Advertisement

Finanzplanung

  • Rudolf SchinnerlEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Im Rahmen der Existenzgründung sowie zur nachhaltigen Unternehmenssteuerung und -sicherung ist eine vorausschauende Finanzplanung unerlässlich. Sie umfasst die Ermittlung des kurz- und langfristigen Finanzbedarfs zur Gründung und den Betrieb des Unternehmens, die (möglichst günstige) Eindeckung mit den benötigten Mitteln und sämtliche internen und externen Finanzströme aus der Bindung und Freisetzung der Finanzmittel. Dazu zählt nicht zuletzt der erwirtschaftete Ertrag. Alle genannten Faktoren werden letztendlich in einem umfassenden Gesamt-Finanzplan festgehalten.

In die Finanzplanung fließen die Ergebnisse aller Maßnahmen der Realisierungsphase als konkrete Zahlenwerte ein, das heißt, die hier ausgewiesenen Werte müssen mit den Ausführungen/Inhalten des Businessplans korrespondieren. Ihre Erkenntnisse geben letztendlich Aufschluss über die Tragfähigkeit und Perspektiven des Geschäftsmodells (Vollexistenz) und damit die Bonität (Kreditwürdigkeit) des geplanten Unternehmens. Die Finanzplanung umfasst im Einzelnen die Kapitalplanung, die Liquiditätsplanung sowie die Umsatz-, Kosten- und Gewinnplanung (Ergebnisvorschau).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Betriebswirtschaftliche Finanzanalyse & BeratungDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations