Advertisement

Einige ethische Fragestellungen

  • Christian J. JäggiEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Ethische Fragen stellen sich in vielen Bereichen der Wirtschaft, der Arbeit und Produktion. Nicht selten treten sie in Form von Dilemmata auf, wobei individuelle Partikularinteressen immer wieder auf Gemeininteressen treffen – und diesen oft widersprechen.

Literatur

  1. Acemoglu, Daron/Robinson, James (2013): Toward a Theory of World Inequality. In: Baber, H. E./Dimon, Denise (Hrsg.): Globalization and International Development. The Ethical Issues. Toronto: Broadview Press. 127 ff.Google Scholar
  2. Amin, Samir (2009): Aid for Development. In: Abbas, Hakim/Niyiragira, Yves (Hrsg.): Aid to Africa. Redeemer of Coloniser. Capetown: Pambazuka Press. 59 ff.Google Scholar
  3. Anderegg, Ralph (1999): Grundzüge der Agrarpolitik. München/Wien: R. Oldenbourg.Google Scholar
  4. Anner, Niels (2018): Mit Abrissbirne gegen „Ghettos“. In: Neue Luzerner Zeitung vom 6.3.2018. 6.Google Scholar
  5. Armut in der Schweiz (2014): Ergebnisse 2007 bis 2012. Neuchâtel: Bundesamt für Statistik BFS. Juli 2014.Google Scholar
  6. Bauman, Zygmunt (1998): Schwache Staaten. Globalisierung und die Spaltung der Weltgesellschaft. In: Beck, Ulrich (Hrsg.): Kinder der Freiheit. Vierte Auflage. Frankfurt/Main: Suhrkamp. 315 ff.Google Scholar
  7. Beck, Ulrich (1986): Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt/Main: Edition Suhrkamp.Google Scholar
  8. Beck, Ulrich (1997): Was ist Globalisierung? Irrtümer des Globalismus – Antworten auf Globalisierung. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Beck, Valentin (2016): Eine Theorie der globalen Verantwortung. Was wir Menschen in extremer Armut schulden. Berlin: Suhrkamp Verlag.Google Scholar
  10. Benz, Matthias (2018): Gleiche Arbeit für einen Drittel des Lohnes. In: Neue Zürcher Zeitung vom 16.5.2018. 27.Google Scholar
  11. Bourdieu, Pierre (2014): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. 24. Auflage. Frankfurt/Main: Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft.Google Scholar
  12. Brückner, Margrit (2015): Dimensionen des Care-Begriffs. Zwischen Fürsorge, Gerechtigkeit und Eigensinn. In: Mehlhorn, Annette/Kress, Brigitta (Hrsg.): Füreinander Sorge tragen. Religion, Säkularität und Geschlecht in der globalisierten Welt. Weinheim/Basel: Beltz/Juventa. 41 ff.Google Scholar
  13. Burth, Hans-Peter (2009): Normative Politikwissenschaft. Eine analytische Grundlegung. Berlin: Verlag Dr. Kovač.Google Scholar
  14. Buschmann, Luise (2013): Das Menschenrecht auf soziale Grundsicherung aus Art. 9 und Art. 11 ICESCR. Dissertation. Münster: Agenda Verlag.Google Scholar
  15. Carens, Joseph H. (2012): The Integration of Immigrants. In: Brooks, Thom (Hrsg.): Global Justice and International Affairs. Leiden/Boston: Brill. 9 ff.Google Scholar
  16. Cassee, Andreas (2016): Globale Bewegungsfreiheit. Ein philosophisches Plädoyer für offene Grenzen. Frankfurt/Main: Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft.Google Scholar
  17. Collier, Paul (2013): Poverty Reduction in Africa. In: Baber, H. E./Dimon, Denise (Hrsg.): Globalization and International Development. The Ethical Issues. Toronto: Broadview Press. 151ff.Google Scholar
  18. Dahrendorf, Ralf (1992): Der moderne soziale Konflikt. Essay zur Politik der Freiheit. Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt.Google Scholar
  19. Drewermann, Eugen (2016): Geld, Gesellschaft und Gewalt. Kapital und Christentum 1. Ostfildern: Patmos Verlag.Google Scholar
  20. Dübgen, Franziska (2014): Was ist gerecht? Kennzeichen einer transnationalen solidarischen Politik. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar
  21. Dunning, John H. (2000): Whither Global Capitalism? In: Global Focus. Vol. 12 (2000) No. 1.Google Scholar
  22. Felber, Christian (2013): Neue Werte für die Wirtschaft: Die Gemeinwohl-Ökonomie als Alternative. In: Kromp-Kolb, Helga/Gerersdorfer, Thomas (Hrsg.): Ethik und Ressourcenverknappung. Wien: Lit. 175 ff.Google Scholar
  23. Fenner, Dagmar (2016): Religionsethik. Ein Grundriss. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  24. Galtung, Johan (2000): Menschenrechte für das nächste Jahrhundert. In: Galtung, Johan (Hrsg.): Die Zukunft der Menschenrechte. Vision: Verständigung zwischen den Kulturen. Frankfurt/New York: Campus. 7 ff.Google Scholar
  25. Gerhard, Ute (2015): Care als Menschenrecht. Argumente in einem interkulturellen bzw. interreligiösen Dialog. In: Mehlhorn, Annette / Kress, Brigitta (Hrsg.): Füreinander Sorge tragen. Religion, Säkularität und Geschlecht in der globalisierten Welt. Weinheim/Basel: Beltz/Juventa. 22 ff.Google Scholar
  26. Hackbarth, Daniel (2018): Gewerkschaftspolitik: Der Griff nach dem Zipfelchen. In: WochenZeitung vom 8.2.2018. 9.Google Scholar
  27. Hahn, Susanne/Kliemt, Hartmut (2017): Wirtschaft ohne Ethik? Eine ökonomisch-philosophische Analyse. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  28. Hartlieb, Michael (2013): Die Menschenwürde und ihre Verletzung durch extreme Armut. Eine sozialethisch-systematische Relektüre des Würdebegriffs. Paderborn: Ferdinand Schöningh.Google Scholar
  29. Hartmann, Evi (2016): Wie viele Sklaven halten Sie? Über Globalisierung und Moral. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar
  30. Hillerbrand, Rafaela (2014): Ökologie für den Menschen. Empirie und Normativität in der Nachhaltigkeitsbewertung. In: Ostheimer, Jochen/Vogt, Markus (Hrsg.): Die Moral der Energiewende. Risikowahrnehmung im Wandel am Beispiel der Atomenergie. Stuttgart: Kohlhammer. 88 ff.Google Scholar
  31. Hilpert, Konrad (2017): Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement. In: Bergold, Ralph/Sautermeister, Jochen/Schröder, André (Hrsg.): Dem Wandel eine menschliche Gestalt geben. Sozialethische Perspektiven für die Gesellschaft von morgen. Festschrift zur Neueröffnung und zum 70-jährigen Bestehen des Katholisch-Sozialen Instituts. Freiburg/Br./Basel/Wien: Herder. 79 ff.Google Scholar
  32. Höffe, Otfried (2004): Wirtschaftsbürger Staatsbürger Weltbürger. Politische Ethik im Zeitalter der Globalisierung. München: C.H. Beck.Google Scholar
  33. Höltschi, René (2018): Muss Bern den Protektionisten-Wettlauf gewinnen? In: Neue Zürcher Zeitung vom 13.6.2018. 11.Google Scholar
  34. ICESCR (1966): International Covenant on Economic, Social and Cultural Rights. Adopted and opened for signature, ratification and accession by General Assembly resolution 2200A (XXI) of 16 December 1966. entry into force 3 January 1976, in accordance with article 27. http://www.ohchr.org/EN/ProfessionalInterest/Pages/CESCR.aspx (Zugriff 30.8.2017).
  35. ILO (1944): ILO Constitution. Geneva. ILO: http://www.ilo.org/dyn/normlex/en/f?p=1000:62:0::NO:62:P62_LIST_ENTRIE_ID:2453907:NO (Zugriff 6.5.2018).
  36. ILO (1998): ILO Declaration on Fundamental Principles and Rights at Work and its Follow-Up. Adopted by the International Labour Conference at its Eight-sixth Session, Geneva 18. June 1998. Geneva: ILO. www.ilo.org (Zugriff 6.5.2018).
  37. ILO (2008): ILO Declaration on Social Justice for a Fair Globalization. Adopted by the International Labour Conference at its Ninety-seventh Session, Geneva 10. June 2008. Geneva: ILO. www.ilo.org (Zugriff 6.5.2018).
  38. ILO (2014): Global Employment Trends 2014. Risk of a Jobless Recovery? Geneva: International Labour Organization ILO. www.ilo.org (Zugriff 6.5.2018).
  39. Jäggi, Christian J. (1995): Wege, Irrwege und Sackgassen der Existenzsicherung. Zur Praxis in der Schweiz, in Deutschland und in anderen Industrieländern. Meggen/Schweiz: Institut für Kommunikationsforschung – inter-edition. Bezugsadresse: www.verein-inter-active.ch.
  40. Jäggi, Christian J. (2016a): Doppelte Normativitäten zwischen staatlichen und religiösen Geltungsansprüchen. Am Beispiel der katholischen Kirche, der muslimischen Gemeinschaften und der Bahá’í-Gemeinde in der Schweiz. Dissertation. Reihe Interreligiöse Begegnungen – Studien und Projekte. Band 12. Münster: Lit Verlag.Google Scholar
  41. Jäggi, Christian J. (2016b): Migration und Flucht. Wirtschaftliche Aspekte – regionale Hot Spots – Dynamiken – Lösungsansätze. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  42. Jäggi, Christian J. (2016c): Volkswirtschaftliche Baustellen. Analyse- Szenarien – Lösungen. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  43. Jäggi, Christian J. (2017): Ökologische Baustellen aus Sicht der Ökonomie. Verlierer – Gewinner – Alternativen. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  44. Jäggi, Christian J. (2018): Ernährung, Nahrungsmittelmärkte und Landwirtschaft. Ökonomische Fragestellungen vor dem Hintergrund der Globalisierung. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  45. Jäggi, Christian J./Mächler, Thomas (1989): Armut: Ein Mangel an Lebensqualität. In: Buhmann, Brigitte/Enderle, Georges/Jäggi, Christian/Mächler, Thomas: Armut in der reichen Schweiz. Zürich/Wiesbaden: Orell Füssli.Google Scholar
  46. Krebs, Angelika (2012): Gleichheit und Gerechtigkeit. Wie egalitaristisch ist Michael Walzers Ideal der „komplexen Gleichheit“? In: Nusser, Karl-Heinz (Hrsg.): Freiheit, soziale Güter und Gerechtigkeit. Michael Walzers Staats- und Gesellschaftsverständnis. Baden-Baden: Nomos. 89 ff.CrossRefGoogle Scholar
  47. Küng, Hans (2010): Anständig wirtschaften. Warum Ökonomie Moral braucht. München/Zürich: Piper.Google Scholar
  48. Kurz-Scherf, Ingrid (2016): Arbeit und Freiheit. Freiheit ist Arbeit. In: Grubner, Barbara/Birkle, Carmen/Henninger, Annette (Hrsg.): Feminismus und Freiheit. Geschlechterkritische Neuaneignungen eines umkämpften Begriffs. Sulzbach/Taunus: Ulrike Helmer Verlag. 172 ff.Google Scholar
  49. Lachmann, Werner (2016): Wirtschaft und Ethik. Maßstäbe wirtschaftlichen Handelns aus biblischer und ökonomischer Sicht. 3. Auflage. Münster: Lit Verlag.Google Scholar
  50. Lalive d’Epinay, Christian (1991): Die Schweizer und ihre Arbeit. Von Gewissheiten der Vergangenheit zu Fragen der Zukunft. Zürich: Verlag der Fachvereine an den schweizerischen Hochschulen und Techniken.Google Scholar
  51. Liechti, Elisabeth (2014): Investorenvertrauen durch Transparenz: Schlüssel oder Farce? In: Farmer, Karl/Jung, Harald/Lachmann, Werner (Hrsg.): Wirtschaftskrisen und der Vertrauensverlust in Wirtschaft und Politik. Berlin: Lit. 79 ff.Google Scholar
  52. Lingnau, Hildegard (2016): Armut: Großer Durchbruch. In: E + Z – Entwicklung und Zusammenarbeit. 19.2.2016. https://www.dandc.eu/de/article/was-die-neue-internationale-armutsgrenze-bedeutet (Zugriff 9.5.2018).
  53. Marx, Reinhard (2008): Das Kapital. Ein Plädoyer für den Menschen. München: Pattloch.Google Scholar
  54. Müller, Johannes (2011): Ökonomische Zeitenwende. Globaler Systemwettkampf im 21. Jahrhundert. Was kommt nach dem Ende des Neoliberalismus? Marburg: Metropolis.Google Scholar
  55. Müller, Johannes/Wallacher, Johannes (2005): Entwicklungsgerechte Weltwirtschaft. Perspektiven für eine sozial- und umweltverträgliche Globalisierung. Stuttgart: W. Kohlhammer.Google Scholar
  56. Naef, Josef (2014): Wirtschaftsliberalismus. Wird Freiheit zur Fata Morgana? München: Herbert Utz.Google Scholar
  57. Nagel, Thomas (2016): Eine Abhandlung über Gleichheit und Parteilichkeit. Berlin: Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft 2166.Google Scholar
  58. Neuhaus, Christina (2018): Die SVP fährt den Gewerkschaften frontal an den Karren. In: Neue Zürcher Zeitung online vom 30.1.2018. https://www.nzz.ch/schweiz/aktuelle-themen/die-svp-faehrt-den-gewerkschaften-frontal-an-den-karren-ld.1352240 (Zugriff 9.5.2018).
  59. Nida-Rümelin, Julian (2011): Die Optimierungsfalle. München: Irisiana Verlag.Google Scholar
  60. Nida-Rümelin, Julian (2017): Über Grenzen denken. Eine Ethik der Migration. Hamburg: Edition Körber Stiftung.Google Scholar
  61. Nussbaum, Martha C. (2006): Women and Human Development. The Capabilities Approach. 10th Printing. New York: Cambridge University Press.Google Scholar
  62. Nussbaumer, Lukas (2017): Ab 90: Neues Hüftgelenk selber zahlen. In: Neue Luzerner Zeitung vom 29.7.2017. 21.Google Scholar
  63. Oermann, Nils Ole (2015): Wirtschaftsethik. Vom freien Markt bis zu Share Economy. München: C.H. Beck.Google Scholar
  64. Petersen, Uwe (2010): Wirtschaftsethik und Wirtschaftspolitik. Zur Überwindung der globalen Wirtschaftskrise. Von der liberalen zur sozialliberalen Wirtschaftsordnung. Hamburg: Verlag Dr. Kovač.Google Scholar
  65. Pies, Ingo (2014): Theoretische Grundlagen demokratischer Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik – der Beitrag von John Maynard Keynes. In: Pies, Ingo/Leschke, Martin (Hrsg.): John Maynard Keynes‘ Gesellschaftstheorie. Tübingen: Mohr Siebeck. 1 ff.Google Scholar
  66. Pies, Ingo (2017): Ökonomische Bildung 2.0 – Eine ordonomische Perspektive. Diskussionspapier Nr. 2017-13 des Lehrstuhls für Wirtschaftsethik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. http://wcms.itz.uni-halle.de/download.php?down=24565&elem=2577484 (Zugriff 15.11.2017).
  67. Pies, Ingo/Hielscher, Stefan (2012): Gründe versus Anreize? Ein ordonomischer Werkstattbericht in sechs Thesen. Diskussionspapier Nr. 2012-8 des Lehrstuhls für Wirtschaftsethik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. http://wcms.itz.uni-halle.de/download.php?down=24565&elem=2577484 (Zugriff 15.11.2017).
  68. Pogge, Thomas (2011): Weltarmut und Menschenrechte. Berlin/New York: Walter de Gruyter.Google Scholar
  69. Polany, Karl (1978): The Great Transformation. Politische und ökonomische Ursprünge von Gesellschaften und Wirtschaftssystemen. Frankfurt/Main: Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft.Google Scholar
  70. Rawls, John (1975): Eine Theorie der Gerechtigkeit. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  71. Ruh, Hans (2011): Ordnung von unten. Die Demokratie ist erforderlich. Zürich: Versus.Google Scholar
  72. Santos, Boaventura de Souza (2002): Toward a New Legal Commons Sense. Secon Edition. London: Lexis Nexis.Google Scholar
  73. Sarkar, Saral (2001): Die nachhaltige Gesellschaft. Eine kritische Analyse der Systemalternativen. Zürich: Rotpunktverlag.Google Scholar
  74. Sautter, Hermann (2017): Verantwortlich wirtschaften. Die Ethik gesamtwirtschaftlicher Regelwerke und des unternehmerischen Handelns. Ethik und Ökonomie. Band 20. Marburg: Metropolis.Google Scholar
  75. Schimank, Uwe/Lange, Stefan (2003): Politik und gesellschaftliche Integration. In: Nassehi, Armin/Schroer, Markus (Hrsg.): Der Begriff des Politischen. Baden-Baden: Nomos. 171ff.Google Scholar
  76. Schumacher, E. F. (1979): Die Rückkehr zum menschlichen Mass. Alternativen für Wirtschaft und Technik. „Small is Beautiful“. Zürich: Ex Libris.Google Scholar
  77. Segbers, Fanz (2015): Ökonomie, die dem Menschen dient. die Menschenrechte als Grundlage einer christlichen Wirtschaftsethik. Kevelaer/Neukirchen-Vluyn: Butzon & Bercker/Neukirchener Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  78. Seiler, Armin (2008): Marketing. BWL in der Praxis IV. 9. Auflage. Zürich: Orell Füssli Verlag.Google Scholar
  79. Sell, Friedrich L (2014): Warum Vertrauen in der Wirtschaft wichtig ist. In: Farmer, Karl/Jung, Harald/Lachmann, Werner (Hrsg.): Wirtschaftskrisen und der Vertrauensverlust in Wirtschaft und Politik. Berlin: Lit. 33 ff.Google Scholar
  80. Sen, Amartya (2005): Ökonomie für den Menschen. Wege zur Gerechtigkeit und Solidarität in der Marktwirtschaft. 3. Auflage. München: Deutscher Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  81. Sen, Amartya (2010): Die Idee der Gerechtigkeit. München: C.H. Beck.Google Scholar
  82. Shivji, Issa (1989): The Concept of Human Rights in Africa. London: Codesria Book Series.Google Scholar
  83. Smith, Adam (1990): Der Wohlstand der Nationen. Eine Untersuchung seiner Natur und seiner Ursachen. Für die Taschenbuch-Ausgabe revidierte Fassung vom Mai 1978. 5. Auflage. München: Deutscher Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  84. Spescha, Plasch (1981): Arbeit – Freizeit – Sozialzeit. Die Zeitstruktur des Alltags als Problem ethischer Verantwortung. Bern/Frankfurt/M./Las Vegas: Peter Lang.Google Scholar
  85. Stamm, Eugen (2018): Millionen für neue Arbeitsplätze. In: Neue Zürcher Zeitung vom 5.3.2018. 34.Google Scholar
  86. Stephenson, Carolyn M. (2009): Gender Equality and a Culture of Peace. In: de Rivera, Joseph (Hrsg.): Handbook on Building Cultures of Peace. New York: Springer. 123 ff.CrossRefGoogle Scholar
  87. Stern, Daniel (2018): Arbeitszeit: Nur ein paar dringende E-Mails um Mitternacht. In: WochenZeitung vom 8.2.2018. 3.Google Scholar
  88. Thieme, Sebastian (2017): Menschengerechtes Wirtschaften? Subsistenzethische Perspektive auf die katholische Sozialethik, feministische Ökonomik und Gesellschaftspolitik. Opladen: Barbara Budrich.Google Scholar
  89. Thier, Jenni (2018): Dänemark kämpft gegen Ghettos. In: Neue Zürcher Zeitung vom 2.3.2018. 3.Google Scholar
  90. Thommen, Jean-Paul (2004): Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre. 7. Auflage. Zürich: Versus.Google Scholar
  91. Ulrich, Peter (2008): Integrative Wirtschaftsethik. Grundlagen einer lebensdienlichen Ökonomie. 4. Auflage. Bern: Haupt.Google Scholar
  92. Ulrich, Peter (2010): Zivilisierte Marktwirtschaft. Eine wirtschaftsethische Orientierung. Bern: Haupt.Google Scholar
  93. Ulrich, Peter (2016): Integrative Wirtschaftsethik. Grundlagen einer lebensdienlichen Ökonomie. 5. Auflage. Bern: Paul Haupt.Google Scholar
  94. Urech, Fabian (2018): Es ist fünf vor zwölf in Afrika. In: Neue Zürcher Zeitung vom 20.2.2018. 12.Google Scholar
  95. Walzer, Michael (2006): Sphären der Gerechtigkeit. Ein Plädoyer für Pluralität und Gleichheit. Frankfurt/Main/New York: Campus.Google Scholar
  96. Weiss, Anja (2017): Soziologie globaler Ungleichheiten. Frankfurt/Main: Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft.Google Scholar
  97. WFP (2018): Zero Hunger. http://de1.wfp.org/zero-hunger (Zugriff 9.5.2018).
  98. Williams, Bernard (2016): Kritik des Utilitarismus. In: Schroth, Jörg (Hrsg.): Texte zum Utilitarismus. Stuttgart: Reclam. 254 ff.Google Scholar
  99. Wuppertal Institut für Klima, Umwelt Energie (Hrsg.) (2005): Fair Future. Begrenzte Ressourcen und Globale Gerechtigkeit. Ein Report des Wuppertal Instituts. 2. Auflage. München: C.H. Beck.Google Scholar
  100. Zapka, Paul (2012): Binnenmarkt ohne Wohlfahrt? Zu den institutionellen Perspektiven eines europäischen Gemeinwohls. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.MeggenSchweiz

Personalised recommendations