27. Franklin, Barry, und Carla Johnson. 2008. What the Schools Teach: A Social History of the American Curriculum Since 1950. In The SAGE Handbook of Curriculum and Instruction, Hrsg. F. Michael Connelly, Ming Fang He und JoAnn Phillion, 460–477. Los Angeles: Sage Publications.Google Scholar
  28. Gibbon, Dafydd. 2010. Lexika für multimodale Systeme. In Computerlinguistik und Sprachtechnologie: Eine Einführung, Hrsg. Kai-Uwe Carstensen et al., 515–523. Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag.Google Scholar
  29. Giesecke, Hermann. 1976. Didaktik der politischen Bildung. 10., Aufl. München: Juventa-Verlag.Google Scholar
  30. Graßl, Hans. 2014. Keine Chancengleichheit auf dem Bildungsmarkt. In Die Ökonomisierung der Politik in Deutschland, Kritische Studien zur Demokratie, 217–237. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  31. Haft, Henning, und Stefan Hopmann. 1987. Entwicklung staatlicher Lehrplanarbeit seit 1970. Die Deutsche Schule 79: 506–518.Google Scholar
  32. Hartong, Sigrid, Björn Hermstein, und Thomas Höhne, Hrsg. 2018. Ökonomisierung von Schule? Bildungsreformen in nationaler und internationaler Perspektive. 1. Auflage. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  33. Hedtke, Reinhold. 2006. Sozialwissenschaftliche ökonomische Bildung. In Ökonomische Bildung – quo vadis?, Hrsg. Andreas Fischer, 95–119. Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  34. Hedtke, Reinhold. 2012. Die Wirtschaft in der Schule. Agendasetting, Akteure, Aktivitäten. Didaktik der Sozialwissenschaften – Working Paper Nr. 3.Google Scholar
  35. Hedtke, Reinhold. 2013. Sozioökonomische Bildung in der sozialwissenschaftlichen Domäne. Gesellschaft – Wirtschaft – Politik 597–603.Google Scholar
  36. Hedtke, Reinhold. 2014. Ökonomischer Imperialismus in der Schule? Wirtschaft in der sozialwissenschaftlichen Domäne. POLIS 11–13.Google Scholar
  37. Hedtke, Reinhold, Gerd-E. Famulla, Andreas Fischer, Birgit Weber, und Bettina Zurstrassen. 2010. Für eine bessere ökonomische Bildung! Kurzexpertise zum Gutachten „Ökonomische Bildung an allgemeinbildenden Schulen, Bildungsstandards und Standards für die Lehrerbildung im Auftrag des Gemeinschaftsausschusses der Deutschen Gewerblichen Wirtschaft“ vom November 2010. Bielefeld: iböb.Google Scholar
  38. Hippe, Thorsten. 2010. Wie ist sozialwissenschaftliche Bildung möglich? Gesellschaftliche Schlüsselprobleme als integrativer Gegenstand der ökonomischen und politischen Bildung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  39. Hippner, Hajo, und René Rentzmann. 2006. Text Mining. Informatik-Spektrum 29: 287–290.CrossRefGoogle Scholar
  40. Höhne, Thomas. 2012. Ökonomisierung von Bildung. In Handbuch Bildungs- und Erziehungssoziologie, Bildung und Gesellschaft, 797–812. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  41. Höhne, Thomas. 2015. Ökonomisierung und Bildung. Wiesbaden: Springer Fachmedien.Google Scholar
  42. Kanigel, Robert. 2005. The one best way: Frederick Winslow Taylor and the enigma of efficiency. Cambridge, Mass.: MIT Press.Google Scholar
  43. Klein, Anna, und Wilhelm Heitmeyer. 2011. Demokratieentleerung und Ökonomisierung des Sozialen: Ungleichwertigkeit als Folge verschobener Kontrollbilanzen. Leviathan 39: 361–383.CrossRefGoogle Scholar
  44. Kliebard, Herbert M. 2004. The Struggle for the American Curriculum, 1893-1958. 3rd ed. New York, NY: Routledge-Falmer.CrossRefGoogle Scholar
  45. Kloumann, Isabel M., Christopher M. Danforth, Kameron Decker Harris, Catherine A. Bliss, und Peter Sheridan Dodds. 2012. Positivity of the English Language. PLOS ONE 7: e29484.CrossRefGoogle Scholar
  46. Landmann, Juliane, und Cornelia Züll. 2004. Computerunterstützte Inhaltsanalyse ohne Diktionär? Ein Praxistest. ZUMA Nachrichten 28: 117–140.Google Scholar
  47. Lange, Dirk. 2006a. Politische Bildung zwischen Ökonomisierung und Privatisierung. Zur Situation des Unterrichtsfaches „Politik-Wirtschaft“ in Niedersachsen. Politische Bildung 164–168.Google Scholar
  48. Lange, Dirk. 2006b. Wird die Politische Bildung klammheimlich abgeschafft? Erziehung und Wissenschaft Niedersachsen 23–24.Google Scholar
  49. Lemke, Matthias, und Gary S. Schaal. 2014. Ökonomisierung und Politikfeldanalyse. In Die Ökonomisierung der Politik in Deutschland, Kritische Studien zur Demokratie, 3–19. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  50. Lemke, Matthias, und Gregor Wiedemann. 2016. Einleitung: Text Mining in den Sozialwissenschaften. Grundlagen und Anwendungen zwischen qualitativer und quantitativer Diskursanalyse. In Text Mining in den Sozialwissenschaften, Hrsg. Matthias Lemke und Gregor Wiedemann, 2–13. Wiesbaden: Springer Fachmedien.Google Scholar
  51. Loerwald, Dirk, und Rudolf Schröder. 2011. Zur Institutionalisierung ökonomischer Bildung. Aus Politik und Zeitgeschichte 12: 9–15.Google Scholar
  52. Maag Merki, Katharina, Roman Langer, und Herbert Altrichter, Hrsg. 2014. Educational Governance als Forschungsperspektive – Strategien, Methoden, Ansätze. Wiesbaden: Springer Fachmedien.Google Scholar
  53. Manning, Christopher D., Prabhakar Raghavan, und Hinrich Schütze. 2008. Introduction to information retrieval. Cambridge [u. a]: Cambridge Univ. Press.Google Scholar
  54. Marx, Alexander. 2015. Ökonomische Bildung an allgemein bildenden Schulen in Deutschland: Bestandsaufnahme und Bewertung der ministeriellen Vorgaben. Berlin: Lit-Verl.Google Scholar
  55. Misik, Robert. 2006. Was ist der „neue Geist“ des Kapitalismus, Frau Chiapello? http://misik.at/2006/10/was_ist_der_neue_geist_des_kapitalismus_frau_chiapello/. Zugegriffen: 11. Februar 2017.
  56. Mitschke, Carina. 2012. Ökonomische Bildung – eine neutrale Sache? Wie die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) Einfluss auf Unterrichtsinhalte an allgemein bildenden Schulen ausübt. HBS Arbeitspapier. Düsseldorf.Google Scholar
  57. Neumann, Günter. 2010. Text-basiertes Informationsmanagement. In Computerlinguistik und Sprachtechnologie: Eine Einführung, Hrsg. Kai-Uwe Carstensen et al., 576–615. Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag.Google Scholar
  58. Peetz, Thorsten. 2018. Eine Landkarte der Ökonomisierung von Schule. Ausgetretene Pfade und weiße Flecken. In Ökonomisierung von Schule? Bildungsreformen in nationaler und internationaler Perspektive, Neue Politische Ökonomie der Bildung, Hrsg. Sigrid Hartong, Björn Hermstein und Thomas Höhne, 79–94. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  59. Reinhardt, Sibylle. 2000. Ökonomische Bildung für alle – aber wie? Plädoyer für ein integrierendes Fach. Gegenwartskunde 413–422.Google Scholar
  60. Retzmann, Thomas, Günther Seeber, Bernd Remmele, und Hans-Carl Jongebloed. 2010. Ökonomische Bildung an allgemeinbildenden Schulen. Bildungsstandards. Standards für die Lehrebildung. Essen u. a.: Gemeinschaftsausschuss der Deutschen Gewerblichen Wirtschaft.Google Scholar
  61. Rosen, Rüdiger von. 2000. Wirtschaft in die Schule! Plädoyer für ein Schulfach Ökonomie an allgemein bildenden Schulen. Gegenwartskunde 11–22.Google Scholar
  62. Schaal, Gary S., Matthias Lemke, und Claudia Ritzi, Hrsg. 2014. Die Ökonomisierung der Politik in Deutschland. Wiesbaden: Springer Fachmedien.Google Scholar
  63. Scharkow, Michael. 2011. Zur Verknüpfung manueller und automatischer Inhaltsanalyse durch maschinelles Lernen. Medien & Kommunikationswissenschaft 59: 545–562.CrossRefGoogle Scholar
  64. Steffens, Gerd, und Benedikt Widmaier, Hrsg. 2008. Politische und ökonomische Bildung. Konzepte – Leitbilder – Kontroversen. Wiesbaden: Hess. Landeszentrale für polit. Bildung.Google Scholar
  65. Tenorth, Heinz-Elmar, und Rudolf Tippelt, Hrsg. 2007. Beltz Lexikon Pädagogik. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  66. Thévenot, Laurent. 1984. Rules and Implements – Investments in Forms. Social Science – Information sur les sciences sociales 23: 1–45.Google Scholar
  67. Thévenot, Laurent, Michael Moody, und Claudette Lafaye. 2000. Forms of Valuing Nature: Arguments and Modes of Justification in French and American Environmental Disputes. In Rethinking Comparative Cultural Sociology: Repertoires of Evaluation in France and the United States, Hrsg. Michèle Lamont und Laurent Thévenot, 229–272. Cambridge, UK; New York: Cambridge University Press.Google Scholar
  68. Tschirner, Martina. 2008. Mehr Ökonomie in der Schule. Zum Verhältnis politischer und ökonomischer Bildung in aktuellen Lehrplänen. In Politische und ökonomische Bildung. Konzepte – Leitbilder – Kontroversen, Hrsg. Gerd Steffens und Benedikt Widmaier, 72–87. Wiesbaden: Hess. Landeszentrale für polit. Bildung.Google Scholar
  69. Vollstädt, Witlof. 2003. Steuerung von Schulentwicklung und Unterrichtsqualität durch staatliche Lehrpläne?Google Scholar
  70. Wiedemann, Gregor, Matthias Lemke, und Andreas Niekler. 2013. Postdemokratie und Neoliberalismus. Zur Nutzung neoliberaler Argumentationen in der Bundesrepublik Deutschland 1949-2011. Zeitschrift für Politische Theorie 4: 99–115.Google Scholar
  71. Züll, Cornelia, und Peter Ph. Mohler. 2001. Computerunterstützte Inhaltsanalyse: Codierung und Analyse von Antworten auf offene Fragen. ZUMA How-to-Reihe 8: 1–14.Google Scholar
  72. Zurstrassen, Bettina. 2016. Berufsorientierung: Die Schüler sind doof, die Lehrer können es nicht, es bedarf noch mehr … https://www.sowi-online.de/blog/berufsorientierung_sch%C3%BCler_sind_doof_lehrer_k%C3%B6nnen_es_nicht_es_bedarf_noch_mehr.html. Zugegriffen: 15. Dezember 2017.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität BielefeldBielefeldDeutschland

Personalised recommendations