Advertisement

Risikomanagement in Finanzinstituten

Empirische Bestandesaufnahme der Risikosensitivität risikogewichteter Aktiva im Handelsbuch
  • Michael Baumgartner
  • Raùl Gimeno
Chapter

Zusammenfassung

Im Kontext einer nachhaltigen, auf langfristige Existenzsicherung abzielenden Führung von Finanzinstituten kommt einer adäquaten kontinuierlichen Bewertung von Risiken eine wichtige Rolle zu. Das angemessene Erfassen von Marktrisiken beschäftigt allerdings nicht nur Finanzinstitute, sondern auch die regulatorischen Aufsichtsbehörden. Vonseiten des Gesetzgebers werden die risikogewichteten Aktiva (RGA) gemessen, um das nötige regulatorische Kapital bereitzustellen. Finanzinstitute verwenden dazu statistische Messgrößen, wie den Value at Risk, um die Risiken zu quantifizieren. Es soll eruiert werden, ob die RGA eine risikosensitive Marktrisikoeinschätzung gewährleisten. Risikosensitivität in diesem Kontext bedeutet, dass die Eigenkapitalvorschriften die zugrunde liegenden Risiken widerspiegeln sollen, welche die Banken eingegangen sind. Die Untersuchung wurde anhand eines Vergleichs zwischen den risikogewichteten Aktiva und dem Value at Risk durchgeführt, weil der Value at Risk eine risikosensitive Messgröße darstellt.

Abkürzungsverzeichnis

BCBS

Basler Ausschuss für Bankenaufsicht

ERV

Eigenmittelverordnung

FINMA

Finanzmarktaufsicht

HA

Alternativhypothese

H0

Nullhypothese

RGA

Risikogewichtete Aktiva

ES

Expected Shortfall

VaR

Value at Risk

Literatur

  1. Basel Committee on banking supervision. (2016). Minimum capital requirements for market risk. Basel: Basel Committee on banking supervision. http://www.bis.org/bcbs/publ/d352.pdf.
  2. Bichsel, R., & Blum, J. (2005). Eigenkapitalunterlegungen für Banken: Bestandesaufnahme und Ausblick. Zürich: Schweizerische Nationalbank. http://www.snb.ch/de/mmr/reference/quartbul_2005_4/source/quartbul_2005_4.de.Pdf. Zugegriffen: 2. März 2017.
  3. Bloomberg, L. P. (2017a). Target weights for the BCOM Index. https://www.bloomberg.com/company/announcements/2017-target-weights-for-the-bloomberg-commodity-index-announced/.Zugegriffen: 10. März 2017.
  4. Bloomberg, L. P. (2017b). The terminal. https://www.bloomberg.com/professional/solution/bloomberg-terminal/. Zugegriffen: 10. März 2017.
  5. Carol, A. (2008). Market risk analysis (Bd. IV). West Sussex: Wiley.Google Scholar
  6. Chen, J. (2014). Measuring market risk under the Basel accords: VaR, stressed VaR, and expected shortfall. The IEB International Journal of Finance, 8, 184–201.Google Scholar
  7. Eidgenössisches Finanzdepartement (EFD). (2006). Basel II: Bundesrat heisst die neue Eigenmittelverordnung gut, Medienmitteilung vom 29.09.2006. Bern: EFD. https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-7543.html.
  8. Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA). (2008). Rundschreiben 2008/20 Marktrisiko von Banken vom 20. November 2008.Google Scholar
  9. FINMA. (2017). Umsetzung in der Schweiz. https://www.finma.ch/de/finma/internationale-zusammenarbeit/policy-undregulierungszusammenarbeit/bcbs/. Zugegriffen: 10. Febr. 2017.
  10. Fricke, J. (2006). Value-at-Risk Ansätze zur Abschätzung der Marktrisiken – Theorethische Grundlagen und empirische Analysen. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag & GWV Fachverlage.Google Scholar
  11. Foster, S. (2014). Statistics for business decision making and analysis. Edinburgh: Pearson Education Limited.Google Scholar
  12. Hull, J. (2015). Measuring market risk. https://www.youtube.com/watch?v=w4IZt0_5GoI. Zugegriffen: 2. Mai 2017.
  13. Jorion, P. (2007). Value at risk. New York: McGraw-Hill.Google Scholar
  14. Leippold, M. (2004). Don’t rely on VaR. Euromoney, FA6.Google Scholar
  15. Morningstar. (2013). Warum Anleger die Kürzel hinter Indizes beachten sollten. http://www.morningstar.de/de/news/113906/tr-pr-oder-doch-gr-warum-anleger-die-kürzel-hinter-indizes-beachten-sollten.aspx. 2. Mai 2017.
  16. Perignon, C., & Smith, D. (2006). The level of quality of value-at-risk disclosure by commercial banks. Working paper. Vancouver: Simon Fraser University.Google Scholar
  17. Röman, J. (2017). Analytical finance. Västerås: Springer.Google Scholar
  18. Saunders, A., & Millon Cornett, M. (2014). Financial institutions management (Bd. 8). New York: McGraw-Hill.Google Scholar
  19. Schweizerischer Bundesrat. (2012). Verordnung über die Eigenmittel und Risikoverteilung für Banken und Effektenhändler (ERV) vom 1. Juni 2012. 952.03. https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20121146/index.html. Zugegriffen: 10. Febr. 2017.
  20. Stine, R., et al. (2014). Statistics for Business: Decision Making and Analysis (2 Aufl.). London: Pearson.Google Scholar
  21. S&P Dow Jones Indices. (2017). S&P Eurozone Sovereign Bond Index (EUR). http://us.spindices.com/indices/fixed-income/sp-eurozone-sovereign-bond-index. Zugegriffen: 10. Mai. 2017.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.SubergSchweiz
  2. 2.Institut UnternehmensentwicklungBerner FachhochschuleBernSchweiz

Personalised recommendations