Advertisement

Ordoökonomische Vorstellungen als zentrale Frage der Wirtschaftsethik

  • Christian J. JäggiEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Grundfragen der verschiedenen Wirtschaftssysteme und weltanschauliche Vorstellungen über eine ideale Wirtschaftsordnung sind im Laufe der Jahrzehnte immer wieder von neuem thematisiert und diskutiert worden. Dabei konnten die vertretenen wirtschaftspolitischen und ordo-ökonomischen Grundvorstellungen nie völlig von ideologischen Grundannahmen und weltanschaulichen Axiomen getrennt werden. Verbunden damit waren immer auch bestimmte politische Präferenzen.

Literatur

  1. Altvater, Elmar/Mahnkopf, Birgit (2007): Grenzen der Globalisierung. Ökonomie, Ökologie und Politik in der Weltgesellschaft. 7. Auflage. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  2. Bauer, Tobias/Stutz, Heidi/Schmugge, Susanne (2006): Erben in der Schweiz. Eine sozioökonomische Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Generationenbeziehungen. NFP 52-Tagung „Welcher Kitt hält die Generationen zusammen?“ Bern. Büro für arbeits- und sozialpolitische Studien BASS. 19. Januar 2006.Google Scholar
  3. Beck, Ulrich (1997): Was ist Globalisierung? Irrtümer des Globalismus – Antworten auf Globalisierung. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Beck, Ulrich (2003): Das Meta-Machtspiel der Weltpolitik. Kritik des methodologischen Nationalismus. In: Nassehi, Armin/Schroer, Markus (Hrsg.): Der Begriff des Politischen. Baden-Baden: Nomos. 45 ff.Google Scholar
  5. Beckmann, Markus (2014): Keynes und der Liberalismus – Aktualisierung individueller Freiheit durch kollektive Betätigung. In: Pies, Ingo/Leschke, Martin (Hrsg.): John Maynard Keynes‘ Gesellschaftstheorie. Tübingen: Mohr Siebeck. 93 ff.Google Scholar
  6. Bertelsmann Stiftung/Heinz Nixdorf Stiftung/Ludwig-Erhard-Stiftung (Hrsg.) (1996): Ordnung, Anreize und Moral: Ethik und wirtschaftliches Handeln in der modernen Gesellschaft. Gütersloh.Google Scholar
  7. Blankart, Charles, B. (2010): Das Dilemma zwischen Sozialer Marktwirtschaft und Demokratie. Erfahrungen und Konsequenzen aus 60 Jahren Sozialer Marktwirtschaft. In: Wirz, Stephan/Hildmann, Philipp W. (Hrsg.): Soziale Marktwirtschaft: Zukunfts- oder Auslaufmodell? Ein ökonomischer, soziologischer, politischer und ethischer Diskurs. Zürich: Theologischer Verlag. 63 ff.Google Scholar
  8. Buchholz, Wolfgang/Pfeiffer, Johannes/Frank, Jonas (2014): Ökonomie und Moral der Energiewende – Ein Gegensatz? In: Ostheimer, Jochen/Vogt, Markus (Hrsg.): Die Moral der Energiewende. Risikowahrnehmung im Wandel am Beispiel der Atomenergie. Stuttgart: Kohlhammer. 134 ff.Google Scholar
  9. Buchter, Heike (2016): Alles für die Aktionäre. In: Die Zeit vom 23.3.2016. 24.Google Scholar
  10. Butterwegge, Christoph/Lösch, Bettina/Ptak, Ralf (2007): Einleitung. In: Butterwegge, Christoph/Lösch, Bettina/Ptak, Ralf: Kritik des Neoliberalismus. Unter Mitarbeit von Tim Engartner. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 11 f.CrossRefGoogle Scholar
  11. Carabelli, Anna (2012): A New Methodological Approach to Economic Theory: What I Have Learnt from 30 Years of Research on Keynes. In: Jespersen, Jesper/Madsen, Mogens Ove (Hrsg.): Keyne’s General Theory for Today. Contemporary Perspectives. Cheltenham/UK: Edward Elgar. 79 ff.Google Scholar
  12. Carnau, Peter (2011): Nachhaltigkeitsethik. Normativer Gestaltungsansatz für eine global zukunftsfähige Entwicklung in Theorie und Praxis. München/Mering: Rainer Hampp Verlag.Google Scholar
  13. Cortekar, Jörg/Jasper, Jörg/Sundmacher, Torsten (2006): Die Umwelt in der Geschichte des ökonomischen Denkens. Marburg: Metropolis. Google Scholar
  14. Crouch, Colin (2017): Postdemokratie. 13. Auflage. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Dahrendorf, Ralf (1992): Der moderne soziale Konflikt. Essay zur Politik der Freiheit. Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt.Google Scholar
  16. Derpmann, Simon (2014): Mill. Einführung und Texte. Paderborn: Wilhelm Fink/UTB.Google Scholar
  17. Dietze, von, Constantin/Eucken, Walter/Lampe, Adolf (2008): Wirtschafts- und Sozialordnung. 1943. In: Goldschmidt, Nils Wohlgemuth, Michael (Hrsg.): Grundtexte zur Freiburger Tradition der Ordnungsökonomik. Tübingen: Mohr-Siebeck. 99 ff.Google Scholar
  18. Duchrow, Ulrich (2013): Gieriges Geld. Auswege aus der Kapitalismusfalle. Befreiungstheologische Perspektiven. München: Kösel.Google Scholar
  19. Dunning, John H. (2000): Whither Global Capitalism? In: Global Focus. Vol. 12 (2000) No. 1.Google Scholar
  20. Erhard, Ludwig (1972): Soziale Marktwirtschaft als Antwort auf die Herausforderungen unserer Zeit. In: Erhard, Ludwig/Müller-Armack, Alfred (Hrsg.): Soziale Marktwirtschaft Ordnung der Zukunft. Manifest 72. Frankfurt/Main: Ullstein. 9 ff.Google Scholar
  21. Ekardt, Felix (2016): Theorie der Nachhaltigkeit. Ethische, rechtliche, politische und transformative Zugänge – am Beispiel von Klimawandel, Ressourcenknappheit und Welthandel. 2., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  22. Engels, Friedrich (1971): Briefe über materialistische Geschichtsinterpretation. In: Marx, Karl/Engels, Friedrich. Studienausgabe in 4 Bänden. Herausgegeben von Iring Fetscher. Band 1: Philosophie. Frankfurt/Main: Fischer Taschenbuch. 223 ff.Google Scholar
  23. Eucken, Walter (1990): Grundsätze der Wirtschaftspolitik. 6. Auflage. Hrsg. von Eucken, E./Hensel, K. P. Tübingen: Mohr Siebeck. Uni-Taschenbücher 1572. (1. Auflage 1952).Google Scholar
  24. Eucken, Walter (2004): Grundsätze der Wirtschaftspolitik. 7. Auflage. Hrsg. von Eucken, E./Hensel, K. P. Bern/Tübingen: A. Francke/Mohr Siebeck.Google Scholar
  25. Falk, Johanna (2012): Freiheit als politisches Ziel. Grundmodelle liberalen Denkens bei Kant, Hayek und Böckenförde. Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  26. Frank, André Gunder (1980): Abhängige Akkumulation und Unterentwicklung. Frankfurt/Main: Edition Suhrkamp.Google Scholar
  27. Friedman, Milton (1962): Capitalism and Freedom. Chicago/London: University of Chicaco Press.Google Scholar
  28. Friedman, Milton (1970): The Social Responsibility of Business is to Increase its Profits. In: The New York Times Magazine vom 13.9.1970. 32 f.Google Scholar
  29. Friedman, Milton (2002): Kapitalismus und Freiheit. Frankfurt/Main: Eichborn.Google Scholar
  30. Friedman, Milton/Friedman, Rose (1980): Free to Choose. Personal Statement. London: Secker & Warburg.Google Scholar
  31. Galtung, Johan (1980): Eine strukturelle Theorie des Imperialismus. In: Senghaas, Dieter (Hrsg.): Imperialismus und strukturelle Gewalt. Analysen über abhängige Reproduktion. Frankfurt/Main: Edition Suhrkamp. 29 ff.Google Scholar
  32. Giddens, A. (1990): The Consequences of Modernity. Cambridge: Polity Press.Google Scholar
  33. Goldschmidt, Nils (2010): Ideengeschichtliche Trouvaillen: Protestantische Wurzeln und katholische Zweige der Sozialen Marktwirtschaft. In: Wirz, Stephan/Hildmann, Philipp W. (Hrsg.): Soziale Marktwirtschaft: Zukunfts- oder Auslaufmodell? Ein ökonomischer, soziologischer, politischer und ethischer Diskurs. Zürich: Theologischer Verlag. 15 ff.Google Scholar
  34. Graf von Bernstorff, Tobias (2016): Werte und Geld – was macht Geld wertvoll? In: Valeva, Milena/Ashfaq, Muhammad Hegemann, Klaus (Hrsg.): In welcher Gesellschaft wollen wir leben? Befunde zu Wirtschaftsethik in der globalisierten Gesellschaft. München: Rainer Hampp Verlag. 75 ff.Google Scholar
  35. Graf von der Schulenburg, J.-Matthias (1992): Das „Soziale“ an der Sozialen Marktwirtschaft – eine Operationalisierung des Begriffs „Sozial“ aus ökonomischer Sicht. In: Koslowski, Peter (Hrsg.): Neue Entwicklungen in der Wirtschaftsethik und Wirtschaftsphilosophie. Berlin/Heidelberg/New York: Springer. 119 ff.Google Scholar
  36. Gratwohl, Natalie (2015): Arbeiten im Verborgenen. In: Neue Zürcher Zeitung. 10.6.2015. 30.Google Scholar
  37. Hagemann, Harald/Krämer, Hagen (2011): Einleitung der Herausgeber. In: Hagemann, Harald Krämer, Hagen (Hrsg.): Ökonomie und Gesellschaft. Jahrbuch 23: Keynes 2.0 – Perspektiven einer modernen keynesianischen Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Marburg: Metropolis. 7 ff.Google Scholar
  38. Hahn, Susanne/Kliemt, Hartmut (2017): Wirtschaft ohne Ethik? Eine ökonomisch-philosophische Analyse. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  39. Hartmann, Evi (2016): Wie viele Sklaven halten Sie? Über Globalisierung und Moral. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar
  40. Hartz IV (2018): Entstehungsgeschichte und Auswirkungen bis heute. https://gerecht2010.wordpress.com/2011/08/18/hartz-iv-entstehungsgeschichte-und-auswirkungen-bis-heute/ (Zugriff 9.5.2018).
  41. Held, David/McGrew, Anthony/Glodblatt, David/Perraton, Jonathan (1999): Global Transformations. Politics, Economics and Culture. Cambridge: Polity Press.Google Scholar
  42. Hirsch, Joachim (2001): Die Internationalisierung des Staates. Anmerkungen zu einigen aktuellen Fragen der Staatstheorie. In: Hirsch, Joachim/Jessop, Bob/Poulantzas, Nicos: Die Zukunft des Staates. Hamburg: VSA-Verlag. 101 ff.Google Scholar
  43. Hirsch, Joachim (2005): Materialistische Staatstheorie. Transformationsprozesse des kapitalistischen Staatensystems. Hamburg: VSA-Verlag.Google Scholar
  44. Hirsch, Joachim/Jessop, Bob/Poulantzas, Nicos (2001): Vorwort. In: Hirsch, Joachim/Jessop, Bob/Poulantzas, Nicos: Die Zukunft des Staates. Hamburg: VSA-Verlag. 7 ff.Google Scholar
  45. Höffe, Otfried (2009): Ist Demokratie zukunftsfähig? Über moderne Politik. München: C.H. Beck.Google Scholar
  46. Höffe, Otfried (2015): Kritik der Freiheit. Das Grundproblem der Moderne. München: C.H. Beck.Google Scholar
  47. Homann, Karl (2003): Anreize und Moral. Münster: Lit.Google Scholar
  48. Homann, Karl/Blome-Drees, Franz (1992): Wirtschafts- und Unternehmensethik. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.CrossRefGoogle Scholar
  49. Jäggi, Christian J. (1995): Wege, Irrwege und Sackgassen der Existenzsicherung. Zur Praxis in der Schweiz, in Deutschland und in anderen Industrieländern. Meggen/Schweiz: Institut für Kommunikationsforschung – inter-edition. Bezugsadresse: www.verein-inter-active.ch.
  50. Jäggi, Christian J. (2009): Sozio-kultureller Code, Rituale und Management. Neue Perspektiven in interkulturellen Feldern. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  51. Jäggi, Christian J. (2016a): Auf dem Weg zu einer inter-kontextuellen Ethik. Übergreifende Elemente aus religiösen und säkularen Ethiken. Münster: Lit Verlag.Google Scholar
  52. Jäggi, Christian J. (2016b): Doppelte Normativitäten zwischen staatlichen und religiösen Geltungsansprüchen. Am Beispiel der katholischen Kirche, der muslimischen Gemeinschaften und der Bahá’í-Gemeinde in der Schweiz. Dissertation. Reihe Interreligiöse Begegnungen – Studien und Projekte. Band 12. Münster: Lit Verlag.Google Scholar
  53. Jäggi, Christian J. (2016c): Migration und Flucht. Wirtschaftliche Aspekte – regionale Hot Spots – Dynamiken – Lösungsansätze. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  54. Jäggi, Christian J. (2016d): Volkswirtschaftliche Baustellen. Analyse- Szenarien – Lösungen. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  55. Jäggi, Christian J. (2017a): Hidden Agendas: Geopolitik, Terrorismus und Populismus. Zusammenhänge Erklärungsmodelle Lösungsansätze. Nordhausen: Verlag Traugott Bautz.Google Scholar
  56. Jäggi, Christian J. (2017b): Ökologische Baustellen aus Sicht der Ökonomie. Verlierer – Gewinner – Alternativen. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  57. Jäggi, Christian J. (2018): Ernährung, Nahrungsmittelmärkte und Landwirtschaft. Ökonomische Fragestellungen vor dem Hintergrund der Globalisierung. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  58. Jütten, Elisabeth (2007): Diskurse über Gerechtigkeit im Werk Jakob Wassermanns. Tübingen: Max Niemeyer Verlag.Google Scholar
  59. Kernkultur (2017): Kernkultur: Interkulturelle Integration – Transkulturelle Kommunikation. http://www.kernkultur.ch/styled-2/index.html (Zugriff 19.1.2018).
  60. Keynes, John Maynard (1924): Ein Traktat über Währungsreform. München/Leipzig: Duncker & Humblot.Google Scholar
  61. Keynes, John Maynard (1933): National Self-Sufficiency. In: The Yale Review. Band 22. 755ff. abgedrckt in: Moggridge, D. (Hrsg.): Collected Writings of John Maynard Keynes. 1971. Band 9. London/Basingstoke. 207 ff.Google Scholar
  62. Keynes, John Maynard (2006): Allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes. 10. Auflage. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  63. Kiepas, Andrzej (2011): Nachhaltige Entwicklung in der Perspektive der Informationsgesellschaft. In: Banse, Gerhard/Janikowski, Ryszard/Kiepas, Andrzej (Hrsg.): Nachhaltige Entwicklung – transnational. Berlin: Edition Sigma. 21 ff.Google Scholar
  64. Klawatsch-Treitl, Eva (2011): Entwicklungspolitische NGOs zwischen Markt und Staat. Wien: Mandelbaum.Google Scholar
  65. Koch, Eckart (2014): Globalisierung: Wirtschaft und Politik. Chancen – Risiken – Antworten. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  66. Köhn, Julia/Priddat, Birger P. (2014): Keynes war ein Liberaler! In: Pies, Ingo/Leschke, Martin (Hrsg.): John Maynard Keynes‘ Gesellschaftstheorie. Tübingen: Mohr Siebeck. 69 ff.Google Scholar
  67. Kolb, Gerhard (2015): Ökonomische Ideengeschichte. Volks- und betriebswirtschaftliche Entwicklungslinien von der Antike bis zum Neoliberalismus. 2. Auflage. Berlin/Oldenbourg: De Gruyter.Google Scholar
  68. Koller, Franziska (2013): Ungleichverteilung lebensnotwendiger Ressourcen – Schicksal oder Ungerechtigkeit? In: Heimbach-Steins, Marianne (Hrsg.): Ressourcen Lebensqualität Sinn. Gerechtigkeit für die Zukunft denken. Paderborn: Ferdinand Schöningh. 83 ff.Google Scholar
  69. Krämer, Hagen (2011): Keynes, Globalisierung und Strukturwandel. In: Hagemann, Harald/Krämer, Hagen (Hrsg.): Ökonomie und Gesellschaft. Jahrbuch 23: Keynes 2.0 – Perspektiven einer modernen keynesianischen Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Marburg: Metropolis.183 ff.Google Scholar
  70. Kromphardt, Jürgen (2013): Die größten Ökonomen: John Maynard Keynes. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  71. Küng, Hans (2010): Anständig wirtschaften. Warum Ökonomie Moral braucht. München/Zürich: Piper.Google Scholar
  72. Lachmann, Werner (2016): Wirtschaft und Ethik. Maßstäbe wirtschaftlichen Handelns aus biblischer und ökonomischer Sicht. 3. Auflage. Münster: Lit Verlag.Google Scholar
  73. Lainé, Michael (2012): Keynes on Method: Is Economics a Moral Science? In: Jespersen, Jesper/Madsen, Mogens Ove (Hrsg.): Keyne’s General Theory for Today. Contemporary Perspectives. Cheltenham/UK: Edward Elgar. 60 ff.Google Scholar
  74. Landmann, Oliver (2011): Makroökonomische Kontroversen in Deutschland und die Krise von 2009. In: Hagemann, Harald/Krämer, Hagen (Hrsg.): Ökonomie und Gesellschaft. Jahrbuch 23: Keynes 2.0 – Perspektiven einer modernen keynesianischen Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Marburg: Metropolis. 85 ff.Google Scholar
  75. Leech, Garry (2012): Capitalism: A Structural Genocide. London: Zed Books.Google Scholar
  76. Leggewie, Claus (2003): Die Globalisierung und ihre Gegner. München: C.H. Beck.Google Scholar
  77. Lenin, W. I. (1970): Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus. Gemeinverständlicher Abriss. Berlin: Dietz Verlag.Google Scholar
  78. Lorch, Alexander (2014): Freiheit für alle. Grundlagen einer neuen Sozialen Marktwirtschaft. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar
  79. Lösch, Bettina (2007): Die neoliberale Hegemonie als Gefahr für die Demokratie. In: Butterwegge, Christoph/Lösch, Bettina/Ptak, Ralf: Kritik des Neoliberalismus. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 221 ff.CrossRefGoogle Scholar
  80. Maddison, Angus (2007): Chinese Economic Performance in the Long Run. 2nd edition. Paris: OECD. Development Centre Studies. http://piketty.pse.ens.fr/files/Maddison07.pdf (Zugriff 9.5.2018).
  81. Mäder, Ueli/Jey Aratnan, Ganga/Schilliger, Sarah (2010): Wie Reiche denken und lenken. Reichtum in der Schweiz: Geschichte, Fakten, Gespräche. Zürich: Rotpunktverlag.Google Scholar
  82. Mankiw, N. Gregory/Taylor, Mark P. (2016): Grundzüge der Volkswirtschaftslehre. 6. Auflage. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  83. Marshall, Alfred (1994): Principles of Economics. An Introductory Volume. 8th Edition (Erstpublikation 1890). Basingstoke: MacMillan.Google Scholar
  84. Marx, Karl (1972): Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie. Erster Band. Berlin: Dietz Verlag.Google Scholar
  85. Marx, Karl/Engels, Friedrich (1971): Feuerbach, Gegensatz von materialistischer und idealistischer Anschauung (Einleitung). In: Marx, Karl/Engels, Friedrich. Studienausgabe in 4 Bänden. Herausgegeben von Iring Fetscher. Band 1: Philosophie. Frankfurt/Main: Fischer Taschenbuch. 82 ff.Google Scholar
  86. Mir, Khalid (2015): Civil Economy. Re-Imagining an Ethical Economy and the Implications for Citizenship. In: Bashir, Hassan/Gray, Phillip W. (Hrsg.): Deconstructing Global Citizenship. Political, Cultural, and Ethnic Perspectives. Lanham/Boulder/New York/London: Lexington Books. 57 ff.Google Scholar
  87. Müller-Armack, Alfred (1952): Stil und Ordnung der Sozialen Marktwirtschaft. In: Goldschmidt, Nils/Wohlgemuth, Michael (Hrsg.): Grundtexte zur Freiburger Tradition der Ordnungsökonomik. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  88. Müller-Armack, Alfred (1974a): Die künftige Verfassung der Sozialen Marktwirtschaft. In: Müller-Armack, Alfred: Genealogie der sozialen Marktwirtschaft. Frühschriften und weiterführende Konzepte. Bern/Stuttgart: Paul Haupt. 163 ff.Google Scholar
  89. Müller-Armack, Alfred (1974b): Die Soziale Marktwirtschaft als Friedensordnung. In: Müller-Armack, Alfred: Genealogie der sozialen Marktwirtschaft. Frühschriften und weiterführende Konzepte. Bern/Stuttgart: Paul Haupt. 239 ff.Google Scholar
  90. Müller-Armack, Alfred (1974c): Die soziale Marktwirtschaft nach einem Jahrzehnt ihrer Erprobung. In: Müller-Armack, Alfred: Genealogie der sozialen Marktwirtschaft. Frühschriften und weiterführende Konzepte. Bern/Stuttgart: Paul Haupt. 119 ff.Google Scholar
  91. Müller-Armack, Alfred (1974d): Wirtschaftsordnung, sozial gesehen. Müller-Armack, Alfred: Genealogie der sozialen Marktwirtschaft. Frühschriften und weiterführende Konzepte. Bern/Stuttgart: Paul Haupt. 73 ff.Google Scholar
  92. Müller-Armack, Alfred (1976): Wirtschaftslenkung und Wirtschaftspolitik. In: Müller-Armack, Alfred: Wirtschaftsordnung und Wirtschaftspolitik. Studien und Konzepte zur Sozialen Marktwirtschaft und zur Europäischen Integration. Bern/Stuttgart: Paul Haupt. 19 ff.Google Scholar
  93. Müller-Armack, Alfred (1981a): Die humane Gestalt der Sozialen Marktwirtschaft. In: Müller-Armack, Alfred: Genealogie der Sozialen Marktwirtschaft. Frühschriften und weiterführende Konzepte. Zweite Auflage. Bern/Stuttgart: Paul Haupt. 167 ff.Google Scholar
  94. Müller-Armack, Alfred (1981b): Die Soziale Marktwirtschaft als Friedensordnung. In: Müller-Armack, Alfred: Genealogie der Sozialen Marktwirtschaft. Frühschriften und weiterführende Konzepte. Zweite Auflage. Bern/Stuttgart: Paul Haupt. 161 ff.Google Scholar
  95. Müller-Armack, Alfred (1981c): Die Soziale Marktwirtschaft und ihre Widersacher. In: Müller-Armack, Alfred: Genealogie der Sozialen Marktwirtschaft. Frühschriften und weiterführende Konzepte. Zweite Auflage. Bern/Stuttgart: Paul Haupt. 147 ff.Google Scholar
  96. Müller-Armack, Alfred (1981d): Vorschläge zur Verwirklichung der Sozialen Marktwirtschaft. In: Müller-Armack, Alfred: Genealogie der Sozialen Marktwirtschaft. Frühschriften und weiterführende Konzepte. Zweite Auflage. Bern/Stuttgart: Paul Haupt. 90 ff.Google Scholar
  97. Müller-Armack, Alfred (1981e): Zur Einführung: Zeitgeschichtliche Notizen. In: Müller-Armack, Alfred: Genealogie der Sozialen Marktwirtschaft. Frühschriften und weiterführende Konzepte. Zweite Auflage. Bern/Stuttgart: Paul Haupt. 11 ff.Google Scholar
  98. Müller, Johannes (2011): Ökonomische Zeitenwende. Globaler Systemwettkampf im 21. Jahrhundert. Was kommt nach dem Ende des Neoliberalismus? Marburg: Metropolis.Google Scholar
  99. Müller, Johannes/Wallacher, Johannes (2005): Entwicklungsgerechte Weltwirtschaft. Perspektiven für eine sozial- und umweltverträgliche Globalisierung. Stuttgart: W. Kohlhammer.Google Scholar
  100. Naef, Josef (2014): Wirtschaftsliberalismus. Wird Freiheit zur Fata Morgana? München: Herbert Utz.Google Scholar
  101. Neck, Reinhard/Schneider, Friedrich (2013): Wirtschaftspolitik. München: Oldenbourg.Google Scholar
  102. Nederveen Pieterse, Jan (1998): Der Melange-Effekt. Globalisierung im Plural. In: Beck, Ulrich (Hrsg.): Perspektiven der Weltgesellschaft. Frankfurt/Main: Suhrkamp. 87 ff.Google Scholar
  103. Negt, Oskar (2010): Der politische Mensch. Demokratie als Lebensform. Göttingen: Steidl Verlag.Google Scholar
  104. Nell-Breuning, von, Oswald (1955): Neoliberalismus und katholische Soziallehre. In: Boarman, P. M. (Hrsg.): Der Christ und die soziale Marktwirtschaft. Stuttgart/Köln: W. Kohlhammer. 101 ff.Google Scholar
  105. Neumark, Fritz (1972): Einführung des Herausgebers. In: Ricardo, David: Grundsätze der politischen Ökonomie und der Besteuerung. Der hohe Preis der Edelmetalle, ein Beweis für die Entwertung der Banknoten. Frankfurt/Main: Athenäum Fischer Taschenbuch Verlag. 9 ff.Google Scholar
  106. O’Connor, James (1980): Die Bedeutung des ökonomischen Imperialismus. In: Senghaas, Dieter (Hrsg.): Imperialismus und strukturelle Gewalt. Analysen über abhängige Reproduktion. Frankfurt/Main: Edition Suhrkamp. 123 ff.Google Scholar
  107. Oellers, Björn (2017): Zwang statt Freiheit – Zum autoritären Gehalt der Lehre Hayeks. Hamburg: Verlag Dr. Kovač.Google Scholar
  108. Oermann, Nils Ole (2015): Wirtschaftsethik. Vom freien Markt bis zu Share Economy. München: C.H. Beck.Google Scholar
  109. Ostrom, Elnor (2005): Governing the Commons. The Evolution of Institutions for Collective Action. London: Cambridge University Press.Google Scholar
  110. Pies, Ingo (2001): Eucken und von Hayek im Vergleich. Zur Aktualisierung der ordnungspolitischen Konzeption. Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik Band 43. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  111. Pies, Ingo (2014): Theoretische Grundlagen demokratischer Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik – der Beitrag von John Maynard Keynes. In: Pies, Ingo/Leschke, Martin (Hrsg.): John Maynard Keynes‘ Gesellschaftstheorie. Tübingen: Mohr Siebeck. 1 ff.Google Scholar
  112. Pies, Ingo/Hielscher, Stefan (2012): Gründe versus Anreize? Ein ordonomischer Werkstattbericht in sechs Thesen. Diskussionspapier Nr. 2012-8 des Lehrstuhls für Wirtschaftsethik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. http://wcms.itz.uni-halle.de/download.php?down=24565&elem=2577484 (Zugriff 15.11.2017).
  113. Pogge, Thomas (2011): Weltarmut und Menschenrechte. Berlin/New York: Walter de Gruyter.Google Scholar
  114. Polany, Karl (1978): The Great Transformation. Politische und ökonomische Ursprünge von Gesellschaften und Wirtschaftssystemen. Frankfurt/Main: Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft.Google Scholar
  115. Poulantzas, Nicos (2001): Die Internationalisierung der kapitalistischen Verhältnisse und der Nationalstaat. In: Hirsch, Joachim/Jessop, Bob/Poulantzas, Nicos: Die Zukunft des Staates. Hamburg: VSA-Verlag. 19 ff.Google Scholar
  116. Priddat, Birger P. (2010): Wozu Wirtschaftsethik? Marburg: Metropolis-Verlag.Google Scholar
  117. Ptak, Ralf (2007): Grundlagen des Neoliberalismus. In: Butterwegge, Christoph/Lösch, Bettina/Ptak, Ralf: Kritik des Neoliberalismus. Unter Mitarbeit von Tim Engartner. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 13 ff.Google Scholar
  118. Radermacher, Franz Josef/Riegler, Josef/Weiger, Hubert (2011): Ökosoziale Marktwirtschaft. Historie, Programm und Perspektive eines zukunftsfähigen globalen Wirtschaftssystems. München: Oekom.Google Scholar
  119. Rawls, John (1975): Eine Theorie der Gerechtigkeit. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  120. Rawls, John (1998): Politischer Liberalismus. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  121. Recktenwald, Horst Claus (1990a): Vorwort zur Taschenbuch-Ausgabe 1978. In: Smith, Adam: Der Wohlstand der Nationen. Für die Taschenbuch-Ausgabe revidierte Fassung vom Mai 1978. 5. Auflage. München: Deutscher Taschenbuch Verlag. XII ff.Google Scholar
  122. Recktenwald, Horst Claus (1990b): Würdigung des Werkes. In: Smith, Adam: Der Wohlstand der Nationen. Für die Taschenbuch-Ausgabe revidierte Fassung vom Mai 1978. 5. Auflage. München: Deutscher Taschenbuch Verlag. XV ff.Google Scholar
  123. Rehbein, Boike/Souza, Jessé (2014): Ungleichheit in kapitalistischen Gesellschaften. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  124. Rest, Jonas (2011): Grüner Kapitalismus? Klimawandel, globale Staatenkonkurrenz und die Verhinderung der Energiewende. Wiesbaden: VS Research.CrossRefGoogle Scholar
  125. Ricardo, David (1972): Grundsätze der politischen Ökonomie und der Besteuerung. Der hohe Preis der Edelmetalle, ein Beweis für die Entwertung der Banknoten. Frankfurt/Main: Athenäum Fischer Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  126. Rodrik, Dani (2011): Das Globalisierungs-Paradox. München: C.H. Beck.Google Scholar
  127. Röpke, Wilhelm (1958): Jenseits von Angebot und Nachfrage. 2. Auflage. Erlenbach-Zürich/Stuttgart: Eugen Rentsch Verlag.Google Scholar
  128. Röpke, Wilhelm (1979a): Die Lehre von der Wirtschaft. 12. Auflage. Bern/Stuttgart: Paul Haupt (1. Auflage 1937).Google Scholar
  129. Röpke, Wilhelm (1979b): Jenseits von Angebot und Nachfrage. Bern/Stuttgart: Paul Haupt.Google Scholar
  130. Rousseau, Jean-Jacques (2000): Von der Ungleichheit unter den Menschen. Übersetzt von Moses Mendelssohn. Weimar: Verlag Hermann Böhlaus Nachfolger.Google Scholar
  131. Sarkar, Saral (2001): Die nachhaltige Gesellschaft. Eine kritische Analyse der Systemalternativen. Zürich: Rotpunktverlag.Google Scholar
  132. Sautter, Hermann (2017): Verantwortlich wirtschaften. Die Ethik gesamtwirtschaftlicher Regelwerke und des unternehmerischen Handelns. Ethik und Ökonomie. Band 20. Marburg: Metropolis.Google Scholar
  133. Scorse, Jason (2010): What Environmentalists Need to Know about Economics. New York: Palgrave MacMillan.CrossRefGoogle Scholar
  134. Schumpeter, Joseph (1936): The General Theory of Employment, Interest and Money. In: Journal of the American Statistical Association. 21 (1936) 791 ff.Google Scholar
  135. Segbers, Fanz (1999): Die Hausordnung der Tora. Biblische Impulse für eine theologische Wirtschaftsethik. Luzern: Edition Exodus.Google Scholar
  136. Segbers, Fanz (2015): Ökonomie, die dem Menschen dient. die Menschenrechte als Grundlage einer christlichen Wirtschaftsethik. Kevelaer/Neukirchen-Vluyn: Butzon & Bercker/Neukirchener Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  137. Selden, Richard T. (1976): Introduction. In: Selden, Richard T. (Hrsg.): Capitalism and Freedom. Problems and Prospects. Proceedings of a Conference in Honour of Milton Friedman. Second Printing. Charlottesville: University Press of Virginia. 1 ff.Google Scholar
  138. Skidelsky, Robert (2010): Die Rückkehr des Meisters. Keynes für das 21. Jahrhundert. München: Antje Kunstmann.Google Scholar
  139. Smith, Adam (1990): Der Wohlstand der Nationen. Eine Untersuchung seiner Natur und seiner Ursachen. Für die Taschenbuch-Ausgabe revidierte Fassung vom Mai 1978. 5. Auflage. München: Deutscher Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  140. Soto, de, Hernando (1992): Marktwirtschaft von unten. Die unsichtbare Revolution in Entwicklungsländern. Zürich: Orell Füssli.Google Scholar
  141. Statista (2018): Weltweites Bruttoinlandsprodukt (BIP) in jeweiligen Preisen von 2007 bis 2017 (in Billionen US-Dollar). https://de.statista.com/statistik/daten/studie/159798/umfrage/entwicklung-des-bip-bruttoinlandsprodunkt-weltweit/ (Zugriff 9.5.2018).
  142. Strahm, Rudolf (1972): Industrieländer – Entwicklungsländer. Graphische Tabellen und Kommentare zur wirtschaftlichen Abhängigkeit der Armen Welt. Ein Werkbuch zur Eigeninformation und für den politischen Unterricht. Stein/Nürnberg: Laetare/Imba.Google Scholar
  143. Tuchfeldt, Egon (1994): Varianten des Liberalismus – Hilfe oder Hemmnis für Transformationsprozesse? Vortrag auf dem 2. Alfred Müller-Armack-Symposium in Frankfurt/Oder. 26.10.1994.Google Scholar
  144. Ulrich, Peter (2010): Zivilisierte Marktwirtschaft. Eine wirtschaftsethische Orientierung. Bern: Haupt.Google Scholar
  145. Ulrich, Peter (2016): Integrative Wirtschaftsethik. Grundlagen einer lebensdienlichen Ökonomie. 5. Auflage. Bern: Paul Haupt.Google Scholar
  146. Vanberg, Viktor J. (2010): Marktgerechtigkeit und Soziale Marktwirtschaft. In: Kluth, Winfried (Hrsg.): Facetten der Gerechtigkeit. Baden-Baden: Nomos. 94 ff.CrossRefGoogle Scholar
  147. Von Hayek, Friedrich August (1971a): Der Weg zur Knechtschaft. 2., unveränderte Auflage. München: Verlag Moderne Industrie.Google Scholar
  148. Von Hayek, Friedrich August (1971b): Die Verfassung der Freiheit. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  149. Von Hayek, Friedrich August (1996): Die Anmassung von Wissen. Neue Freiburger Studien. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  150. Weber, Max (1993): Die protestantische Ethik und der „Geist“ des Kapitalismus. Bodenheim: Athenäum Hain Hanstein.Google Scholar
  151. Wolfes, Matthias (2016): Wirtschaftsethik als Kapitalismuskritik – Georg Wünschs Modell einer nicht-formalistischen Wertethik und die „autonome Teleologie der Wirtschaft“. In: Casper, Mathias/Gabriel, Karl/Reuter, Hans-Richard (Hrsg.): Kapitalismuskritik im Christentum. Positionen und Diskurse in der Weimarer Republik und der frühen Bundesrepublik. Frankfurt/New York: Campus. 37 ff.Google Scholar
  152. Zapka, Paul (2012): Binnenmarkt ohne Wohlfahrt? Zu den institutionellen Perspektiven eines europäischen Gemeinwohls. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.MeggenSchweiz

Personalised recommendations