Advertisement

Fiktion und Realität im Finanzwesen

  • Max OtteEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Ich hätte nie erwartet, dass mich meine Beschäftigung mit Finanzkrisen eines Tages auf eine Tagung von Germanisten führt. Vielen Dank dem Institut für Germanistik der Universität Hamburg und der Akademie der Wissenschaften in Hamburg für die Einladung. Ihre Tagung „Geldwirtschaft zwischen ‚Realökonomie‘ und Fiktionalität“ ist ein wichtiger Brückenschlag zwischen zwei Disziplinen, die gemeinhin nicht allzu viel Berührung haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bookstaber, R. (2008): Teufelskreis der Finanzmärkte: Märkte, Hedgefonds und die Risiken von Finanzinnovationen. München.Google Scholar
  2. Kahneman, D. und Tversky, A. (1992): Advances in Prospect Theory. Cumulative Representation of Uncertainty, Journal of Risk and Uncertainty 5/4, S. 293-323.Google Scholar
  3. Lucas Jr., R. E. (2003): Macroeconomic Priorities, in: American Economic Review 93, S. 1–14.CrossRefGoogle Scholar
  4. Mackay, C. und de la Vega, J. (2009): Gier und Wahnsinn – warum der Crash immer wieder kommt. München.Google Scholar
  5. Munger, C. T. (2010): Basically, It’s Over. A parable about how one nation came to financial ruin, in: Slate. http://www.slate.com/id/2245328. Zugegriffen: 4. August 2010
  6. Otte, M. (2009): Der Crash kommt. Komplett überarbeitete Taschenbuchausgabe, S. 147–148. Berlin.Google Scholar
  7. Otte, M. (2009): Finanzderivate und der Verfall der Wirtschaftssitten, in: Der Crash kommt, S. 110–136.Google Scholar
  8. Otte, M. (2009): Die Finanzkrise und das Versagen der modernen Ökonomie, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 52. http://www.bundestag.de/dasparlament/2009/52/Beilage/002.html. Zugegriffen: 21. Dezember 2009
  9. Otte, M. (2011): Die Finanzkrise, die Ökonomen, der „Crashprophet“ und die Wissenschaft von der Ökonomie, Kölner Vorträge zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte, in: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 2011/1. Berlin.Google Scholar
  10. Rürup, B. (2008): Rede auf der Landesmitgliederversammlung des Wirtschaftsrats in Dresden. 60 Jahre Soziale Marktwirtschaft: Ein Auslaufmodell? Dresden. http://www.wirtschaftsrat.de/landesverbaende/LvSACindex/LvSACmitt?archiv=1. Zugegriffen: 19. Juli 2010.
  11. Rüstow, A. (2004): Die Religion der Marktwirtschaft. Münster.Google Scholar
  12. Samuelson, P. und Nordhaus, W. (2009): Economics, 19. Auflage. New York.Google Scholar
  13. Senf, B. (2007): Die blinden Flecken der Ökonomie – Wirtschaftstheorien in der Krise. Kiel.Google Scholar
  14. Sombart, W. (1916): Der moderne Kapitalismus. Historisch-systematische Darstellung des gesamteuropäischen Wirtschaftslebens von seinen Anfängen bis zur Gegenwart. Band I. und Band II. München und Leipzig.Google Scholar
  15. Soros, G. (1994): The Alchemy of Finance: Reading the Mind of the Market. Hoboken.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.IFVE Institut für VermögensentwicklungKölnDeutschland

Personalised recommendations