Advertisement

Der Raum der Schule

(zusammen mit Laura Kajetzke)
  • Markus SchroerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der Beitrag knüpft unmittelbar an die Überlegungen zu Sesshaftigkeit und Nomadentum des vorherigen Beitrags an. Am Beispiel der Schule wird das Spannungsverhältnis zwischen räumlicher Fixierung und Bewegung aufgezeigt, dem mit Hilfe einer Mobitektur (mobilen Architektur) begegnet wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Augé, Marc (1994): Orte und Nicht-Orte. Vorüberlegungen zu einer Ethnologie der Einsamkeit. Frankfurt am Main: Fischer.Google Scholar
  2. Berger, Peter L.; Luckmann, Thomas (2004): Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie. Frankfurt am Main: Fischer.Google Scholar
  3. Breidenstein, Georg (2008): Peer-Interaktion und Peer-Kultur. In: Helsper, Werner; Böhme, Jeanette (Hg.): Handbuch der Schulforschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 945 – 964.Google Scholar
  4. Düllo, Thomas (2000): Ikeaisierung der Wohnwelt. Wie uns ein Wohnkonzept zu Dauerjugendlichen macht. In: Carstensen, Jan.; Wohlrab, Mark; Behnken, Imbke (Hg.): ZimmerWelten. Wie junge Menschen heute wohnen. Essen: Klartext, S. 92 – 99.Google Scholar
  5. Elias, Norbert (1999): Norbert Elias. Im Gespräch mit Hans Christian Huf. Berlin: Ullstein.Google Scholar
  6. Foucault, Michel (1994): Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Foucault, Michel (2003): Das Auge der Macht. (Gespräch). In: Ders.: Dits et Ecrits. Schriften in vier Bänden. Band 3: 1976 – 1979. Herausgegeben von Daniel Defert und Francois Ewald. Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 250 – 271.Google Scholar
  8. Goffman, Erving (1983): Wir alle spielen Theater. Die Selbstdarstellung im Alltag. München: Piper.Google Scholar
  9. Goffman, Erving (1989): Rahmen-Analyse. Ein Versuch über die Organisation von Alltagserfahrungen. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Goffman, Erving (1999): Interaktionsrituale. Über Verhalten in direkter Kommunikation. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Göhlich, H. D. Michael (1993): Die pädagogische Umgebung. Eine Geschichte des Schulraums seit dem Mittelalter. Weinheim: Deutscher Studien Verlag.Google Scholar
  12. Grosvenor, Ian (1999): On Visualising Past Classrooms. In: Grosvenor, Ian; Lawn, Martin; Rousmaniere, Kate (Hg.): Silences & images. The social history of the classroom. New York: Lang, S. 83 – 104.Google Scholar
  13. Grosvenor, Ian; Lawn, Martin; Rousmaniere, Kate (1999): Introduction. In: Grosvenor, Ian; Lawn, Martin; Rousmaniere, Kate (Hg.): Silences & images. The social history of the classroom. New York: Lang, S. 1 – 10.Google Scholar
  14. Kahl, Reinhard (2008): Applaus, Applaus, Applaus! Eine Grundschule in Münster gewinnt den Deutschen Schulpreis. In: Die Zeit, 11. 12. 2008. Online verfügbar unter http://hermes.zeit.de/pdf/archiv/2008/51/C-Schulsieger.pdf, zuletzt geprüft 12/2008.
  15. Kahl, Reinhard (2008): Umbauten im Haus des Lernens. In: Zeit Online, 15. 12. 2008. Online verfügbar unter http://hermes.zeit.de/pdf/archiv/online/2008/51/schule-diskussion.pdf, zuletzt geprüft 12/2008.
  16. Kaiser, Simone; Kleinhubbert, Guido; Schmid, Barbara; Serocka, Nicole; Sontheimer, Michael; Verbeet, Markus (2008): Im Kern verrottet. In: Der Spiegel, Ausgabe 29, 14. 07. 2008, S. 46.Google Scholar
  17. Kajetzke, Laura (2008): Wissen im Diskurs. Ein Theorienvergleich von Bourdieu und Foucault. Mit einem Geleitwort von Dirk Kaesler. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  18. Kästner, Erich (1979): Das fliegende Klassenzimmer. Ein Roman für Kinder. Hamburg: Dressler.Google Scholar
  19. Kluge, Friedrich (2002): Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24. Berlin, New York: de Gruyter.Google Scholar
  20. Knie, Andreas (1997): Eigenzeit und Eigenraum: Zur Dialektik von Mobilität und Verkehr. In: Soziale Welt, H. 47, S. 39 – 54.Google Scholar
  21. Löw, Martina (2001): Raumsoziologie. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Luley, Michael (2000): Eine kleine Geschichte des deutschen Schulbaus. Vom späten 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Frankfurt am Main: Lang.Google Scholar
  23. Niedersächsisches Kultusministerium (1981): Schule kaputt? Warum in Schulen vieles zerstört wird und was wir dagegen tun können. Hannover: o. V.Google Scholar
  24. Rehle, Cornelia (1998): Gelebte Räume: Erfahrungsräume und Zeiträume. Eine Studie zur pädagogischen Anthropologie mit historischen und systematischen Beispielen. Frankfurt am Main: Lang.Google Scholar
  25. Ruoff, Michael (2007): Foucault-Lexikon. Entwicklung – Kernbegriffe – Zusammenhänge. Paderborn: Fink.Google Scholar
  26. Schöttker, Detlev (2005): Das Zimmer im Kopf. Wann kommt eigentlich der » architectonic turn «? In: Merkur, Jg. 56, H. 12, S. 1191 – 1195.Google Scholar
  27. Schroer, Markus (2006): Mobilität ohne Grenzen? Vom Dasein als Nomade und der Zukunft der Sesshaftigkeit. In: Gebhardt, Winfried; Hitzler, Ronald (Hg.): Nomaden, Vagabunden, Flaneure. Wissensformen und Denkstile der Gegenwart. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 115 – 125.Google Scholar
  28. Schroer, Markus (2007): Räume, Orte, Grenzen. Auf dem Weg zu einer Soziologie des Raums. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  29. Schütz, Alfred; Luckmann, Thomas (1975): Strukturen der Lebenswelt. Neuwied: Luchterhand.Google Scholar
  30. Schwartz-Clauss, Mathias/Kerstin Weiss (Hg.) 2003: Living in Motion. Design und Architektur für flexibles Wohnen. Weil am Rhein. Vitra Design Museum.Google Scholar
  31. Sobczyk, Barbara; Landau, Gerhard (2003): Das Mobile Klassenzimmer. Ein neuer Weg zur Entwicklungs- und Bewegungsförderung von Grundschulkindern. Immenhausen bei Kassel: Prolog-Verlag.Google Scholar
  32. Sturm, Gabriele (2000): Wege zum Raum. Methodologische Annäherungen an ein Basiskonzept raumbezogener Wissenschaften. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  33. Wagner-Willi, Monika (2007): Videoanalysen des Schulalltags. Die dokumentarische Interpretation schulischer Übergangsrituale. In: Bohnsack, Ralf; Nentwig-Gesemann, Iris; Nohl, Arnd-Michael (Hg.): Die dokumentarische Methode und ihre Forschungspraxis. Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 125 – 145.Google Scholar
  34. Weber, Max (1976): Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriss der verstehenden Soziologie. Studienausgabe. Tübingen: Mohr.Google Scholar
  35. Weber, Max (2006): Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. Herausgegeben und eingeleitet von Dirk Kaesler. München: Beck.Google Scholar
  36. Willems, Herbert; Aeichholz, Daniele (2008): Die Räumlichkeit des Sozialen und die Sozialität des Raumes: Schule zum Beispiel. In: Dies. (Hg.): Lehr(er)buch Soziologie. Für die pädagogischen und soziologischen Studiengänge. Band 2. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, S. 865 – 907.Google Scholar
  37. Willis, Paul (1982): Spaß am Widerstand. Gegenkultur in der Arbeiterschule. Frankfurt a. M.: Syndikat.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations