Advertisement

Relative Häufigkeiten

  • Norbert HenzeEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Eigenschaft relativer Häufigkeiten als Funktion der Ereignisse dienen zur Motivation der axiomatischen Eigenschaften von Wahrscheinlichkeiten. Die relative Häufigkeit des Eintretens einer Ereignisses A unter gleichen, sich gegenseitig nicht beeinflussenden Bedingungen gibt Informationen über die Aussicht des Eintretens von A in einem zukünftigen Versuch. Relative Häufigkeiten stabilisieren sich bei wachsender Versuchsanzahl erfahrungsgemäß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Karlsruher Institut für Technologie KITKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations