Advertisement

Der Niedriglohnsektor und das „Modell Deutschland“ (2002)

  • Claus OffeEmail author
Chapter
  • 753 Downloads
Part of the Ausgewählte Schriften von Claus Offe book series (ASCO, volume 1)

Zusammenfassung

Das „Modell Deutschland“ stammt aus einer Begriffswelt, die Mitte der siebziger Jahre die politische Sprache in der Bundesrepublik prägte. Es war wohl Helmut Schmidt, der das Konzept in den Bundestagswahlkampf 1976 eingeführt hat, und für eine Weile ist es dann zur Kennzeichnung der Besonderheiten der deutschen politischen Ökonomie verwendet worden. Im deutschen Sprachgebrauch ist das Modell Deutschland dann bald wieder untergegangen, im englischen Sprachgebrauch hat es sich erhalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Dahrendorf, R. (1996). Die Quadratur des Kreises – Freiheit, Solidarität und Wohlstand. Transit, 12, 319 – 345.Google Scholar
  2. Freeman, R. B. (1996). Why Do So Many Young American Men Commit Crimes and What Might We Do About It? (NBER Working Paper No. 5451). Massachusetts.Google Scholar
  3. Kommission für Zukunftsfragen der Freistaaten Bayern und Sachsen (Ed.). (1997). Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit in Deutschland: Entwicklung – Ursachen – Maßnahmen, 3 Bde. Bonn.Google Scholar
  4. Leisering, L., & Hilkert, B. (2000). Von Großbritannien lernen? Wohlfahrtstaatsreform im Zeichen des Dritten Weges. London: Anglo-German Foundation.Google Scholar
  5. Markovits, A. S. (Ed.). (1982). The Political Economy of West Germany. New York: Praeger.Google Scholar
  6. Offe, C., Hinrichs, K., & Wiesenthal, H. (Eds.). (1982). Arbeitszeitpolitik. Formen und Folgen einer Neuverteilung der Arbeitszeit. Frankfurt am Main/New York: Campus.Google Scholar
  7. Polanyi, K. (1944). The Great Transformation: The Political and Economic Origins of Our Time. Boston: Beacon Press.Google Scholar
  8. Schmähl, W. (1988). Verkürzung oder Verlängerung der Erwerbsphase? Fragen, Ziele, Wirkungen – Ein Überblick. In Verkürzung oder Verlängerung der Erwerbsphase? Zur Gestaltung des Übergangs vom Erwerbsleben in den Ruhestand in der Bundesrepublik Deutschland (S. 1 – 35). Tübingen: Mohr.Google Scholar
  9. Schröder, G., & Blair, T. (1999). Der Weg nach vorne für Europas Sozialdemokraten, Dokumentation: Das Schröder/Blair-Papier. Soziale Sicherheit, 48(6), 197 – 201.Google Scholar
  10. Streeck, W. (1992). Productive constraints: on the institutional conditions of diversified quality production. In W. Streeck (Ed.), Social Institutions and economic performance. Studies of Industrial Relations in Advanced Capitalist Economies. London: Sage.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Humboldt-Universität Berlin und Hertie School of GovernanceBerlinDeutschland

Personalised recommendations