Advertisement

Das Wachstum der Dienstleistungsarbeit: Vier soziologische Erklärungsansätze (1984)

  • Claus OffeEmail author
Chapter
  • 745 Downloads
Part of the Ausgewählte Schriften von Claus Offe book series (ASCO, volume 1)

Zusammenfassung

Eine seit den dreißiger Jahren immer wieder vorgetragene Entwicklungshypothese über den sozialökonomischen Strukturwandel industrieller Gesellschaften besagt, dass der Anteil der „Dienstleistungsarbeit“ an der Gesamtheit gesellschaftlicher Arbeit in kontinuierlichem Wachstum begriffen sei und dass dieses Wachstum von entscheidender Bedeutung für Arbeitsbedingungen und Arbeitsverhältnisse, Konsum und Wohlfahrt, die Verteilung gesellschaftlicher Macht und die Strukturen politischer Herrschaft sein werde. In der Geschichte der Soziologie ließen sich die Wurzeln dieser globalen Entwicklungsannahme sogar noch weiter zurückverfolgen als bis zur Zwischenkriegszeit, nämlich etwa bis zu den Untersuchungen Lederers (1912) über die Zunahme und gesellschaftliche Bedeutung der Angestelltenschaft, Karl Renners Begriff der „Dienstklasse“ oder gar Karl Marx’ berühmten Spekulationen über die Heraufkunft einer „Automationsgesellschaft“ in den „Grundrissen zur Kritik der politischen Ökonomie“ (1953, S. 592 ff.), wo er davon spricht, dass die menschliche Arbeitskraft zunehmend aus der materiellen Produktion heraustreten und den Charakter eines „Wächters und Regulators“ der Produktion übernehmen werde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bäcker, G. (1979). Entprofessionalisierung und Laisierung sozialer Dienste: richtungsweisende Perspektive oder konservativer Rückzug? WSI-Mitteilungen, 10, 526 – 537.Google Scholar
  2. Bacon, R., & Eltis, W. (1976). Britain’s Economic Problem: Too Few Producers. London.Google Scholar
  3. Badura, B., & V.Ferber, C. (Eds.). (1981). Selbsthilfe und Selbstorganisation im Gesundheitswesen. München.Google Scholar
  4. Baran, R. L., & Sweezy, P. M. (1967). Monopoly Capital: An Essay on the American Economic and Social Order. New York.Google Scholar
  5. Bell. Daniel (1973). The Coming of Post-Industrial Society. New York: Basic BooksGoogle Scholar
  6. Berger, J., & Offe, C. (1980). Die Entwicklungsdynamik des Dienstleistungssektors. Leviathan, 8, 41 – 75.Google Scholar
  7. Berger, U., & Engfer, U. (1982). Strukturwandel der gesellschaftlichen Arbeit. In W. Littek et al. (Ed.), Einführung in die Arbeits- und Industriesoziologie (S. 302 – 380). Frankfurt am Main/New York.Google Scholar
  8. Browning, H. L., & Singlemann, J. (1978). The Transformation of US Labor Force: The Intervention of Industry and Occupation. Politics and Society, 8(3-4), 481 – 509.Google Scholar
  9. Clark, C. (1940). The Conditions of Economic Progess. London: Macmillan and Co. Limited.Google Scholar
  10. Dähne, E. (1974). Die Bedeutung der Dienstleistungswirtschaft für die Arbeitsmarktentwicklung in der BRD. München: Hanser.Google Scholar
  11. Decker, F. (1975). Einführung in die Dienstleistungsökonomie. Paderborn.Google Scholar
  12. Fisher, A. G. B. (1939). Production, Primary, Secondary and Tertiary. The Economic Record, 15(1), 24 – 38.Google Scholar
  13. Fourastié, J. (1954). Die große Hoffnung des zwanzigsten Jahrhunders. Köln: Bund Verlag.Google Scholar
  14. Gershuny, J. J. (1977). Post Industrial Society? The Myth of the Service Economy. Futures, 9, 103 – 114.Google Scholar
  15. Gershuny, J. J. (1978). After Industrial Society? The Emerging Self-Service Economy. London/Basingstoke.Google Scholar
  16. Graf, H. G. (1968). Der Einfluß des Einkommens auf die Struktur des Dienstleistungssektors. Zürich und St.Gallen.Google Scholar
  17. Grauhan, R.-R. (1978). Kommune als Strukturtypus politischer Produktion. Leviathan Sonderheft „Krise Des Steuerstaates?“, 1, 229 – 247.Google Scholar
  18. Grauhan, R.-R., & Lindner, W. (1974). Politik der Verstädterung. Frankfurt: Athenäum Fischer TB.Google Scholar
  19. Hansen, A. (1959). Keynes’ ökonomische Lehren: ein Führer durch sein Hauptwerk. Villingen.Google Scholar
  20. Hartwell, R. M. (1973). The Service Revolution: The Growth of Services in Modern Economy. In C. M. Cipolla (Ed.), The Economic History of Europe (S. 358 – 395). London.Google Scholar
  21. Heinze, J. (1979). Strukturwandel in der Bundesrepublik, eine Auseinandersetzung mit der Drei-Sektoren-Hypothese. IFO-Schnelldienst, 33, 8 – 19.Google Scholar
  22. Herder-Dornreich, P., & Kötz, W. (1972). Zur Dienstleistungsökonomik. Systemanalyse und Systempolitik der Krankenhauspflegedienste. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  23. Hirschhorn, L. (1979). The Theory of Social Services in Disaccumulationist Capitalism. International Journal of Health Services, 9, 295 – 311.Google Scholar
  24. Hönekopp, E., & Ullmann, H. (1980). Auf dem Weg zur Dienstleistungsökonomie? Wirtschafts- und Beschäftigungsstrukturen ausgewählter Industriestaaten im Vergleich. Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 13, 255 – 271.Google Scholar
  25. Illich, I. (Ed.). (1979). Entmündigung durch Experten. Reinbek.Google Scholar
  26. Jänicke, M. (1978). Wie das Industriesystem von seinen Mißständen profitiert. Opladen.Google Scholar
  27. Kumar, K. (1978). Prophecy and Progress: The Sociology of Industrial and Post-Industrial Society. London: Penguin Books.Google Scholar
  28. Lederer, E. (1912). Die Privatabgestellten in der modernen Wirtschaftsentwicklung. Tübingen: MohrGoogle Scholar
  29. Lockwood, D. (1964). Social Integration and System Integration. In G. K. Zollschan & W. Hirsch (Eds.), Explorations in Social Change (S. 244 – 257). London.Google Scholar
  30. Marx, K. (1953). Grundrisse der politischen Ökonomie. Berlin-Ost: Dietz Verlag.Google Scholar
  31. Maslow, A. H. (1954). Motivation and Personality. Harper & Row.Google Scholar
  32. Nikolaus, M. (1970). Proletariat and Middle Class in Marx. In J. Weinstein & D. W. Eakins (Eds.), For a New America (S. 253 – 283). New York.Google Scholar
  33. Pohl, H.-J. (1970). Kritik der Drei-Sektoren-Theorie. Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 3, 313 – 325.Google Scholar
  34. Pollard, S. (1979). The Rise of Service Industries and White Collar Employment. In B. Gustafson (Ed.), Post Industrial Society. London: Croom Helm.Google Scholar
  35. Prognos, A. (1976). Entwicklungstendenzen des Dienstleistungsbereichs der Bundesrepublik Deutschland, 1976 (Rohfassung). Basel ADV/ORGA Wilhelmshaven Dornier System Friedrichshafen.Google Scholar
  36. Schelsky, H. (1976). Der selbständige und der betreute Mensch. Stuttgart.Google Scholar
  37. Schmidt, K.-D. (1980). Wachstum und Konjunktur unter veränderten Bedingungen. In Der Dienstleistungsbereich als dynamischer Faktor im Prozeß des wirtschaftlichen Wachstums. Gespräche der List-Gesellschaft e. V. Bd. 2 (S. 54 – 69). Baden-Baden.Google Scholar
  38. Stevensen, G. (1976). Die gesellschaftlichen Verhältnisse der Produktion und Konsumption im Bereich der immateriellen Dienstleistungen. Monthly Review, German Edition, Sonderheft (3), 78 – 87.Google Scholar
  39. Stigler, G. J. (1956). Trends in Employment in the Service Industries. Princeton/New York.Google Scholar
  40. Voss, G. (1976). Trend zur Dienstleistungsgesellschaft? Köln.Google Scholar
  41. Wolfe, M. (1955). The Concept of Economic Sectors. The Quarterly Journal of Economics, 79, 402 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Humboldt-Universität Berlin und Hertie School of GovernanceBerlinDeutschland

Personalised recommendations