Advertisement

Betriebliche Gesundheitsförderung in einer digitalisierten Arbeitswelt

  • Tim HagemannEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Digitalisierung wird unsere Arbeitswelt verändern. Dadurch entstehen vielfältige neue Belastungsprofile. Gefährdungsanalysen und der Aufbau von Ressourcen können helfen, negative gesundheitliche Auswirkungen zu vermeiden. Im vorliegenden Kapitel werden Belastungsprofile und ihre Auswirkungen in einer digitalisierten Arbeitswelt beleuchtet sowie passende Maßnahmen einer Betrieblichen Gesundheitsförderung beschrieben.

Literatur

  1. Anderson-Connoly R., Grunberg L., Greenberg E., Moore S. (2002) Is Lean Mean? Workplace Transformation and Employee Well-being, in: Work Employment & Society, Vol. 16, No. 3, S. 389–413.Google Scholar
  2. BAuA (2015) Technische Regel für Betriebssicherheit – TRBS 1151 Gefährdungen an der Schnittstelle Mensch – Arbeitsmittel – Ergonomische und menschliche Faktoren, Arbeitssystem. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Baua, Hrsg.), online im Internet, URL: https://www.baua.de/DE/Angebote/Rechtstexte-und-Technische-Regeln/Regelwerk/TRBS/TRBS-1151.html, Abrufdatum: 08.12.2017.
  3. BAuA (2017) Technische Regel für Arbeitsstätten – ASR V3 Gefährdungsbeurteilung. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Baua, Hrsg.), online im Internet, URL: https://www.baua.de/DE/Angebote/Rechtstexte-und-Technische-Regeln/Regelwerk/ASR/ASR-V3.html, Abrufdatum: 08.12.2017.
  4. Brenner M. D., Fairris D., Ruser J. (2003) Flexible Work Practices and Occupational Safety and Health: Exploring the Relationship Between Cumulative Trauma Disorders and Workplace Transformation, in: Industrial Relations, Vol 43, No. 1, S. 242–266.Google Scholar
  5. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (2004) Verordnung über Arbeitsstätten (Arbeitsstättenverordnung – ArbStättV), Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (Hrsg.), online im Internet, URL: http://www.gesetze-im-internet.de/arbst_ttv_2004/ArbStättV.pdf, Abrufdatum: 08.12.2017.
  6. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (2015) Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln (Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV), Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (Hrsg.)online im Internet, URL: https://www.gesetze-im-internet.de/betrsichv_2015/BetrSichV.pdf, Abrufdatum: 08.12.2017.
  7. Hagemann T. (2013) Forschungsergebnisse zum Projekt: Existenzielle Kommunikation und spirituelle Ressourcen im Pflegeberuf, in: Stockmeier J., Giebel A., Lubatsch, H. (Hrsg.), Geistesgegenwärtig pflegen. Neukirchener Verlag. Neukirchen-Vluyn. S. 74–104.Google Scholar
  8. Herrmann A. (2009) Grundlagen einer integrativen Zeittheorie. Verlag Westfälisches Dampfboot. Münster.Google Scholar
  9. Kastner M., Hagemann T., Kliesch G. (2005) Arbeitslosigkeit und Gesundheit – Arbeitsmarktintegrative Gesundheitsförderung. Pabst Science Publishers. Lengerich.Google Scholar
  10. Kluge A. (1985) Der Angriff der Gegenwart auf die übrige Zeit. Das Drehbuch zum Film. Marburg.Google Scholar
  11. Kuhl J. (1992) A Theory of Self-regulation: Action versus State Orientation, Self-discrimination, and Some Applications, in: Applied Psychology, Vol. 41, No. 2, S. 97–129.CrossRefGoogle Scholar
  12. Lazarus R. S. (1999) Stress and Emotion. Free Association Books. London.Google Scholar
  13. Mark G., Gonzalez V. M., Harris J. (2005) No Task Left Behind? Examining the Nature of Fragmented Work, in: Kellogg W., Zhai S., Gale C., Veer G. (Hrsg.), Proceedings of the CHI 2005 Portland, April 2–7, Portland, S. 321–330.Google Scholar
  14. Mehri D. (2006) The Darker Side of Lean: An Insider’s Perspective on the Realities of the Toyota Production System, in: Academy of Management Perspectives, Vol. 20, No. 2, S. 21–42.Google Scholar
  15. Reber J. (2013) Christlich-spirituelle Unternehmenskultur. Kohlhammer Verlag. Stuttgart.Google Scholar
  16. Rosa H. (2013) Beschleunigung und Entfremdung – Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit. Suhrkamp Verlag. Berlin.Google Scholar
  17. Sherman G. D., Lee J. J., Cuddy A. J. C., Renshon J., Oveis C., Gross J. J., Lerner J. S. (2012) Leadership is associated with lower levels of stress, in: Proceedings of the National Academy of Sciences, Vol. 109, No. 44, S. 17903-17907.CrossRefGoogle Scholar
  18. Siegrist J. (1996). Adverse health effects of high effort – low reward at work, in: Journal of Occupational Health Psychology, Vol. 1, No. 1, S. 27–43.Google Scholar
  19. Sim K. L., Curatola A. P., Banerjee A. (2015) Lean Production Systems and Worker Satisfaction: A Field Study, in: Advances in Business Research, Vol 6, S. 79–100.Google Scholar
  20. Steiner L., Schneider L. (2012) The happy artist? An empirical application of the work-preference model, in: Journal of Cultural Economics, Vol. 37, No. 2, S. 225–246.CrossRefGoogle Scholar
  21. Vidal M. (2007) Lean production, worker empowerment, and job satisfaction: A qualitative analysis and critique, in: Critical Sociology, Vol. 33, No. 2, S. 247–278.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BielefeldDeutschland

Personalised recommendations