Advertisement

Neue Formen der Wertschöpfung im digitalen Zeitalter

  • Kathrin KirchnerEmail author
  • Claudia Lemke
  • Walter Brenner
Chapter
Part of the Angewandte Wirtschaftsinformatik book series (ANWI)

Zusammenfassung

Daten und Informationen sind das Öl des digitalen Zeitalters; Industrie- und Serviceroboter sowie intelligente Algorithmen werden zu einem entscheidenden Produktionsfaktor. Diese beeinflussen nachhaltig die Formen klassischer Wertschöpfung. Gleichzeitig schaffen sie aber auch vollkommen neue Möglichkeiten unternehmerischer Wertschöpfung und beeinflussen damit Branchen- und Marktstrukturen. Dieser Beitrag erläutert die Veränderungen unternehmerischer Wertschöpfung durch den gezielten Einsatz digitaler und vernetzter Technologien. Dabei werden vor allem systematisiert die Einflüsse der Hardware- und Software-Robotik bzw. der intelligenten Algorithmen sowie von Advanced Analytics erörtert und eingeordnet. Auf dieser Basis werden an Beispielen Disruptionen in der unternehmerischen Wertschöpfungskette aufgezeigt und die entstehenden Veränderungen mit ihren Konsequenzen anhand von Beispielen diskutiert. Die veränderten Anforderungen an die Markt- und Branchenstrukturen sowie die Geschäftsmodelle mit ihren Geschäftsprozessen in diesen Wertschöpfungsstrukturen werden beleuchtet. Als Abschluss des Beitrags werden am Beispiel des Gesundheitswesens Veränderungen in der Wertschöpfung angerissen.

Schlüsselwörter

Technologiegetriebene Wertschöpfung Digitalisierung von Geschäftsmodellen Robotik Intelligente Algorithmen Disruption in der Wertschöpfungskette 

Literatur

  1. 1.
    Asche C (2014) Der Untergang des Handy-Riesen – darum ist Nokia gescheitert. Huffington Post, 29.04.2014. http://www.huffingtonpost.de/2014/04/29/nokia-gescheitert_n_5230806.html. Zugegriffen am 14.02.2018
  2. 2.
    Christensen CM, Raynor ME, McDonald R (2015) What is disruptive innovation. Harv Bus Rev 93(12):44–53Google Scholar
  3. 3.
    Seibert G (2015) Wie verändern digitale Plattformen die Automobilwirtschaft. Accenture. http://plattform-maerkte.de/wp-content/uploads/2015/10/Gabriel-Seiberth-Accenture.pdf. Zugegriffen am 14.02.2018
  4. 4.
    Bitkom (Hrsg) (2012) Big Data im Praxiseinsatz – Szenarien, Beispiele, Effekte. Berlin. https://www.bitkom.org/noindex/Publikationen/2012/Leitfaden/Leitfaden-Big-Data-im-Praxiseinsatz-Szenarien-Beispiele-Effekte/BITKOM-LF-big-data-2012-online1.pdf. Zugegriffen am 14.02.2018
  5. 5.
    Dremel C, Wulf J, Herterich MM, Waizmann JC, Brenner W (2017) How AUDI AG established big data analytics in its digital transformation. MIS Q Exec 16(2):81Google Scholar
  6. 6.
    Rutherford BA (1977) Value added as a focus of attention for financial reporting: some conceptual problems. Account Bus Res 7(27):215–220CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Redlich T, Moritz M (2018) Die Zukunft der Wertschöpfung – dezentral, vernetzt und kollaborativ. In: Interdisziplinäre Perspektiven zur Zukunft der Wertschöpfung. Springer Gabler, Wiesbaden, S 1–6CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Dean J (2014) Big data, data mining, and machine learning: value creation for business leaders and practitioners. Wiley, HobokenCrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Manyika J (2018) Technology, jobs, and the future of work. Mc KinseyGlobal Institute. https://www.mckinsey.com/global-themes/employment-and-growth/technology-jobs-and-the-future-of-work, Zugegriffen am 19.02.2018
  10. 10.
    Lemke C, Brenner W, Kirchner K (2017) Einführung in die Wirtschaftsinformatik. Band 2: Gestalten des digitalen Zeitalters. Springer Gabler, Berlin/HeidelbergCrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Porter ME (1998) Competitive advantage. Creating and sustaining superior performance. Free Press, New YorkGoogle Scholar
  12. 12.
    Mayer-Schönberger V, Cukier K (2013) Big data: a revolution that will transform how we live, work, and think. John Murray, LondonGoogle Scholar
  13. 13.
    Brenner W, Lamberti H-J, Wieske L (2014) Walk like Internet Giants: Konsequenzen für die Forschung und Lehre in der Wirtschaftsinformatik. In: Brenner W, Hess T (Hrsg) Wirtschaftsinformatik in Wissenschaft und Praxis. Springer Gabler, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    One to One (2018) Online-Handel wächst 2017 zweistellig. https://onetoone.de/de/artikel/online-handel-wächst-2017-zweistellig. Zugegriffen am 02.03.2018Google Scholar
  15. 15.
    Lemm K (2018) Die Einkaufswelten verschmelzen – wer gewinnt den Kunden? https://www.wired.de/collection/business/kassen-kampf. Zugegriffen am 02.03.2018
  16. 16.
    Menn A (2018) Die Software aus dem Reagenzglas. Wirtschaftswoche 9:18–24Google Scholar
  17. 17.
    Frey CB, Osborne MA (2013) The future of employment. How susceptible are jobs to computerisation? Technol Forecast Soc Chang 114:254–280CrossRefGoogle Scholar
  18. 18.
    Arntz M, Gregory T, Zierahn U (2016) The risk of automation for jobs in OECD countries. A comparative analysis. OECD social, employment, and migration working papers (189). OECD Publishing, ParisGoogle Scholar
  19. 19.
    Rayport JF, Sviokla JL (1994) Managing in the marketplace. Harv Bus Rev 72(6):141–150Google Scholar
  20. 20.
    Lemke C, Brenner W (2015) Einführung in die Wirtschaftsinformatik. Band 1: Verstehen des digitalen Zeitalters. Springer Gabler, BerlinGoogle Scholar
  21. 21.
    BARC (2015) Big data use cases: getting real on data monetization. https://www.sas.com/content/dam/SAS/bp_de/doc/studie/ba-st-barc-bigdata-use-cases-de-2359583.pdf. Zugegriffen am 15.02.2018
  22. 22.
    Bitkom Research (2017) Mit Daten Werte schaffen. https://home.kpmg.com/de/de/home/themen/2017/05/mit-daten-werte-schaffen%2D%2D-studie-2017.html. Zugegriffen am 04.03.2018
  23. 23.
    thyssenkrupp Elevator (2016) Elevator technology MAX. The game changing predictive maintenance service for elevators. https://max.thyssenkrupp-elevator.com/assets/pdf/TK-Elevator-MAX-Brochure_EN.pdf. Zugegriffen am 04.03.2018
  24. 24.
    Roth A (2016) Einführung und Umsetzung von Industrie 4.0. Grundlagen, Vorgehensmodell und Use Cases aus der Praxis. Springer Gabler, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  25. 25.
    IoT Analytics (2016) Industrial Analytics 2016/17. The current state of data analytics in industrial companies. https://digital-analytics-association.de/dokumente/Industrial%20Analytics%20Report%202016%202017%20-%20vp-singlepage.pdf. Zugegriffen am 28.02.2018
  26. 26.
    Neef A (2016) Kognitive Maschinen. Wie Künstliche Intelligenz die Wertschöpfung transformiert. http://www.z-punkt.de/de/themen/artikel/wie-kuenstliche-intelligenz-die-wertschoepfungtreibt/503. Zugegriffen am 27.02.2018
  27. 27.
    Purdy M, Daugherty P (2016) Why Artificial intelligence is the future of Growth. Accenture. https://www.accenture.com/lv-en/_acnmedia/PDF-33/Accenture-Why-AI-is-the-Future-of-Growth.pdf. Zugegriffen am 27.02.2018
  28. 28.
    Accenture (2017) Why is artificial intelligence important? https://www.accenture.com/t20170628T011725Z__w__/us-en/_acnmedia/PDF-54/Accenture-Artificial-Intelligence-AI-Overview.pdf#zoom=50. Zugegriffen am 27.02.2018
  29. 29.
    Bauernhansl T, Hägele M, Kraus W, Kuss A (2018) Kognitive Robotik in Produktion und Dienstleistung. In: Neugebauer R (Hrsg) Digitalisierung. Schlüsseltechnologien für Wirtschaft & Gesellschaft. Springer Vieweg, Berlin, S 245–251Google Scholar
  30. 30.
    Frost & Sullivan (2017) The Dawn of artificial intelligence – forseeing manufactoring in the cognitive era. Report. https://www.researchandmarkets.com/research/b9rfft/the_dawn_of, Zugegriffen am 28.02.2018
  31. 31.
    Wallenfels M (2016) Pflege 4.0. ProCare 21(8):42–45CrossRefGoogle Scholar
  32. 32.
    Thiele D (2017) Lean Management in der Praxis: Qualitätsmanagement-Pflege 4.0. Pflegezeitschrift 70(8):15–17CrossRefGoogle Scholar
  33. 33.
    Razmerita L, Kirchner K, Nielsen P (2016) The perceived business value of social media at work. In: 5th M-Sphere conference 2016Google Scholar
  34. 34.
    McKinsey (2015) Transforming the business through social tools. https://www.mckinsey.com/industries/high-tech/our-insights/transforming-the-business-through-social-tools. Zugegriffen am 28.02.2018
  35. 35.
    Wolfert S, Ge L, Verdouw C, Bogaardt MJ (2017) Big data in smart farming – a review. Agr Syst 153:69–80CrossRefGoogle Scholar
  36. 36.
    Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (2017) Digitalpolitik Landwirtschaft – Zukunftsprogramm: Chancen nutzen – Risiken minimieren. http://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Broschueren/DigitalpolitikLandwirtschaft.pdf;jsessionid=7E17AC91D673C01C722160B014036F76.1_cid367?__blob=publicationFile. Zugegriffen am 28.02.2018
  37. 37.
    Tapscott D, Tapscott A (2016) Blockchain revolution: how the technology behind bitcoin is changing money, business, and the world. Portfolio Penguin, LondonGoogle Scholar
  38. 38.
    Dorfleitner G, Hornuf L (2016) FinTechMarkt in Deutschland. Bundesministerium der Finanzen (BMF). http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Internationales_Finanzmarkt/2016-11-21-Gutachten-Langfassung.pdf?__blob=publicationFile&v=1. Zugegriffen am 27.02.2018
  39. 39.
    Oliver Wyman und Policen Direkt (2017) Zukunft von InsurTech in Deutschland. Der InsurTech Radar 2017. http://www.oliverwyman.de/content/dam/oliver-wyman/v2-de/publications/2017/dez/InsurTech-Radar2017.pdf. Zugegriffen am 04.03.2018
  40. 40.
    Matusiewicz D, Pittelkau C, Elmer A (2017) Die Digitale Transformation im Gesundheitswesen. Medizinisch-Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, BerlinGoogle Scholar
  41. 41.
    Caracciolo L (2016) Das sind die heißesten Health-Tech-Startups und spannendsten Trends. t3n digital pioneers, Nr. 42. https://t3n.de/magazin/health-tech-startups-trends-240051/. Zugegriffen am 28.02.2018
  42. 42.
    Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (2017) Die Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft. Eckpunktepapier. http://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Publikationen/Wirtschaft/eckpunkte-digitalisierung-gesundheitswirtschaft.html. Zugegriffen am 28.02.2018
  43. 43.
    Bernnat R, Bauer M, Schmidt H, Bieber N, Heusser N, Schönfeld R (2017) Effizienzpotentiale durch eHealth: Studie im Auftrag des Bundesverbands Gesundheits-IT – bvitg e.V. und der CompuGroup Medical SE. https://www.strategyand.pwc.com/media/file/Effizienzpotentiale-durch-eHealth.pdf. Zugegriffen am 27.02.2018, PwC
  44. 44.
    Kirchner K, Scheuerlein H, Malessa C, Habrecht O, Settmacher U (2012) Klinikpfade in der Chirurgie: Überblick und praktischer Einsatz. Chir Allg Z 13(10):538–541Google Scholar
  45. 45.
    Kirchner K, Herzberg N, Rogge-Solti A, Weske M (2013) Embedding conformance checking in a process intelligence system in hospital environments. In: BPM 2012 joint workshop, ProHealth 2012/KR4HC 2012. Springer, Berlin/Heidelberg, S 126–139Google Scholar
  46. 46.
    Kirchner K, Scheuerlein H, Malessa C, Krumnow S, Herzberg N, Krohn K, Specht M, Settmacher U (2014) Was ein klinischer Pfad im Krankenhaus bringt. Evaluation klinischer Pfade am Uniklinikum Jena am Beispiel des PIGE-Projekts. Chir Allg Z 15(7–8):475–478Google Scholar
  47. 47.
    Bitkom Research (2017) Fast jeder zweite nutzt Gesundheitapps. Repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbandes Bitkom. https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Fast-jeder-Zweite-nutzt-Gesundheits-Apps.html. Zugegriffen am 27.02.2018
  48. 48.
    Hahn H, Schreiber A (2018) E-Health. In: Neugebauer R (Hrsg) Digitalisierung. Springer Vieweg, Berlin/Heidelberg, S 321–345CrossRefGoogle Scholar
  49. 49.
    PwC (2016) Weiterentwicklung der eHealth Strategie. Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/E/eHealth/BMG-Weiterentwicklung_der_eHealth-Strategie-Abschlussfassung.pdf. Zugegriffen am 15.02.2018
  50. 50.
    Lux T et al (2017) Digitalisierung im Gesundheitswesen – zwischen Datenschutz und moderner Medizinversorgung. Wirtschaftsdienst 97(10):687–703. ISSN 1613-978XCrossRefGoogle Scholar
  51. 51.
    Zukunftsrat der Bayrischen Wirtschaft (2017) Neue Wertschöpfung durch Digitalisierung. Analyse und Handlungsempfehlungen. https://vbw-zukunftsrat.de/pdf/wertschoepfung/vbw_zukunftsrat_handlungsempfehlung.pdf. Zugegriffen am 15.02.2018

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Kathrin Kirchner
    • 1
    Email author
  • Claudia Lemke
    • 2
  • Walter Brenner
    • 3
  1. 1.Dänemarks Technische UniversitätKgs. LyngbyDänemark
  2. 2.Hochschule für Wirtschaft und RechtBerlinDeutschland
  3. 3.Universität St. GallenSt. GallenSchweiz

Personalised recommendations