Advertisement

Sanierungsbeteiligte

Chapter
  • 3.3k Downloads

Zusammenfassung

Nur selten wird es dem in der Krise befindlichen Unternehmen gelingen, aus eigener Kraft den Turnaround zu schaffen. Häufig wird man auf die Unterstützung von Banken, Arbeitnehmern, Gesellschaftern etc. angewiesen sein. Um deren Unterstützungsbereitschaft einschätzen zu können, muss man deren Motivation, aber auch deren rechtliche und wirtschaftliche Position, kennen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bichlmeier/Wiroblewski (2015), Das Insolvenzhandbuch für die Praxis; 4. Aufl., Frankfurt a. M.: Bund-Verlag.Google Scholar
  2. Niering in FS Vallander (2015), Sanierung und Insolvenz im Umfeld der öffentlichen Hand, Köln: RWS Verlag.Google Scholar
  3. Obermüller (2016), Insolvenzrecht in der Bankpraxis, 9. Aufl., Köln: Dr. Otto Schmidt.Google Scholar
  4. Picot/Schnitker (2004), Arbeitsrecht bei Unternehmenskauf und Restrukturierung, 3. Aufl., München: C. H. Beck.Google Scholar
  5. Schmidt/Uhlenbruck (2016), Die GmbH in Krise, Sanierung und Insolvenz, 5. Aufl., Köln: Otto Schmidt.Google Scholar
  6. Veranneman (2016), Schuldverschreibungsgesetz, 2. Aufl., München: C. H. Beck.Google Scholar
  7. Zwanziger (2006), Das Arbeitsrecht der Insolvenzordnung, 3. Aufl., Frankfurt am Main: Recht Und Wirtschaft GmbH.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations