Advertisement

Kompetenzentwicklung für den Umgang mit Deutsch als Zweitsprache und Mehrsprachigkeit im Fachunterricht: Universitäre Lerngelegenheiten und Kompetenzmessung in der Lehrer(innen)bildung

Chapter
  • 1.4k Downloads
Part of the Edition ZfE book series (EZFE, volume 4)

Zusammenfassung

Die folgende Studie untersucht die Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden mithilfe des sog. DaZKom-Tests (Hammer et al. 2015; Köker et al. 2015). Die Lehramtsstudierenden sind Teilnehmer(innen) eines innovativen und interdisziplinär verantworteten Lehrangebots der Universität Hamburg, welches in den schulpraktischen Studien der Masterphase verankert wurde und für einen sprachbewussten Fachunterricht und den Umgang mit Deutsch als Zweitsprache und Mehrsprachigkeit sensibilisieren soll. Die universitären Lerngelegenheiten und die Kompetenz im Bereich Deutsch als Zweitsprache und Mehrsprachigkeit wurden im Prä-Post-Design erhoben. Leitende Fragen sind: i) Welche universitären Lerngelegenheiten korrelieren mit einem Zuwachs der DaZ-Kompetenz? ii) Erreichen Studierende, die zusätzlich zu ihrem mathematisch-naturwissenschaftlichen Fach noch eine (Fremd-)Sprache studieren, höhere Kompetenzwerte? iii) Welche Zusammenhänge finden sich zwischen anderen Hintergrundmerkmalen wie z. B. der Abiturnote oder der eigenen Mehrsprachigkeit und der DaZ-Kompetenz? Die Befunde zeigen, dass vor allem universitäre Lerngelegenheiten in auf Deutsch als Zweitsprache bezogenen Themenfeldern mit einer höheren Kompetenz zusammenhängen und dass 45,5 % des Kompetenzzuwachses regressionsanalytisch erklärt werden können.

Schlüsselwörter

Deutsch als Zweitsprache Mehrsprachigkeit Sprachbewusster Fachunterricht Kompetenzmessung Lehrerbildung Professionalisierung 

Abstract

The study presented in this paper explores the competence development in the area of multilingualism and German as a second language (GSL). A competence measurement test was employed in a pre-post design among the participants of a newly developed seminar structure in the M.Ed. phase of Hamburg University’s teacher education programme. The reform involved the departments of intercultural education, German linguistics as well as the didactics departments of Mathematics, Biology, Physics and Primary Education Sciences. Its effectiveness was evaluated by using a thoroughly validated GSL competence test (Hammer et al. 2015; Köker et al. 2015). The research questions discussed in this paper address i) the correlations between the opportunities to engage with relevant issues of GSL during our participants’ studies (learning opportunities) and the competence development; ii) the statistic interdependencies between studying a language (in addition to the students’ maths/science subject) and their GSL competence; and iii) the influence of personal and other background variables on the test scores. The findings exhibit that the learning opportunities in the area of GSL were significantly connected to a higher GSL-competency and that 45.5 % of the post-test scores can be explained by five independent variables.

Keywords

Competence Measurement German as a Second language Language Sensitive Subject Teaching Multilingualism Professionalization Teacher Training 

Literatur

  1. acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und Körber-Stiftung (Hrsg.) (2015). MINT Nachwuchsbarometer 2015 (Bericht). Fokusthema: Berufliche Ausbildung. Hamburg.Google Scholar
  2. Baumann, B., & Becker-Mrotzek, M. (2014). Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache an deutschen Schulen: Was leistet die Lehrerbildung? Köln: Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache.Google Scholar
  3. Baumert, J., & Kunter, M. (2006). Stichwort: Professionelle Kompetenz von Lehrkräften. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 469–520.Google Scholar
  4. Blömeke, S., Kaiser, G. & Lehmann, R. (Hrsg.). (2008). Professionelle Kompetenz angehender Lehrerinnen und Lehrer. Wissen, Überzeugungen und Lerngelegenheiten deutscher Mathematikstudierender und -referendare. Münster: Waxmann.Google Scholar
  5. Blömeke, S., Kaiser, G., & Lehmann, R. (Hrsg.) (2010). TEDS-M 2008 – Professionelle Kompetenz und Lerngelegenheiten angehender Mathematiklehrkräfte für die Sekundarstufe I im internationalen Vergleich. Münster: Waxmann.Google Scholar
  6. Blömeke, S., Gustafsson, J.-E., & Shavelson, R. J. (2015). Beyond Dichotomies. Zeitschrift für Psychologie, 223(1), 3–13.Google Scholar
  7. Bortz, J., & Döring, N. (2006). Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler. Heidelberg: Springer.Google Scholar
  8. Cizek, G.J., & Bunch, M.B. (2007). Standard setting: A guide to establishing and evaluating performance standards. Thousand Oaks, CA: Sage Publications.Google Scholar
  9. Cohen, J. (1992). A power primer. Psychological Bulletin, 122(1), 155–159.CrossRefGoogle Scholar
  10. Dreyfus, H.L., & Dreyfus, S.E. (1986). Mind over Machine: The Power of Human Intuition and Expertise in the Era of the Computer. New York: The Free Press.Google Scholar
  11. Ehmke, T. & Lemmerich, S. (2018). Bedeutung von Lerngelegenheiten für den Erwerb von DaZ-Kompetenz. In T. Ehmke, Hammer, S., Köker, A., Ohm, U. & Koch-Priewe, B. (Hrsg.), Professionelle Kompetenzen angehender Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache. Münster: Waxmann.Google Scholar
  12. Ehmke, T., Hammer, S., Köker, A., Ohm, U. & Koch-Priewe, B. (Hrsg.) (2018). Professionelle Kompetenzen angehender Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache. Münster: Waxmann.Google Scholar
  13. Feser, M.S., Höttecke, D., & Ehmke, T. (2016). Testitems zur qualitativen Untersuchung der Ressourcen von Physiklehrkräften beim Bewerten schriftlicher Schülerleistungen. PhyDid B-Didaktik der Physik-Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung.Google Scholar
  14. Feser, M.S., & Höttecke, D. (2017). Wie Physiklehrkräfte Schülertexte beurteilen – Instrumententwicklung. In C. Maurer (Hrsg.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Zürich 2016 (S. 123–126), http://www.gdcp.de/images/tagungsbaende/GDCP_Band37.pdf. Zugegriffen: 27. Februar 17.
  15. Fischer, C., Rieck, K., & Prenzel, M. (Hrsg.) (2010). Naturwissenschaften in der Grundschule. Neue Zugänge entdecken. Seelze: Kallmeyer.Google Scholar
  16. Fischer, N. (2018). Professionelle Überzeugungen von Lehrkräften – vom allgemeinen Konstrukt zum speziellen Fall von sprachlich-kultureller Heterogenität in Schule und Unterricht. Psychologie in Erziehung und Unterricht 1(18), 35–51.CrossRefGoogle Scholar
  17. Gibbons, P. (2002). Scaffolding Language, Scaffolding Learning. Teaching Second Language Learners in the Mainstream Classroom. Portsmouth, NH: Heinemann.Google Scholar
  18. Gogolin, I., Dirim, I., Klinger, T., Lange, I., Lengyel, D., Michel, U., Neumann, U., Reich, H. H., Roth, H.-J., & Schwippert, K. (Hrsg.) (2011). Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund FörMig. Bilanz und Perspektiven eines Modellprogramms. Münster u.a.: Waxmann.Google Scholar
  19. Gültekin-Karakoç, N., Köker, A., Hirsch, D., Ehmke, T., Hammer, S., Koch-Priewe, B., & Ohm, U. (2016). Bestimmung von Standards und Stufen der Kompetenz angehender Lehrerinnen und Lehrer aller Fächer im Bereich Deutsch als Zweitsprache (DaZ). Die deutsche Schule. Beiheft 13, 130–146.Google Scholar
  20. Hammer, S., Carlson, S., Ehmke, T., Koch-Priewe, B., Köker, A., Ohm, U., Rosenbrock, S., & Schulze, N. (2015). Kompetenz von Lehramtsstudierenden in Deutsch als Zweitsprache: Validierung des GSL-Testinstruments. Zeitschrift für Pädagogik. Beiheft, 61, 32–54.Google Scholar
  21. Hammer, S., Fischer, N., & Koch-Priewe, B. (2016). Überzeugungen von Lehramtsstudierenden zu Mehrsprachigkeit in der Schule. Die deutsche Schule. Beiheft 13, 147–171.Google Scholar
  22. Hammer, S. & Fischer, N. (2018). Nationale und internationale Kooperationen und Dissemination. In T. Ehmke, Hammer, S., Köker, A., Ohm, U. & Koch-Priewe, B. (Hrsg.), Professionelle Kompetenzen angehender Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache. Münster: Waxmann.Google Scholar
  23. Hoffmann, L. (2013). Deutsche Grammatik – Grundlagen für Lehrerausbildung, Schule, Deutsch als Zweitsprache und Deutsch als Fremdsprache. Berlin: Erich Schmidt Verlag.Google Scholar
  24. Karantonis, A., & Sireci, S. G. (2006). The Bookmark Standard-setting method: A literature review. Educational Measurement: Issues and Practice, 25(1), 4–12.Google Scholar
  25. Köker, A., Rosenbrock-Agyei, S., Ohm, U., Carlson, S. A., Ehmke, T., Hammer, S., Koch-Priewe, B., & Schulze, N. (2015). DaZKom – Ein Modell von Lehrerkompetenz im Bereich Deutsch als Zweitsprache. In B. Koch-Priewe, A. Köker, J. Seifried, & E. Wuttke (Hrsg.), Kompetenzerwerb an Hochschulen: Modellierung und Messung: Zur Professionalisierung angehender Lehrerinnen und Lehrer sowie frühpädagogischer Fachkräfte (S. 177–205). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  26. Lengyel, D. (2010). Bildungssprachförderlicher Unterricht in mehrsprachigen Lernkonstellationen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 13(4), 593–608.CrossRefGoogle Scholar
  27. Lengyel, D. (2016). Umgang mit sprachlicher Heterogenität im Klassenzimmer. In J. Kilian, B. Brouër, & D. Lüttenberg (Hrsg.), Handbuch Sprache in der Bildung (S. 500–522). Berlin: De Gruyter.Google Scholar
  28. OECD (2015). ISCED 2011 Operational Manual – Guidelines for Classifying National Education Programmes and Related Qualifications. OECD Publishing.Google Scholar
  29. Ohm, U. (2018). Das Modell von DaZ-Kompetenz bei angehenden Lehrkräften. In T. Ehmke, Hammer, S., Köker, A., Ohm, U. & Koch-Priewe, B. (Hrsg.), Professionelle Kompetenzen angehender Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache. Münster: Waxmann.Google Scholar
  30. Präsidium der Universität Hamburg (Hrsg.) (Mai 2017). Jahresbericht 2016. https://www.uni-hamburg.de/uhh/profil/fakten/jahresberichte/jb-2016.pdf. Zugegriffen: 20. Dezember 2017.
  31. Quehl, Th., & Trapp, U. (2013). Sprachbildung im Sachunterricht der Grundschule. Münster: Waxmann.Google Scholar
  32. Roisch, H. (2003). Die horizontale und vertikale Geschlechterverteilung in der Schule. In M. Stürzer, H. Roisch, A. Hunze & W. Cornelißen. Geschlechterverhältnisse in der Schule (S. 21–52). Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  33. Schroedler, T. & Grommes, P. (2019). Learning about Language: Preparing pre-service subject teachers for multilingual classroom realities. Journal of Language Learning in Higher Education (im Druck).Google Scholar
  34. Shulmann, L. (1987). Knowledge and teaching: Foundations of the new reform. Harvard Educational Review, 57, 1–22.CrossRefGoogle Scholar
  35. Statistisches Bundesamt (2010). Studierende an Hochschulen – Wintersemester 2009/2010. Vorbericht (Fachserie 11, Reihe 4.1 – 2010) Studierende und Studienanfänger/-innen nach Ländern, Hochschularten und Fächergruppen – vorläufige Ergebnisse. Wiesbaden.Google Scholar
  36. Weinert, F.E. (2001). Concept of competence: A conceptual clarification. In D.S. Rychen, & L. H. Salganik (Hrsg.), Defining and selecting key competencies (S. 45–65). Seattle: Hogrefe & Huber.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations