Advertisement

Von der Forschungsfrage über Feld und Fall zur Theorie

Zur Einleitung
  • Dorett FunckeEmail author
  • Thomas Loer
Chapter
Part of the Studientexte zur Soziologie book series (STSO)

Zusammenfassung

Im Folgenden soll zunächst der Pfad, den rekonstruktive Forschung in der Regel beschreitet, beschrieben werden. Dabei ergibt sich Erläuterungsbedarf, der einerseits durch Hinweise auf die Beiträge, die diesen Band ausmachen, andererseits in dem dann folgenden Teil dieser Einleitung, der sich konstitutionstheoretischen, methodologischen und methodischen Fragen ausführlicher widmet, befriedigt werden soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Adler, Patricia A.; Adler, Peter (1994): Observational Techniques. In: Denzin, Norman K.; Lincoln, Yvonna S. (Hg.), Handbook of Qualitative Research, Thousand Oaks, London, New Delhi: Sage, 377-392Google Scholar
  2. Adorno, Theodor W. (1956): Begriff der Soziologie. In: Institut für Sozialforschung: Soziologische Exkurse. Nach Vorträgen und Diskussionen, Frankfurt a. M.: Europäische Verlagsanstalt: 9-21Google Scholar
  3. Adorno, Theodor W. (2005): Traumprotokolle. Gödde, Christoph; Lonitz, Henri (Hg.), Frankfurt a. M.: SuhrkampGoogle Scholar
  4. Apel, Karl-Otto (1972/1973): Die Kommunikationsgemeinschaft als transzendentale Voraussetzung der Sozialwissenschaften. In: ders., Transformation der Philosophie, Band 2, Das Apriori der Kommunikationsgemeinschaft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 220-263Google Scholar
  5. August, Hans-Jürgen (2003): Natronloks und Teflonpfannen. Zur oft kuriosen Geschichte von Erfindungen. In: Wiener Zeitung.atGoogle Scholar
  6. Becker-Lenz, Roland; Franzmann, Andreas; Jansen, Axel; Jung, Matthias (Hg.) (2016): Die Methodenschule der Objektiven Hermeneutik. Eine Bestandsaufnahme, Wiesbaden: Springer VSGoogle Scholar
  7. Bergmann, Jörg R. (1985): Flüchtigkeit und methodische Fixierung sozialer Wirklichkeit. Aufzeichnungen als Daten der interpretativen Soziologie. In: Bonß, Wolfgang; Hartmann, Heinz (Hg.), Entzauberte Wissenschaft. Zur Relativität und Geltung soziologischer Forschung, Göttingen: Schwartz, 299-320Google Scholar
  8. Blumer, Herbert (1973): Der methodologische Standort des symbolischen Interaktionismus. In: Arbeitsgruppe Bielefelder Soziologen (Hg.), Symbolischer Interaktionismus und Ethnomethodologie, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 80-246 [Alltagswissen, Interaktion und gesellschaftliche Wirklichkeit, Bd. 1]Google Scholar
  9. Boas, Franz (1928/1950): Foreword. In: Mead, Margaret, Coming of Age in Samoa. A Psychological Study of Primitive Youth for Western Civilisation, New York: The New American Library, vii f.Google Scholar
  10. Bohler, Karl Friedrich (1995): Regionale Gesellschaftsentwicklung und Schichtungsmuster in Deutschland. Frankfurt a. M.: Peter LangGoogle Scholar
  11. Bright, David; Parkin, Bill (1997): Human Resource Management: Concepts and Practices. Sunderland: Business Education Publishers Ltd.Google Scholar
  12. Burkholz, Roland; Gärtner, Christel; Zehentreiter, Ferdinand (Hg.) (2001): Materialität des Geistes. Zur Sache Kultur – im Diskurs mit Ulrich Oevermann. Weilerswist: VelbrückGoogle Scholar
  13. Camic, Charles (1986): The Matter of Habit. In: AJS: 1039-1087Google Scholar
  14. Chomsky, Noam (1965): Aspects of the Theory of Syntax. Cambridge/MA: The Massachusetts Institute of TechnologyGoogle Scholar
  15. Crossman, Molly K. (2017): Effects of Interactions With Animals On Human Psychological Distress. In: Journal of Clinical Psychology, 7/2017: 761-784Google Scholar
  16. de Saussure, Ferdinand (1915/1985): Cours de linguistique générale. Bally, Charles; Sechehaye, Albert; Riedlinger, Albert (Hg.), Paris: Payot [Édition critique préparée par Tullio de Mauro. Postface de Louis-Jean Calvet]Google Scholar
  17. Gehlen, Arnold Karl Franz (1940/1986): Der Mensch. Seine Natur und seine Stellung in der Welt. Wiesbaden: AULA-Verlag [Studienausgabe der Hauptwerke, Bd. 1]Google Scholar
  18. Giddens, Anthony (1984/1995): Die Konstitution der Gesellschaft. Grundzüge einer Theorie der Strukturierung. Frankfurt a. M., New York: Campus VerlagGoogle Scholar
  19. Goffman, Erving (1959): The Presentation of Self in Everyday Life. New York u. a.: Anchor BooksGoogle Scholar
  20. Goffman, Erving (1959/1969): Wir alle spielen Theater. Die Selbstdarstellung im Alltag. München: Piper [Übersetzt von Peter Weber-Schäfer]Google Scholar
  21. Goffman, Erving (1963/1966): Behavior in Public Places. Notes on the Social Organization of Gatherings. New York, London: The Free Press, Collier-MacmillanGoogle Scholar
  22. Habermas, Jürgen (1981): Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung. Frankfurt a. M.: Suhrkamp Verlag [Theorie des kommunikativen Handelns, Bd. 1]Google Scholar
  23. Hildenbrand, Bruno (2005): Gerechtigkeitsprobleme im landwirtschaftlichen Familienbetrieb: Historische Grundlagen, Lösungsmodelle und bleibende Widersprüche. In: Corsten, Michael; Rosa, Hartmut; Schrader, Ralf (Hg.), Gerechtigkeit der Gesellschaft, Wiesbaden: VS VerlagGoogle Scholar
  24. Hildenbrand, Bruno (2017): Verstehen braucht Verständigung – Verständigung braucht Rahmung. In: sozialer sinn, 2/2017: 231-254Google Scholar
  25. Hyman, Herbert H. (1942): The Psychology of Status. In: Archives of Psychology, 15Google Scholar
  26. Jung, Matthias (2012): „Objektbiographie“ oder „Verwirklichung objektiver Möglichkeiten“? Zur Nutzung und Umnutzung eines Steinbeiles aus der Côte d’Ivoire. In: Lasch, Heike; Ramminger, Britta (Hg.), Hunde – Menschen – Artefakte. Gedenkschrift für Gretel Gallay, Rahden/Westf.: Leidorf, 375-383Google Scholar
  27. Kamlah, Wilhelm; Lorenzen, Paul (1987): Logische Propädeutik. Vorschule des vernünftigen Redens. Mannheim, Wien, Zürich: B.I. Wissenschaftsverlag [2., verbesserte und erweiterte Aufl.]Google Scholar
  28. Kant, Immanuel (1877/o. J.): Kritik der reinen Vernunft. Schmidt, Raymund (Hg.), Wiesbaden: VMA-Verlag [Ehemalige Kehrbachsche Ausgabe. Mit ausführlichem Sachregister von Theodor Valentiner]Google Scholar
  29. Keller, Rudi (1974): Zum Begriff der Regel. In: Heringer, Jürgen (Hg.), Seminar: Der Regelbegriff in der praktischen Semantik, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 10-24Google Scholar
  30. Kepel, Gilles (2015): Terreur dans l’Hexagone. Genèse du djihad français. Paris: Gallimard [avec Antoine Jardin]Google Scholar
  31. Kepel, Gilles; Rougier, Bernard (2016): «Radicalisations» et «islamophobie»: le roi est nu. In: Libération, 14.3.2016Google Scholar
  32. Kohl, Karl-Heinz (2016): The Concept of the ‘field’ in early twentieth century social anthropology and the use of audiovisual media in ethnographic research. In: Paideuma, 62/2016: 159-175Google Scholar
  33. Koschnick, Wolfgang J. (1992): Standardwörterbuch für die Sozialwissenschaften. Standard Dictionary of the Social Sciences. Band 2/Teil 1 A-L. Deutsch-Englisch. Vol. 2/Part 1 A-L. German-English. München, London, New York, Paris: K. G. SaurGoogle Scholar
  34. Koschnick, Wolfgang J. (1993): Standardwörterbuch für die Sozialwissenschaften. Standard Dictionary of the Social Sciences. Band 2/Teil 2 M-Z. Deutsch-Englisch. Volume 2/Part 2 M-Z. German-English. München, London, New York, Paris: K.G. SaurGoogle Scholar
  35. Latour, Bruno (2005): Reassembling the social. An introduction to Actor-Network-Theory. Oxford: Oxford University PressGoogle Scholar
  36. Leber, Martina; Oevermann, Ulrich (1994): Möglichkeiten der Therapieverlaufsanalyse in der objektiven Hermeneutik. Eine exemplarische Analyse der ersten Minuten einer Fokaltherapie aus der Ulmer Textbank ‚Der Student‘. In: Garz, Detlef; Kraimer, Klaus (Hg.), Die Welt als Text. Theorie, Kritik und Praxis der objektiven Hermeneutik, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 383-427Google Scholar
  37. Lévi-Strauss, Claude (1947/1981): Die elementaren Strukturen der Verwandtschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp [Übersetzt von Eva Moldenhauer]Google Scholar
  38. Lévi-Strauss, Claude (1947/2002): Les Structures Élémentaires de la Parenté. Berlin, New York: Mouton de GruyterGoogle Scholar
  39. Loer, Thomas (1993): Ästhetik im Ausgang vom Werk. Eugène Delacroix: Fantasie arabe (1833). Exemplarische Überlegungen. In: Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft: 154-170Google Scholar
  40. Loer, Thomas (1994): Werkgestalt und Erfahrungskonstitution. Exemplarische Analyse von Paul Cézannes ‚Montagne Sainte-Victoire‘ (1904/06) unter Anwendung der Methode der objektiven Hermeneutik und Ausblicke auf eine soziologische Theorie der Ästhetik im Hinblick auf eine Theorie der Erfahrung. In: Garz, Detlef; Kraimer, Klaus (Hg.), Die Welt als Text. Theorie, Kritik und Praxis der objektiven Hermeneutik, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 341-382Google Scholar
  41. Loer, Thomas (2004): Rückstände im Kraftwerk? Ein Kunstwerk als Dokument – Schwierigkeiten beim Versuch, ein Werk der Bildenden Kunst als »Ego-Dokument« zu deuten. In: Häder, Sonja (Hg.), Der Bildungsgang des Subjekts. Bildungstheoretische Analysen, Weinheim, Basel: Beltz, 100-114Google Scholar
  42. Loer, Thomas (2006 a): Zum Unternehmerhabitus – eine kultursoziologische Bestimmung im Hinblick auf Schumpeter. Karlsruhe: Universitätsverlag Karlsruhe (http://www.ksp.kit.edu/386644026X; zuletzt angesehen am 10.8.2017)
  43. Loer, Thomas (2006 b): Streit statt Haft und Zwang – objektive Hermeneutik in der Diskussion. Methodologische und konstitutionstheoretische Klärungen, methodische Folgerungen und eine Marginalie zum Thomas-Theorem. In: sozialer sinn, 2/2006: 345-374Google Scholar
  44. Loer, Thomas (2007): Die Region. Eine Begriffsbestimmung am Fall des Ruhrgebiets. Stuttgart: Lucius & LuciusGoogle Scholar
  45. Loer, Thomas (2008): Normen und Normalität. In: Willems, Herbert (Hg.), [Grundlagen der Soziologie und Mikrosoziologie], Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 165-184 [Lehr(er)buch Soziologie, Bd. 1]Google Scholar
  46. Loer, Thomas (2010 a): Videoaufzeichungen in der interpretativen Sozialforschung. Anmerkungen zu Methodologie und Methode. In: sozialer sinn, 2/2010: 319-352Google Scholar
  47. Loer, Thomas (2010 b): Das Bild vom Menschen – Nutzen, Rationalität und der Homo Oeconomicus. Tübingen [Vortrag und Diskussion im Rahmen der Vorlesungsreihe Studium Generale „Wirtschaftsethik – Eine Ehe zum Scheitern verurteilt?“, Tübingen, 28. Apr. 2010]; (https://www.dropbox.com/s/igbmgm0rc03wd55/Loer%202010-ol-2%20Menschenbild%20Kopie.mp3?dl=0; zuletzt angesehen am 10.8.2017)
  48. Loer, Thomas (2012): Die Einheit der Kultursoziologie – Extrakt. In: Soeffner, Hans-Georg (Hg.), Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main 2010, CD-ROM, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 7Google Scholar
  49. Loer, Thomas (2013): Zur eigenlogischen Struktur einer Stadt. Konstitutionstheoretische, methodologische und methodische Reflexionen zu ihrer Untersuchung. Frankfurt a. M.: Humanities OnlineGoogle Scholar
  50. Loer, Thomas (2014): Selbstverlöschen. Erfahrung und Deutung des eigenen Sterbens. Frankfurt a. M.: Humanities OnlineGoogle Scholar
  51. Loer, Thomas (2015 a): Lehre und Unterricht und ihre Verschränkung in der Schule. Programmatische Skizze zu einer konzeptuellen Klärung. In: Rademacher, Sandra; Wernet, Andreas (Hg.), Bildungsqualen. Kritische Einwürfe wider den pädagogischen Zeitgeist, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 69-92Google Scholar
  52. Loer, Thomas (2015 b): Diskurspraxis – Konstitution und Gestaltung. Testierbare Daten – Methodologie der Rekonstruktion. Objektive Hermeneutik in der Diskussion. In: sozialer sinn 2/2015: 291-317Google Scholar
  53. Loer, Thomas (2016 a): Als ob. Fingierte Souveränität im Bilde – Analyse einer Photographie von August Sander. In: Burkart, Günter; Meyer, Nikolaus (Hg.), Die Welt anhalten. Von Bildern, Fotografie und Wissenschaft, Weinheim, Basel: Beltz Juventa, 301-325Google Scholar
  54. Loer, Thomas (2016 b): Wirklichkeitsflucht und mögliche Welterweiterung. Hunde als Objekte im Modus des Als-Ob. In: Hitzler, Ronald; Burzan, Nicole (Hg.), Auf den Hund gekommen. Interdisziplinäre Annäherung an ein Verhältnis, Wiesbaden: Springer VS, 203-228Google Scholar
  55. Loer, Thomas (2016 c): Objektive Bedeutungsstruktur und latente Sinnstruktur. Eine Forschungsnotiz zu zwei klärungsbedürftigen Termini der Objektiven Hermeneutik. In: sozialer sinn, 2/2016: 355-382Google Scholar
  56. Maiwald, Kai-Olaf; Sürig, Inken (2018): Mikrosoziologie. Eine Einführung. Wiesbaden: VS SpringerGoogle Scholar
  57. Malinowski, Bronisław Kasper (1944): Concepts and Methods of Anthropology. In: ders., A Scientific Theory of Culture and Other Essays, Chapel Hill: The University of North Carolina Press, 15-35Google Scholar
  58. Matthiesen, Ulf (1994): Standbein-Spielbein. Deutungsmusteranalysen im Spannungsfeld von objektiver Hermeneutik und Sozialphänomenologie. In: Garz, Detlef; Kraimer, Klaus (Hg.), Die Welt als Text. Theorie, Kritik und Praxis der objektiven Hermeneutik, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 73-113Google Scholar
  59. Mead, George Herbert (1934/2015): Mind, Self, and Society from the Standpoint of a Social Behaviorist. The Definitive Edition. Morris, Charles W. (Hg.), Chicago, London: University of Chicago Press [Annotated Edition by Daniel R. Huebner and Hans Joas]Google Scholar
  60. Mead, Margaret (1949/1950): Preface to the 1949 Edition. In: dies., Coming of Age in Samoa. A Psychological Study of Primitive Youth for Western Civilisation, New York: The New American Library, ix f.Google Scholar
  61. Merton, Robert King (1968 a): On Sociological Theories of the Middle Range. In: ders., Social Theory and Social Structure, New York, London: The Free Press/Macmillan, 39-72Google Scholar
  62. Merton, Robert King (1968 b): Contributions to the Theory of Reference Group Behavior. In: ders., Social Theory and Social Structure, New York, London: The Free Press/Macmillan, 279-334Google Scholar
  63. Oevermann, Ulrich (1973/2001): Zur Analyse der Struktur von sozialen Deutungsmustern (1973). In: sozialer sinn, 1: 3-33Google Scholar
  64. Oevermann, Ulrich; Allert, Tilman; Gripp-Hagelstange, Helga; Konau, Elisabeth; Krambeck, Jürgen; Schröder-Cäsar, Erna; Schütze, Yvonne (1976): Beobachtungen zur Struktur der sozialisatorischen Interaktion. Theoretische und methodologische Fragen der Sozialisationsforschung. In: Lepsius, M. Rainer (Hg.), Zwischenbilanz in der Soziologie, Stuttgart, 274-295Google Scholar
  65. Oevermann, Ulrich; Allert, Tilman; Konau, Elisabeth; Krambeck, Jürgen (1979): Die Methodologie einer »objektiven Hermeneutik« und ihre allgemeine forschungslogische Bedeutung in den Sozialwissenschaften. In: Soeffner, Hans-Georg (Hg.), Interpretative Verfahren in den Sozial- und Textwissenschaften, Stuttgart: J. B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung, 352-434Google Scholar
  66. Oevermann, Ulrich (1981): Fallrekonstruktionen und Strukturgeneralisierung als Beitrag der objektiven Hermeneutik zur soziologisch-strukturtheoretischen Analyse. Frankfurt a. M. (Transkription, Frankfurt a. M. 1981; http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/frontdoor/index/index/docId/4955; zuletzt angesehen am 13.2.2012)
  67. Oevermann, Ulrich (1983): Zur Sache. Die Bedeutung von Adornos methodologischen Selbstverständnis für die Begründung einer materialen soziologischen Strukturanalyse. In: von Friedeburg, Ludwig (Hg.), Adorno-Konferenz 1983, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 234-289Google Scholar
  68. Oevermann, Ulrich (1986): Kontroversen über sinnverstehende Soziologie. Einige wiederkehrende Probleme und Mißverständnisse in der Rezeption der »objektiven Hermeneutik«. In: Aufenanger, Stefan; Lenssen, Margrit (Hg.), Handlung und Sinnstruktur. Bedeutung und Anwendung der objektiven Hermeneutik, München: Kindt, 19-83Google Scholar
  69. Oevermann, Ulrich (1988): Eine exemplarische Fallrekonstruktion zum Typus versozialwissenschaftlichter Identitätsformation. In: Brose, Hanns Georg; Hildenbrand, Bruno (Hg.), Vom Ende des Individuums zur Individualität ohne Ende, Opladen: Leske + Budrich, 243-286Google Scholar
  70. Oevermann, Ulrich (1990): Eugène Delacroix – biographische Konstellation und künstlerisches Handeln. In: Georg Büchner Jahrbuch. Jg. 1986/87 (6), 12-58Google Scholar
  71. Oevermann, Ulrich (1991): Genetischer Strukturalismus und das sozialwissenschaftliche Problem der Erklärung der Entstehung des Neuen. In: Müller-Doohm, Stefan (Hg.), Jenseits der Utopie. Theoriekritik der Gegenwart, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 267-336Google Scholar
  72. Oevermann, Ulrich (1993): Die objektive Hermeneutik als unverzichtbare methodologische Grundlage für die Analyse von Subjektivität. Zugleich eine Kritik der Tiefenhermeneutik. In: Jung, Thomas; Müller-Doohm, Stefan (Hg.), „Wirklichkeit“ im Deutungsprozeß. Verstehen und Methoden in den Kultur- und Sozialwissenschaften, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 106-189Google Scholar
  73. Oevermann, Ulrich (1995): Ein Modell der Struktur von Religiosität. Zugleich ein Strukturmodell von Lebenspraxis und von sozialer Zeit. In: Wohlrab-Sahr, Monika (Hg.), Biographie und Religion. Zwischen Ritual und Selbstsuche, Frankfurt a. M., New York: Campus, 27-102Google Scholar
  74. Oevermann, Ulrich (1996): Theoretische Skizze einer revidierten Theorie professionalisierten Handelns. In: Combe, Arno; Helsper, Werner (Hg.), Pädagogische Professionalität. Untersuchungen zum Typus pädagogischen Handelns, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 70-182Google Scholar
  75. Oevermann, Ulrich (1999): Strukturale Soziologie und Rekonstruktionsmethodologie. In: Glatzer, Wolfgang (Hg.), Ansichten der Gesellschaft. Frankfurter Beiträge aus Soziologie und Politikwissenschaft, Opladen: Leske + Budrich, 72-84Google Scholar
  76. Oevermann, Ulrich (2000 a): Das Verhältnis von Theorie und Praxis im theoretischen Denken von Jürgen Habermas – Einheit oder kategoriale Differenz? In: Müller-Doohm, Stefan (Hg.), Das Interesse der Vernunft. Rückblicke auf das Werk von Jürgen Habermas seit ›Erkenntnis und Interesse‹, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 411-464Google Scholar
  77. Oevermann, Ulrich (2000 b): Die Methode der Fallrekonstruktion in der Grundlagenforschung sowie der klinischen und pädagogischen Praxis. In: Kraimer, Klaus (Hg.), Die Fallrekonstruktion. Sinnverstehen in der sozialwissenschaftlichen Forschung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 58-156Google Scholar
  78. Oevermann, Ulrich (2001 a): Bewährungsdynamik und Jenseitskonzepte – Konstitutionsbedingungen von Lebenspraxis. In: Schweidler, Walter (Hg.), Wiedergeburt und kulturelles Erbe. Reincarnation and Cultural Heritage, Sankt Augustin: Academia Verlag, 289-338Google Scholar
  79. Oevermann, Ulrich (2001 b): Die Struktur sozialer Deutungsmuster – Versuch einer Aktualisierung. In: sozialer sinn, 1/2001: 35-81Google Scholar
  80. Oevermann, Ulrich (2002): Klinische Soziologie auf der Basis der Methodologie der objektiven Hermeneutik – Manifest der objektiv hermeneutischen Sozialforschung. (Transkript, März 2002, http://www.ihsk.de/publikationen/Ulrich_Oevermann-Manifest_der_objektiv_hermeneutischen_Sozialforschung.pdf; heruntergeladen am 20. Mai 2015)
  81. Oevermann, Ulrich (2003 a): Strukturelle Religiosität und ihre Ausprägung unter Bedingungen der vollständigen Säkularisierung des Bewusstseins. In: Gärtner, Christel; Pollack, Detlef; Wohlrab-Sahr, Monika (Hg.), Atheismus und religiöse Indifferenz, Opladen: Leske + Budrich, 339-387Google Scholar
  82. Oevermann, Ulrich (2003 b): Regelgeleitetes Handeln, Normativität und Lebenspraxis. Zur Konstitutionstheorie der Sozialwissenschaften. In: Link, Jürgen; Loer, Thomas; Neuendorff, Hartmut (Hg.), ‚Normalität‘ im Diskursnetz soziologischer Begriffe, Heidelberg: Synchron Wissenschaftsverlag der Autoren, 183-217Google Scholar
  83. Oevermann, Ulrich (2004a): Adorno als empirischer Sozialforscher im Blickwinkel der heutigen Methodenlage. In: Gruschka, Andreas; Oevermann, Ulrich (Hg.), Die Lebendigkeit der kritischen Gesellschaftstheorie, Wetzlar: Büchse der Pandora, 189-234Google Scholar
  84. Oevermann, Ulrich (2004b): Sozialisation als Prozess der Krisenbewältigung. In: Geulen, Dieter; Veith, Hermann (Hg.), Sozialisationstheorie interdisziplinär – Aktuelle Perspektiven, Stuttgart: Lucius & Lucius, 155-181Google Scholar
  85. Oevermann, Ulrich (2008/2016): „Krise und Routine“ als analytisches Paradigma in den Sozialwissenschaften. In: Becker-Lenz et al. (2016), 43-114Google Scholar
  86. Oevermann, Ulrich (2013): Objektive Hermeneutik als Methodologie der Erfahrungswissenschaften von der sinnstrukturierten Welt. In: Langer, Phil C.; Kühner, Angela; Schweder, Panja (Hg.), Reflexive Wissensproduktion. Anregungen zu einem kritischen Methodenverständnis in qualitativer Forschung, Wiesbaden: Springer Fachmedien, 69-98Google Scholar
  87. Peirce, Charles Sanders (1906): Prolegomena to an apology for pragmaticism. In: The Monist: 492-546 (http://www.gnusystems.ca/ProlegomPrag.htm; zuletzt angesehen am 20. Juli 2017)
  88. Perec, Georges (2017): Die dunkle Kammer. 124 Träume. Berlin: DiaphanesGoogle Scholar
  89. Platon [Πλάτων] (1970): Θεαίτητος. Theaitetos. In: ders., Θεαίτητος – Σοφιστής – Πολιτικός. Theaitetos – Der Sophist – Der Staatsmann, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1-217 [Werke in acht Bänden. Griechisch und deutsch, Bd. 6]Google Scholar
  90. Prothmann, Anke (2007): Tiergestützte Kinderpsychotherapie. Theorie und Praxis der tiergestützten Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen. Frankfurt a. M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien: Peter LangGoogle Scholar
  91. Rahmann, Hinrich (2002): Tiersoziologie. In: Endruweit, Günter; Trommsdorff, Gisela (Hg.), Wörterbuch der Soziologie, Stuttgart: Lucius & Lucius, 639 f.Google Scholar
  92. Ritter, Bertram (2003): Piet Mondrian, ‚Komposition im Quadrat‘ (1922). Eine kunstsoziologische Werkanalyse. In: sozialer sinn, 2/2003: 295-312Google Scholar
  93. Roy, Olivier (2015): «Le djihadisme est une révolte générationnelle et nihiliste». In: Le Monde, 24.11.2015Google Scholar
  94. Ruthven, Malise (1997/2000): Der Islam. Eine Einführung. Stuttgart: Philipp Reclam jun.Google Scholar
  95. Scheler, Max (1928/1983): Die Stellung des Menschen im Kosmos. 10. Aufl. Bern, München: Francke VerlagGoogle Scholar
  96. Searle, John R. (1969/1983): Speech Acts. An Essay in the Philosophy of Language. Cambridge, London, New York, New Rochelle, Melbourne, Sydney: Cambridge University PressGoogle Scholar
  97. Semple, Ellen Churchill (1932): The Geography of the Mediterranean Region. Its Relation to Ancient History. London: ConstableGoogle Scholar
  98. Shibutani, Tamotsu (1955): Reference Groups as Perspectives. In: AJS, 6/1955: 562-569Google Scholar
  99. Stouffer, Samuel A.; Lumsdaine, Arthur A.; Lumsdaine, Marion Harper; Williams, Robin M.; Smith, M. Brewster; Janis, Irving L.; Star, Shirley A.; Cottrell, Leonard S. (1949-50): The American Soldier. Vol. I-IV. Princeton, NJ: Princeton University PressGoogle Scholar
  100. Strübing, Jörg (2006a): Webnografie? Zu den methodischen Voraussetzungen einer ethnografischen Erforschung des Internet. In: Rammert, Werner; Schubert, Cornelius (Hg.), Technografie. Zur Mikrosoziologie der Technik, Frankfurt a. M., New York: Campus, 249-274Google Scholar
  101. Strübing, Jörg (2006b): Wider die Zwangsverheiratung von Grounded Theory und Objektiver Hermeneutik. Eine Replik auf Bruno Hildenbrand. In: sozialer sinn 1: 147-157Google Scholar
  102. Sutter, Hansjörg (1997): Bildungsprozesse des Subjekts. Eine Rekonstruktion von Ulrich Oevermanns Theorie- und Forschungsprogramm. Opladen: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  103. Szondi, Peter (1962): Zur Erkenntnisproblematik in der Literaturwissenschaft. In: Die Neue Rundschau, 1/1962: 241-256Google Scholar
  104. Szondi, Peter (1975): Einführung in die literarische Hermeneutik. Bollack, Jean; Stierlin, Helen (Hg.). Frankfurt a. M.: SuhrkampGoogle Scholar
  105. Vidich, Arthur J.; Lymon, Stanford M. (1994): Qualitative Methods. Their History in sociology and Anthropology. In: Denzin, Norman K.; Lincoln, Yvonna S. (Hg.), Handbook of Qualitative Research, Thousand Oaks, London, New Delhi: Sage, 22-59Google Scholar
  106. Watzlawick, Paul; Beavin, Janet Helmick; Jackson, Don D. (1969/1996): Menschliche Kommunikation. Formen, Störungen, Paradoxien. Bern, Göttingen, Toronto & Seattle: Verlag Hans HuberGoogle Scholar
  107. Weber, Max (1906/1985): Kritische Studien auf dem Gebiet der kulturwissenschaftlichen Logik. II. Objektive Möglichkeit und adäquate Verursachung in der historischen Kausalbetrachtung. In: ders., Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, Tübingen: Mohr (Siebeck), 266-290Google Scholar
  108. Weber, Max (1917/1985): Der Sinn der »Wertfreiheit« der soziologischen und ökonomischen Wissenschaften. In: ders., Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, Tübingen: Mohr (Siebeck), 489-540Google Scholar
  109. Weber, Max (1921/1988): Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. II. Hinduismus und Buddhismus. Tübingen: J. C. B. Mohr (Paul Siebeck) [Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. II]Google Scholar
  110. Weber, Max (1922/1985): Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriß der verstehenden Soziologie. Tübingen: Mohr (Siebeck)Google Scholar
  111. Weinrich, Harald (1993): Textgrammatik der deutschen Sprache. Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich: Dudenverlag [unter Mitarbeit von Maria Thurmair, Eva Brendl, Eva-Maria Willkop]Google Scholar
  112. Wernet, Andreas (2000/2009): Einführung in die Interpretationstechnik der Objektiven Hermeneutik. Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenGoogle Scholar
  113. Wienke, Ingo (2001): Das Luftbild als Datum soziologischer Analyse. Eine objektiv-hermeneutische Textinterpretation als Beitrag zur Rekonstruktion von Strukturen sozialer Räume. In: sozialer sinn, 1/2001: 165-189Google Scholar
  114. Wolff, Stephan (2000): Wege ins Feld und ihre Varianten. In: Flick, Uwe; von Kardorff, Ernst; Steinke, Ines (Hg.), Qualitative Forschung. Ein Handbuch, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag, 334-349Google Scholar
  115. Worth, Robert F. (2017): The Professor and the Jihadi. In: The New York Times Magazine, 5.4.2017Google Scholar
  116. Zehentreiter, Ferdinand (1997): Adornos materiale Formenlehre im Kontext der Methodologie der strukturalen Hermeneutik – am Beispiel einer Fallskizze zur Entwicklung des frühen Schönberg. In: Schubert, Giselher (Hg.), Biographische Konstellation und künstlerisches Handeln, Mainz: Schott, 26-60Google Scholar
  117. Zehentreiter, Ferdinand (2001): Systematische Einführung. Die Autonomie der Kultur in Ulrich Oevermanns Modell einer Erfahrungswissenschaft der sinnstrukturierten Welt. In: Burkholz/Gärtner/Zehentreiter (2001), 11-104Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.FernUniversität in HagenHagenDeutschland
  2. 2.IndependentBergkamen-OverbergeDeutschland

Personalised recommendations