Advertisement

Zur irritierenden Präsenz und positionierten Professionalität von Pädagog*innen of Color

  • Hanna MaiEmail author
Chapter
Part of the Interkulturelle Studien book series (IKS)

Zusammenfassung

Pädagog*innen of Color sind zunehmend sowohl pädagogisch tätig als auch maßgeblich an erziehungswissenschaftlichen Diskussionen beteiligt. Dabei gelten sie im bildungspolitischen Diskurs als Hoffnungsträger*innen interkultureller Öffnungsprozesse und erleben gleichzeitig Rassismuserfahrungen im eigenen Arbeitskontext. Der Beitrag widmet sich dieser doppelten Positionierung von Pädagog*innen of Color und nimmt dabei ihr situiertes Wissen als „outsider within“ zum Ausgangspunkt. Am Beispiel eines Interviewausschnitts mit einem Pädagogen of Color wird nachgezeichnet, wie auf rassistischem Wissen basierende Differenzierungen Einfluss auf sein professionelles Fremd- und Selbstbild haben und über welches Wissen und welche Kompetenzen im Umgang mit Rassismuserfahrungen er verfügt. Die Anwesenheit von Pädagog*innen of Color in pädagogischen Arbeitskontexten wird anschließend als irritierende Präsenz konzipiert und dafür plädiert, Professionalität in der Migrationsgesellschaft grundsätzlich als positionierte Professionalität zu verstehen.

Schlüsselwörter

Pädagog*innen of Color Professionalität Rassismuserfahrungen Rassismuskritik Professionalität in der Migrationsgesellschaft Outsider within Wissen über Rassismus 

Literatur

  1. Akbaba, Y., Bräu, K., & Zimmer, M. (2013). Erwartungen und Zuschreibungen. Eine Analyse und kritische Reflexion der bildungspolitischen Debatte zu Lehrer/innen mit Migrationshintergrund. In K. Bräu, V. B. Georgi, Y. Karakaşoğlu & C. Rotter (Hrsg.), Lehrerinnen und Lehrer mit Migrationshintergrund. Zur Relevanz eines Merkmals in Theorie, Empirie und Praxis (S. 37–57). Münster: Waxmann.Google Scholar
  2. Attia, I. (2009). Die ‚westliche Kultur‘ und ihr Anderes. Zur Dekonstruktion von Orientalismus und antimuslimischem Rassismus. Bielefeld: transcript Verlag.Google Scholar
  3. Attia, I. (2014). Antimuslimischer Rassismus und Islamophobie bzw. Islamfeindlichkeit. In Migazin. http://www.migazin.de/2014/10/27/antimuslimischer-rassismus-und-islamophobie/. Zugegriffen: 17. August 2017.
  4. Broden, A., & Mecheril, P. (Hrsg.). (2010). Rassismus bildet. Bildungswissenschaftliche Beiträge zur Normalisierung und Subjektivierung in der Migrationsgesellschaft. Bielefeld: transcript Verlag.Google Scholar
  5. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. (2011). Migranten am Arbeitsmarkt in Deutschland. https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/WorkingPapers/wp36-migranten-am-arbeitsmarkt-in-deutschland.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 16. August 2017.
  6. Collins, P. H. (1986). Learning from the Outsider Within: The Sociological Significance of Black Feminist Thought. In: Social Problems. Vol. 33, No. 6, Special Theory Issue (p. 14–32) (Oct.–Dec., 1986).CrossRefGoogle Scholar
  7. Dewe, B., & Otto, H.-U. (2001). Profession. In: H.-U. Otto, T. Hans (Hrsg.), Handbuch Sozialarbeit/Sozialpädagogik (S. 1399–1423). Neuwied: Luchterhand.Google Scholar
  8. Doğmus, A., Karakaşoğlu, Y., & Mecheril, P. (Hrsg.). (2016). Pädagogisches Können in der Migrationsgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  9. Essed, P. (1991). Understandin Everyday Racism. An Interdisciplinary Theory. Newbury Park u. a.: Sage.Google Scholar
  10. Fereidooni, K. (2016). Diskriminierungs- und Rassismuserfahrungen im Schulwesen: Eine Studie zu Ungleichheitspraktiken im Berufskontext. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  11. Flick, U. (2011). Das Episodische Interview. In G. Oelerich, & H.-U. Otto (Hrsg.), Empirische Forschung und Soziale Arbeit (S. 273–280). Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  12. Ha, K. N. (2013). People of Color. In N.-A. Adibeli/ A. L. Hornscheidt. Rassismus auf gut Deutsch. Ein kritisches Nachschlagewerk zu rassistischen Sprachhandlungen. (S. 80–84) 2., Auflage. Frankfurt am Main: Brandes & Apsel.Google Scholar
  13. Hall, S. (1989). Rassismus als ideologischer Diskurs. In: Das Argument, 178. Heft 6. (S. 913–921) Hamburg: Argument.Google Scholar
  14. Hall, S. (1994). Die Frage der kulturellen Identität. In H. Stuart. Rassismus und kulturelle Identität – Ausgewählte Schriften 2. Argument Sonderband Neue Folge AS 226. (S. 180–222) Hamburg: Argument.Google Scholar
  15. Harding, S. (1994). Das Geschlecht des Wissens. Frauen denken die Wissenschaft neu. Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  16. Helsper, W. (2002). Lehrerprofessionalität als antinomische Handlungsstruktur. In M. Kraul, W. Marotzki, C. Schweppe (Hrsg.), Biographie und Profession (S. 64–102). Bad Heilbrunn/Obb: Verlag Julius Klinkhardt.Google Scholar
  17. Human Rights Watch (2009). Diskriminierung im Namen der Neutralität Kopftuchverbote für Lehrkräfte und Beamtinnen in Deutschland. https://www.hrw.org/sites/default/files/reports/germany0209deweb_0.pdf. Zugegriffen: 18. August 2017
  18. Kalpaka, A. (2006). ‚Parallelgesellschaften‘ in der Bildungsarbeit – Möglichkeiten und Dilemmata pädagogischen Handelns in ‚geschützten Räumen. In G. Elverich, A. Kalpaka & K. Reindlmeier (Hrsg.), Spurensicherung – Reflexion von Bildungsarbeit in der Einwanderungsgesellschaft. (S. 95–165). Frankfurt/M.; London: IKO.Google Scholar
  19. Kalpaka, A., & Mecheril, P. (2010). „Interkulturell“. Von spezifisch kulturalistischen Ansätzen zu allgemein reflexiven Perspektiven. In P. Mecheril, M. Castro Varela, İ. Dirim, A. Kalpaka & C. Melter, Bachelor | Master: Migrationspädagogik (S. 77–98). Weinheim; Basel: Beltz.Google Scholar
  20. Karakaşoğlu, Y., Wojciechowicz, A., & Gruhn, M. (2013). Zum Stellenwert von Lehrerinnen und Lehrern mit Migrationshintergrund im Rahmen interkultureller Schulentwicklungsprozesse. In K. Bräu, V. B. Georgi, Y. Karakaşoğlu & C. Rotter (Hrsg.), Lehrerinnen und Lehrer mit Migrationshintergrund. Zur Relevanz eines Merkmals in Theorie, Empirie und Praxis (S. 69–83). Münster: Waxmann.Google Scholar
  21. Kraul, M., Marotzki, W., & Schweppe, C. (Hrsg.) (2002). Biographie und Profession. Bad Heilbrunn/Obb: Verlag Julius Klinkhardt.Google Scholar
  22. Kukovetz, B., Sadjed, A., & Sprung, A. (2014). (K)ein Hindernis. Fachkräfte mit Migrationsgeschichte in der Erwachsenenbildung. Wien: Löcker.Google Scholar
  23. Lengyel, D., & Rosen, L. (2012). Vielfalt im Lehrerzimmer?! – Erste Einblicke in ein Lern-/Lehr- und Forschungsprojekt mit Lehramtsstudentinnen mit Migrationshintergrund an der Universität Köln. In F. Karim (Hrsg.): Das interkulturelle Lehrerzimmer. Perspektiven neuer deutscher Lehrkräfte auf den Bildungs- und Integrationsdiskurs. (S. 71–87). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  24. Mecheril, P. (2010a). Migrationspädagogik. Hinführung zu einer Perspektive. In P. Mecheril, M. Castro Varela, İ. Dirim, A. Kalpaka & C. Melter, Bachelor | Master: Migrationspädagogik (S. 7–22). Weinheim; Basel: Beltz.Google Scholar
  25. Mecheril, P. (2010b). Anerkennung und Befragung von Zugehörigkeitsverhältnissen. Umriss einer migrationspädagogischen Orientierung. In P. Mecheril, M. Castro Varela, İ. Dirim, A. Kalpaka & C. Melter, Bachelor | Master: Migrationspädagogik (S. 179–191). Weinheim; Basel: Beltz.Google Scholar
  26. Mecheril, P. (Hrsg.) unter Mitarbeit von Veronika Kourabas und Matthias Rangger. (2016). Handbuch Migrationspädagogik. Weinheim; Basel: Beltz.Google Scholar
  27. Mecheril, P., Castro Varela, M., Dirim, İ., Kalpaka, A., & Melter, C. (2010). Bachelor | Master: Migrationspädagogik. Weinheim; Basel: Beltz.Google Scholar
  28. Melter, C., & Mecheril, P. (2011). Rassismuskritik. Band 1: Rassismustheorie und -forschung. 2. Aufl. Schwalbach/Ts.: Wochenschau.Google Scholar
  29. Melter, C. (2016). Die nächsten Schritte gegen institutionelle nationalstaatliche Diskriminierung und institutionellen Rassismus. In M. Detzner/A. Drücker & S. Seng (Hrsg.). Rassismuskritik. Versuch einer Bilanz über Fehlschläge, Weiterentwicklungen, Erfolge und Hoffnungen. (S. 18–23). Düsseldorf: IDA e.V..Google Scholar
  30. Miles, R. (1991). Rassismus. Einführung in die Geschichte und Theorie eines Begriffs. Hamburg: Argument.Google Scholar
  31. Nagel, U. (1997). Engagierte Rollendistanz: Professionalität in biographischer Perspektive. Opladen: Leske+Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  32. Rose, N. (2012). Migration als Bildungsherausforderung: Subjektivierung und Diskriminierung im Spiegel von Migrationsbiographien. Bielefeld: transcript Verlag.Google Scholar
  33. Said, E. W. (1981). Orientalismus. Frankfurt/M.: Ullstein.Google Scholar
  34. Shooman, Y. (2012). Das Zusammenspiel von Kultur, Religion, Ethnizität und Geschlecht im antimuslimischen Rassismus. In Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.). Aus Politik und Zeitgeschichte. Ungleichheit, Ungleichwertigkeit. (S. 53–57) Jg. 62, Nr. 16-17/2012, Bonn.Google Scholar
  35. Supik, L. (2005). Dezentrierte Positionierung. Stuart Halls Konzept der Identitätspolitiken. Bielefeld: transcript Verlag. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-393591 Zugegriffen: 19. Januar 2018
  36. Terkessidis, M. (1998). Psychologie des Rassismus. Opladen; Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  37. Werthern, K. v. (2007). Knotenpunkt Schulstation. Bildung im Zusammenhang von Familie, Schule und Jugendhilfe. Saarbrücken: VDM.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations