Advertisement

Theoretischer Bezugsrahmen

  • Dirk SalmonEmail author
Chapter
Part of the Edition KWV book series (EKWV)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird die deskriptive Ebene verlassen, um mit Hilfe eines theoretischen Bezugsrahmens Implikationen über mögliche Motive abzuleiten, die Individuen zu einer Tätigkeit und zu Engagement in einer öffentlichen Organisation bewegen. Im Fokus der Betrachtung steht dabei insbesondere der soziale Charakter der Arbeitsbeziehung und weniger die ökonomische Tauschbeziehung. Ausgehend von dem grundsätzlich durch Unvollständigkeit geprägten Arbeitsvertrag, dient die Anreiz-Betrags-Theorie nach Barnard (1938) sowie ihre individualtheoretische Weiterentwicklung nach March und Simon (1958) als Basistheorie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations