Advertisement

Raum und Wissen

  • Markus SchroerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der Beitrag geht dem Zusammenhang von Raum und Wissen nach. Obwohl gerade Wissen gerne als eine ubiquitär zur Verfügung stehende Ressource behandelt wird, wird hier argumentiert, dass die Aneignung, Verbreitung und Bewahrung von Wissen immer schon einen räumlichen Bezug aufgewiesen haben, Archive, Bibliotheken, Labore, Schulen und Universitäten klassische Orte der Generierung, des Austauschs und der Vermittlung von Wissen sind. Nicht trotz, sondern aufgrund der Verbreitung des Internets und der Digitalisierung, kämpfen heute etwa Bibliotheken und Universitäten mittels auffälliger Spektakelarchitektur um ihre Sichtbarkeit im öffentlichen Raum.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berking, Helmuth (2004): Typen der Globalisierung lokaler Wissensbestände, in: Ulf Matthiesen (2004), (Hg.): Stadtregion und Wissen. Analysen und Plädoyers für eines wissensbasierte Stadtpolitik. Wiesbaden, S. 43 – 52.Google Scholar
  2. Burke, Peter (2001): Papier und Marktgeschrei. Die Geburt der Wissensgesellschaft. Berlin.Google Scholar
  3. Döring, Jörg/Tristan Thielmann (Hg.) 2008: Spatial turn. Das Raumparadigma in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Bielefeld.Google Scholar
  4. Florida, Richard (2002): The Rise of the creative class. And how it’s transforming work, leisure, community and everyday life. New York.Google Scholar
  5. Foucault, Michel (1988): Die Geburt der Klinik. Eine Archäologie des ärztlichen Blicks. Frankfurt/M.Google Scholar
  6. Foucault, Michel (2006): Andere Räume, in: Jörg Dünne/Stephan Günzel (Hg.): Raumtheorie. Grundlagentexte aus Philosophie und Kulturwissenschaften. Frankfurt/M., S. 317 – 342.Google Scholar
  7. Giddens, Anthony (1992): Die Konstitution der Gesellschaft. Frankfurt/M., New York.Google Scholar
  8. Göhlich, Michael (1993): Die pädagogische Umgebung. Eine Geschichte des Schulraums seit dem Mittelalter. Weinheim.Google Scholar
  9. Kajetzke, Laura/Markus Schroer (2009): Schulische Mobitektur: Bauen für die Bildung, in: Jeanette Böhme (Hg.): Schularchitektur im interdisziplinären Diskurs. Territorialisierungskrise und Gestaltungsperspektiven des schulischem Bildungsraums. Wiesbaden, S. 299 – 314.Google Scholar
  10. Latour, Bruno (1998): Wir sind nie modern gewesen. Versuch einer symmetrischen Anthropologie. Frankfurt/M.Google Scholar
  11. Luhmann, Niklas (2002): Einführung in die Systemtheorie. Heidelberg.Google Scholar
  12. Matthiesen, Ulf (2007): Wissensformen und Raumstrukturen, in: Rainer Schützeichel (Hg.): Handbuch Wissenssoziologie und Wissensforschung, Konstanz, S. 648 – 661.Google Scholar
  13. Meuseburger, Peter (2005): Wissen und Raum – ein subtiles Beziehungsgeflecht, in: Klaus Kempter/Peter Meusburger (Hg.): Bildung und Wissensgesellschaft. Heidelberger Jahrbücher Bd. 49. Berlin/Heidelberg, S. 269 – 308.Google Scholar
  14. Perec, Georges (1990): Träume von Räumen. Bremen.Google Scholar
  15. Piaget, Jean/Bärbel Inhelder (1975): Die Entwicklung des räumlichen Denkens beim Kinde. Gesammelte Werke, Bd. 6, Stuttgart.Google Scholar
  16. Rammert, Werner (2003): Zwei Paradoxien einer innovationsorientierten Wissenspolitik. Die Verknüpfung heterogenen und die Verwerfung impliziten Wissens, in: Soziale Welt 54, S. 483 – 508.Google Scholar
  17. Roth, Gerhard (2003): Ich – Körper – Raum. Die Konstruktion der Erlebniswelt durch das Gehirn, in: Thomas Krämer-Badoni/Klaus Kuhm (Hg.): Die Gesellschaft und ihr Raum. Raum als Gegenstand der Soziologie. Opladen, S. 35 – 52.Google Scholar
  18. Schroer, Markus (2006): Räume, Orte, Grenzen. Auf dem Weg zu einer Soziologie des Raums. Frankfurt/M.Google Scholar
  19. Schroer, Markus (2007): Defizitäre Reziprozität. Der Raum der Überflüssigen und ihr Kampf um Aufmerksamkeit, in: Cornelia Klinger/Gudrun-Axeli Knapp/Birgit Sauer (Hg.): Achsen der Ungleichheit. Zum Verhältnis von Klasse, Geschlecht und Ethnizität. Frankfurt/M., New York 2007, S. 257 – 270.Google Scholar
  20. Süddeutsche Zeitung Magazin: Für immer sitzen bleiben? Nummer 14, 9. April 2010.Google Scholar
  21. Willke, Helmut (2001): Atopia. Studien zur atopischen Gesellschaft. Frankfurt/M.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations