Advertisement

Verlaufsformen fallrekonstruktiver Forschung

Methodologische Reflexion einer Untersuchung zum Berufshabitus von Umweltmediatoren
  • Peter MünteEmail author
Chapter
Part of the Studientexte zur Soziologie book series (STSO)

zusammenfassung

Der Band schließt mit einem Beitrag von Peter Münte, in dem skizziert wird, wie sich die Umweltmediation – ein Verfahren, das in den USA entwickelt wurde und seit den 1990er Jahren auch in Deutschland bei der Auseinandersetzung über umstrittene Infrastrukturvorhaben angewendet wird – als Gegenstand fallrekonstruktiver Forschung einrichten lässt. In Anlehnung an den tatsächlichen Verlauf eines Forschungsvorhabens zum Berufshabitus von Umweltmediatoren wird gezeigt, wie sich eine (vorläufige) Ausgangshypothese entwickeln lässt, mit der die untersuchte Tätigkeit einem universalen Problemfokus humaner Sozialität zugeordnet und in einem bestimmten Kontext der Entwicklung der modernen Gesellschaft ansiedelt werden kann. Es wird außerdem gezeigt, inwiefern diese Ausgangshypothese bei der anschließenden Materialanalyse in Schwierigkeiten führt und wie diese behoben werden können. Ziel des Beitrags ist zu verdeutlichen, dass gerade das Scheitern einer den Forschungsprozess strukturierenden Ausgangshypothese für die Gegenstandserschließung fruchtbar sein kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Anhelm, Fritz Erich; Hammerbacher, Ruth (Hg.) (1999): Das Vermittlungsverfahren „Münchehagen-Ausschuss“ zur Altlast SAD Münchehagen. Abschlußbericht und Dokumentation der Stellungnahmen der Beteiligten. Rehburg-Loccum: Evangelische Akademie LoccumGoogle Scholar
  2. Aubert, Vilhelm (1963): Competition and Dissenses – Two Types of Conflict and Conflict Resolution. In: Journal of Conflict Resolution 7, H. 1: 26-42Google Scholar
  3. Barrett, Jerome T. (2004): A History of Alternative Dispute Resolution. The Story of a Political, Cultural, and Social Movement. San Francisco: Jossey-BassGoogle Scholar
  4. Besemer, Christoph (2009): Mediation. Die Kunst der Vermittlung in Konflikten. Karlsruhe: Gewaltfrei Leben LernenGoogle Scholar
  5. Breidenbach, Stephan (1995): Mediation. Struktur, Chancen und Risiken von Vermittlung im Konflikt. Köln: Otto SchmidtGoogle Scholar
  6. Bröckling, Ulrich (2004): Vermittlung als Befriedung. Über Mediation. In: Liell, Christoph; Pettenkofer, Andreas (Hg.), Kultivierungen von Gewalt. Beiträge zur Soziologie von Gewalt und Ordnung, Würzburg: Ergon, 211-233Google Scholar
  7. Bröckling, Ulrich (2015): Gute Hirten führen sanft. Über Mediation. In: Mittelweg 36, 24. Jg., H. 1/2: 171-186Google Scholar
  8. Bush, Robert A. Baruch; Folger, Joseph P. (1994): The Promise of Mediation. Responding to Conflict through Empowerment and Recognition. San Francisco: Jossey-BassGoogle Scholar
  9. Collin, Peter (2016): Vom Richten zum Schlichten – juristische Entscheidungssysteme im Umbruch. In: Zeitschrift für Rechtssoziologie 36, H. 1: 112-138Google Scholar
  10. Cook, Roger F.; Roehl, Janice A.; Sheppard, David I. (1980): Neighorhood Justice Centers Field Test – Final Evaluation Report. U.S. Department of Justice, National Institute of Justice, Office of Program EvaluationGoogle Scholar
  11. Cormick, Gerald W.; Patton, Leota (1980): Environmental Mediation. Defining through Experience. In: Lake, Laura M. (Hg.), Environmental Mediation. The Search for Consensus, Boulder, CO: Westview Press, 76-97Google Scholar
  12. Dally, Andreas; Weidner, Helmut; Fietkau, Hans-Joachim (Hg.) (1994): Mediation als politischer und sozialer Prozeß. Rehburg-Loccum: Evangelische Akademie LoccumGoogle Scholar
  13. Doering-Manteuffel, Anselm; Raphael, Lutz (2008): Nach dem Boom. Perspektiven auf die Zeitgeschichte seit 1970. Göttingen: Vandenhoeck und RuprechtGoogle Scholar
  14. Eckhoff, Torstein (1967): The Mediator, the Judge and the Administrator in Conflict-Resolution. In: Acta Sociologica 10, H. 1/2: 148-172Google Scholar
  15. Eekelaar, John; Dingwall, Robert (1988): The Development of Conciliation in England. In: Dingwall, Robert; Eekelaar, John (Hg.), Divorce Mediation and the Legal Process, Oxford: Clarendon Press, 3-22Google Scholar
  16. Fietkau, Hans-Joachim; Weidner, Helmut (Hg.) (1998): Umweltverhandeln. Konzepte, Praxis und Analysen alternativer Konfliktregelungsverfahren. Berlin: Edition SigmaGoogle Scholar
  17. Fisher, Roger; Ury, William L. (1981): Getting to Yes. Negotiating Agreement without Giving In. Boston: Houghton MifflinGoogle Scholar
  18. Folger, Joseph P.; Jones, Tricia S. (Hg.) (1994): New Directions in Mediation. Communication Research and Perspectives. Thousand Oaks, CA: SageGoogle Scholar
  19. Förderverein Umweltmediation (Hg.) (1999): Studienbrief Umweltmediation. Eine interdisziplinäre Einführung. Bonn: Förderverein UmweltmediationGoogle Scholar
  20. Geis, Anna (2005): Regieren mit Mediation. Das Beteiligungsverfahren zur zukünftigen Entwicklung des Frankfurter Flughafens. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  21. Geyer, Martin H. (2010): Auf der Suche nach der Gegenwart. Neue Arbeiten zur Geschichte der 1970er und 1980er Jahre. In: Archiv für Sozialgeschichte 50: 643-669Google Scholar
  22. Glasl, Friedrich (2013): Konfliktmanagement. Ein Handbuch für Führungskräfte, Beraterinnen und Berater. Bern: HauptGoogle Scholar
  23. Goldberg, Stephen B.; Green, Eric D.; Sander, Frank E. A. (1985): Dispute Resolution. Boston: Little, Brown and CoGoogle Scholar
  24. Götz, Monika; Schäfer, Christa D. (Hg.) (2008): Mediation im Gemeinwesen. Nachbarschaftsmediation, Stadtteilmediation, Gemeinwesenmediation. Baltmannsweiler: Schneider HohengehrenGoogle Scholar
  25. Harrington, Christine B. (1985): Shadow Justice. The Ideology and Institutionalization of Alternatives to Court. Westport, CT: Greenwood PressGoogle Scholar
  26. Haynes, John M. (1981): Divorce Mediation. A Practical Guide for Therapists and Counselors. New York: SpringerGoogle Scholar
  27. Hehn, Marcus (1999): Gesetzliche Möglichkeiten zum Einsatz eines Verfahrensmittlers im Öffentlichen Recht. In: Förderverein Umweltmediation (Hg.), Studienbrief Umweltmediation. Eine interdisziplinäre Einführung, Bonn: Förderverein Umweltmediation, 199-211Google Scholar
  28. Hohmann, Jutta; Morawe, Doris (2013): Praxis der Familienmediation. Typische Probleme mit Fallbeispielen und Formularen bei Trennung und Scheidung. Köln: Otto SchmidtGoogle Scholar
  29. Jarausch, Konrad H. (2008) (Hg.): Das Ende der Zuversicht. Die 1970er Jahre als Geschichte. Göttingen: Vandenhoeck und RuprechtGoogle Scholar
  30. Kals, Elisabeth; Ittner, Heidi (2008): Wirtschaftsmediation. Göttingen: HogrefeGoogle Scholar
  31. Koch, Klaus-Friedrich (1976): Konfliktmanagement und Rechtsethnologie. Ein Modell und seine Anwendung in einer ethnologischen Vergleichsanalyse. In: Sociologus 26, H. 2: 97-129Google Scholar
  32. Kressel, Kenneth; Pruitt, Dean G. (Hg.) (1989): Mediation Research. The Process and Effectiveness of Third-Party Intervention. San Francisco: Jossey-BassGoogle Scholar
  33. Lange, Catrin (2002): Schulmediation. Oldenburg: Oldenburger Vor-DruckeGoogle Scholar
  34. Levin, A. Leo; Wheeler, Russell R. (Hg.) (1979): Perspectives on Justice in the Future. Proceedings of the National Conference on the Causes of Popular Dissatisfaction with the Administration of Justice. St. Paul, MN: WestGoogle Scholar
  35. Luhmann, Niklas (1997): Die Gesellschaft der Gesellschaft, 2 Bände. Frankfurt a. M.: SuhrkampGoogle Scholar
  36. Maggiolo, Walter A. (1971): Techniques of Mediation in Labor Disputes. Dobbs Ferry, NY: Oceana PublicationsGoogle Scholar
  37. Maiwald, Kai-Olaf (2003): Der unsichtbare Mediator. Probleme der Ausweisung beruflicher Leistung in der Familienmediation. In: Mieg, Harald; Pfadenhauer, Michaela (Hg.), Professionelle Leistung – professional performance. Positionen der Professionssoziologie, Konstanz: UVK, 195-226Google Scholar
  38. Maiwald, Kai-Olaf (2004a): Professionalisierung im modernen Berufssystem. Das Beispiel der Familienmediation. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  39. Maiwald, Kai-Olaf (2004b): Die Anforderungen mediatorischer Konfliktbearbeitung. Versuch einer typologischen Bestimmung. In: Zeitschrift für Rechtssoziologie 25, H. 2: 175-189Google Scholar
  40. Maiwald, Kai-Olaf (2009): Friedensstiftung und Autonomie (Kritik an: Leo Montada, Mediation – Pfade zum Frieden). In: Erwägen Wissen Ethik 20, H. 4: 543-544Google Scholar
  41. Maiwald, Kai-Olaf (2016): Die Professionalisierung(en) der Mediation. In: Zeitschrift für Rechtssoziologie 36, H. 1: 6-28Google Scholar
  42. Montada, Leo (2009): Mediation – Pfade zum Frieden. In: Erwägen Wissen Ethik 20, H. 4: 501-511Google Scholar
  43. Moore, Christopher W. (1986): The Mediation Process. Practical Strategies for Resolving Conflict. San Francisco: Jossey-BassGoogle Scholar
  44. Münte, Peter (2010): Zur Rolle partizipativer Verfahren im Wandel von Politik. Rekonstruktion einer berufsbiographischen Schlüsselepisode eines Umweltmediators. In: Zeitschrift für Rechtssoziologie 31, H. 1: 81-102Google Scholar
  45. Münte, Peter (2012): Das Mediationsverfahren als sozialtechnologische Form herrschaftstechnischer Versachlichung und inszenierter Herrschaftsfreiheit. Eine Analyse eines Entwurfs der Vereinbarung über eine Mediation zum Ausbau des Flughafens Wien. In: Bora, Alfons; Münte, Peter (Hg.), Mikrostrukturen der Governance. Beiträge zur materialen Rekonstruktion von Erscheinungsformen neuer Staatlichkeit, Baden-Baden: Nomos, 217-260Google Scholar
  46. Münte, Peter (2016): Professionalisierungsbedürftige Vermittlungspraxis oder Sozialtechnologie? In: Zeitschrift für Rechtssoziologie 36, H. 1: 29-57Google Scholar
  47. Münte, Peter (2017): Improving Modern Society. Governing Science and Technology by Engineered Participation. In: Paul, Regine; Mölders, Marc; Bora, Alfons; Huber, Michael; Münte, Peter (Hg.), Society, Regulation and Governance. New Modes of Shaping Social Change? Cheltenham: Edward Elgar, 166-180Google Scholar
  48. Neuert, Christian (2001): Umweltmediation. Möglichkeiten und Grenzen. Marburg: TectumGoogle Scholar
  49. Oevermann, Ulrich (1996): Theoretische Skizze einer revidierten Theorie professionalisierten Handelns. In: Combe, Arno; Helsper, Werner (Hg.), Pädagogische Professionalität. Untersuchungen zum Typus pädagogischen Handelns, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 70-182Google Scholar
  50. Pühl, Harald (Hg.) (2003): Mediation in Organisationen – Neue Wege des Konfliktmanagements: Grundlagen und Praxis. Berlin: LeutnerGoogle Scholar
  51. Radkau, Joachim (2011): Die Ära der Ökologie. Eine Weltgeschichte. München: BeckGoogle Scholar
  52. Raithel, Thomas; Rödder, Andreas; Wirsching, Andreas (Hg.) (2009): Auf dem Weg in eine neue Moderne? Die Bundesrepublik Deutschland in den siebziger und achtziger Jahren. München: OldenbourgGoogle Scholar
  53. Rodgers, Daniel T. (2012): Age of Fracture. Cambridge, MA: Belknap Press of Harvard University PressGoogle Scholar
  54. Röhl, Klaus F. (1979): Beraten, Vermitteln, Schlichten und Richten. In: Schleswig-Holsteinische Anzeigen, H. 7: 134-141Google Scholar
  55. Simkin, William E. (1971): Mediation and the Dynamics of Collective Bargaining. Washington, D.C.: Bureau of National AffairsGoogle Scholar
  56. Susskind, Lawrence; Cruikshank, Jeffrey L. (1987): Breaking the Impasse. Consensual Approaches to Resolving Public Disputes. New York: Basic BooksGoogle Scholar
  57. Ury, William L.; Brett, Jeanne M.; Goldberg, Stephen B. (1988): Getting Disputes Resolved. Designing Systems to Cut the Costs of Conflict. San Francisco: Jossey-BassGoogle Scholar
  58. Weckert, Al; Oboth, Monika (2014): Mediation für Dummies. Weinheim: WileyGoogle Scholar
  59. Zilleßen, Horst (1998a): Einleitung. In: ders. (Hg.), Mediation. Kooperatives Konfliktmanagement in der Umweltpolitik, Opladen: Westdeutscher Verlag, 8-16Google Scholar
  60. Zilleßen, Horst (Hg.) (1998b): Mediation. Kooperatives Konfliktmanagement in der Umweltpolitik. Opladen: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität BielefeldBielefeldDeutschland

Personalised recommendations