Advertisement

,Humanism is not enough‘

Leo Strauss und die Soziologie
  • Peter GostmannEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Frage, die ich im Folgenden beantworten will, lautet: Was soll Leo Strauss zufolge Soziologie heißen? Diese Frage ist nur auf den ersten Blick plausibel; beim zweiten Hinsehen verliert sie, wie wir gleich sehen werden, alle Plausibilität. Wenn ich sie trotzdem zum Gegenstand meines Textes mache, muss ich also begründen, warum ein dritter Blick lohnt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aristoteles. 1973. Politik. München: dtv.Google Scholar
  2. Aristoteles. 1987. Physik. Vorlesung über Natur. Erster Halbband: Bücher I(A) – IV(Δ). Hamburg: Meiner.Google Scholar
  3. Aristoteles. 1992. Topik. Organon V. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  4. Aristoteles. 1999. Rhetorik. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  5. Aristoteles. 2007. Analytica priora. Buch I. Berlin: Akademie Verlag.Google Scholar
  6. Beard, Charles A., und Beard, Mary. 1927. The Rise of American Civilization. New York: Macmillan.Google Scholar
  7. Bloom, Allan. 1974. Leo Strauss. September 20, 1899 – October 18, 1973. In Political Theory 2, S. 373–392.Google Scholar
  8. Bluhm, Harald. 2007. Die Ordnung der Ordnung. Das politische Philosophieren von Leo Strauss. Berlin: Akademie.Google Scholar
  9. Brandt, Reinhard. 1984. Naturrecht. In Historisches Wörterbuch der Philosophie. Band 6, hrsg. Joachim Ritter und Karlfried Gründer. Basel: Schwabe, S. 563–571.Google Scholar
  10. Brecht, Arnold. 1967. Mit der Kraft des Geistes. Lebenserinnerungen. Zweite Hälfte. 1927–1967. Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt.Google Scholar
  11. Coleridge, Samuel Taylor. 1962. Table Talk. In Select Poetry and Prose, hrsg. Stephen Potter. London: Nonesuch Press.Google Scholar
  12. Curtius, Ernst Robert. 1993. Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter. Tübingen, Basel: Francke.Google Scholar
  13. Deutsch, Kenneth L., und Muley, John A. (Hrsg.). 1999. Leo Strauss, the Straussians, and the American Regime. Oxford: Rowman & Littlefield.Google Scholar
  14. Gogarten, Friedrich. 1920. Zwischen den Zeiten. In Christ und Welt 34, S. 374–378.Google Scholar
  15. Gostmann, Peter. 2014. Beyond the Pale. Albert Salomons Denkraum und das intellektuelle Feld im 20. Jahrhundert. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  16. Gostmann, Peter, und Ivanova, Alexandra. 2014. Emil Lederer: Wissenschaftslehre und Kultursoziologie. In Emil Lederer. Wissenschaftslehre und Kultursoziologie, hrsg. Peter Gostmann und Alexandra Ivanova. Wiesbaden: Springer VS, S. 7–37.Google Scholar
  17. Gostmann, Peter, und Koolwaay, Jens. 2011. ‚Der Tag war da: so stand der Stern‘. C. H. Becker und die Frankfurter Soziologie der Zwischenkriegszeit. In Zeitschrift für Ideengeschichte 5 (3), S. 17–32.Google Scholar
  18. Gostmann, Peter, und Merz-Benz, Peter-Ulrich. 2007. Herrschaft oder Determination? Der diskrete Charme der Biologie. In Macht und Herrschaft. Zur Revision zweier soziologischer Grundbegriffe, hrsg. Peter Gostmann und Peter-Ulrich Merz-Benz. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 139–200.Google Scholar
  19. Gostmann, Peter, und Meyer, Thomas. 2012. Formal Aspects of ‚The Nature of Politics and Society’. An Analysis of the ‚University in Exil‘, 1933–45. In Roczniki Nauk Społecznych 40 (4), S. 89–114.Google Scholar
  20. Green, Kenneth H. 1993. Jew and Philosopher. The Return to Maimonides in the Jewish Thought of Leo Strauss. Albany: State University of New York Press.Google Scholar
  21. Hegel, G. W. F. 1970a. Grundlinien der Philosophie des Rechts oder Naturrecht und Staatswissenschaft im Grundrisse. Mit Hegels eigenständigen Notizen und den mündlichen Zusätzen. Werke. Band 7. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Hegel, G. W. F. 1970b. Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte. Werke. Band 12. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Hegel, G. W. F. 1988. Phänomenologie des Geistes. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  24. Heidegger, Martin. 1983. Die Selbstbehauptung der deutschen Universität. Das Rektorat 1933/34. Frankfurt am Main: Klostermann.Google Scholar
  25. Heidegger, Martin. 1993. Sein und Zeit. Tübingen: Max Niemeyer.Google Scholar
  26. Hoeges, Dirk. 1994. Kontroverse am Abgrund: Ernst Robert Curtius und Karl Mannheim. Intellektuelle und ‚freischwebende Intelligenz‘ in der Weimarer Republik. Frankfurt am Main: Fischer.Google Scholar
  27. Humboldt, Wilhelm von. 1980. Ueber die innere und äussere Organisation der höheren wissenschaftlichen Anstalten in Berlin. In Werke. Band 4. Schriften zur Politik und zum Bildungswesen, hrsg. Andreas Flitner und Klaus Giel. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, S. 255–265.Google Scholar
  28. Kambertel, F., und Welter, R. 1980. Methode. 3., 20. Jahrhundert. In Historisches Wörterbuch der Philosophie. Band 5, hrsg. Joachim Ritter und Karlfried Gründer. Basel: Schwabe, S. 1326–1332.Google Scholar
  29. Kerber, Hannes. 2014. Strauss and Schleiermacher on how to read Plato. An Introduction to ‚Exoteric Teaching‘. In Reorientation. Leo Strauss in the 1930s, hrsg. Martin D. Yaffe und Richard S. Ruderman. New York: Palgrave Macmillan, S. 203–214.Google Scholar
  30. Keyserling, Hermann. 1922. Schöpferische Erkenntnis. Einführung in die Schule der Weisheit. Darmstadt: Reichl.Google Scholar
  31. Keyserling, Hermann. 2009. Das Reisetagebuch eines Philosophen. Der kürzeste Weg zu sich selbst führt um die Welt herum. St. Goar: Reichl.Google Scholar
  32. Köhler, Dietmar, und Pöggeler, Otto. 2006. Einführung. In G. W. F. Hegel, Phänomenologie des Geistes, hrsg. Dietmar Köhler und Otto Pöggeler. Berlin: Akademie, S. 1–34.Google Scholar
  33. Lederer, Emil. 1912/2014. Das ökonomische Element und die politische Idee im modernen Parteiwesen. In Emil Lederer. Wissenschaftslehre und Kultursoziologie, hrsg. Peter Gostmann und Alexandra Ivanova. Wiesbaden: Springer VS, S. 81–99.Google Scholar
  34. Lederer, Emil. 1915/2014. Zur Soziologie des Weltkriegs. In Emil Lederer. Wissenschaftslehre und Kultursoziologie, hrsg. Peter Gostmann und Alexandra Ivanova. Wiesbaden: Springer VS, S. 101–130.Google Scholar
  35. Lederer, Emil. 1916/2014. Von der Wissenschaft zur Utopie. Der Sozialismus und das Programm ‚Mitteleuropa‘. In Emil Lederer. Wissenschaftslehre und Kultursoziologie, hrsg. Peter Gostmann und Alexandra Ivanova. Wiesbaden: Springer VS, S. 131–167.Google Scholar
  36. Lederer, Emil. 1918/2014. Einige Gedanken zur Soziologie der Revolutionen. In Emil Lederer. Wissenschaftslehre und Kultursoziologie, hrsg. Peter Gostmann und Alexandra Ivanova. Wiesbaden: Springer VS, S. 169–194.Google Scholar
  37. Lederer, Emil. 1919/2014. Zum sozialpsychischen Habitus der Gegenwart. In Emil Lederer. Wissenschaftslehre und Kultursoziologie, hrsg. Peter Gostmann und Alexandra Ivanova. Wiesbaden: Springer VS, S. 195–216.Google Scholar
  38. Lederer, Emil. 1921/2014. Soziologie der Gewalt. Ein Beitrag zur Theorie der gesellschaftsbildenden Kräfte. In Emil Lederer. Wissenschaftslehre und Kultursoziologie, hrsg. Peter Gostmann und Alexandra Ivanova. Wiesbaden: Springer VS, S. 217–226.Google Scholar
  39. Lederer, Emil. 1923/2014. Aufgaben einer Kultursoziologie. In Emil Lederer. Wissenschaftslehre und Kultursoziologie, hrsg. Peter Gostmann und Alexandra Ivanova. Wiesbaden: Springer VS, S. 235–258.Google Scholar
  40. Lederer, Emil. 1925/2014. Zum Methodenstreit in der Soziologie. Ein Beitrag zum Grundproblem einer ‚verstehenden Soziologie‘. In Emil Lederer. Wissenschaftslehre und Kultursoziologie, hrsg. Peter Gostmann und Alexandra Ivanova. Wiesbaden: Springer VS, S. 259–282.Google Scholar
  41. Lederer, Emil. 1934/2014. Freiheit und Wissenschaft. In Emil Lederer. Wissenschaftslehre und Kultursoziologie, hrsg. Peter Gostmann und Alexandra Ivanova. Wiesbaden: Springer VS, S. 323–332.Google Scholar
  42. Lederer, Emil. 1937/2014. Die Suche nach der Wahrheit. In Emil Lederer. Wissenschaftslehre und Kultursoziologie, hrsg. Peter Gostmann und Alexandra Ivanova. Wiesbaden: Springer VS, S. 341–345.Google Scholar
  43. Lederer, Emil. 1967. State of the masses. The threat of the classless society. New York: Howard Fertig.Google Scholar
  44. Liebert, Arthur. 1923. Die geistige Krisis der Gegenwart. Berlin: Pan.Google Scholar
  45. Liebert, Arthur. 1929. Geist und Welt der Dialektik. 1. Band: Grundlegung der Dialektik. Berlin: Pan.Google Scholar
  46. Löwith, Karl. 1933. Kierkegaard und Nietzsche. Oder philosophische und theologische Überwindung des Nihilismus. Frankfurt am Main: Klostermann.Google Scholar
  47. Löwith, Karl. 1933/2008a. Brief an Leo Strauss. 08.01.1933. In Leo Strauss. Gesammelte Schriften 3, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 615–619.Google Scholar
  48. Löwith, Karl. 1933/2008b. Brief an Leo Strauss, 10.06.1933. In Leo Strauss, Gesammelte Schriften 3, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 628.Google Scholar
  49. Löwith, Karl. 1953. Heidegger. Denker in dürftiger Zeit. Frankfurt am Main: S. Fischer.Google Scholar
  50. Maimonides, Moses. 1995. Führer der Unschlüssigen. Hamburg: Felix Meiner.Google Scholar
  51. Mannheim, Karl. 1985. Ideologie und Utopie. Frankfurt am Main: Klostermann.Google Scholar
  52. Marx, Werner. 1981. Hegels Phänomenologie des Geistes. Die Bestimmung ihrer Idee in ‚Vorrede‘ und ‚Einleitung‘. Frankfurt am Main: Klostermann.Google Scholar
  53. Mehring, Reinhard. 2009. Carl Schmitt. Aufstieg und Fall. München: C. H. Beck.Google Scholar
  54. Meier, Heinrich. 1996. Die Denkbewegung von Leo Strauss. Die Geschichte der Philosophie und die Intention des Philosophen. Stuttgart, Weimar: Metzler.Google Scholar
  55. Meier, Heinrich. 1997. Editorische Hinweise. In Leo Strauss. Gesammelte Schriften 2, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 609–626.Google Scholar
  56. Meier, Heinrich. 2003. Das theologisch-politische Problem. Zum Thema von Leo Strauss. Stuttgart, Weimar: Metzler.Google Scholar
  57. Meier, Heinrich. 2013. Politische Philosophie und die Herausforderung der Offenbarungsreligion. München: C. H. Beck.Google Scholar
  58. Meja, Volker, und Stehr, Nico. 1982. Zum Streit um die Wissenssoziologie. In Der Streit um die Wissenssoziologie. Erster Band. Die Entwicklung der deutschen Wissenssoziologie, hrsg. Volker Meja und Nico Stehr. Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 11–23.Google Scholar
  59. Natanson, Maurice (Hrsg.). 1963. Philosophy of the Social Sciences. A Reader. New York: Random House.Google Scholar
  60. Nietzsche, Friedrich. 1997a. Also sprach Zarathustra. In Werke in drei Bänden. Zweiter Band, hrsg. Karl Schlechta. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, S. 275–561.Google Scholar
  61. Nietzsche, Friedrich. 1997b. Unzeitgemäße Betrachtungen. Zweites Stück: Vom Nutzen und Nachteil der Historie für das Leben. In Werke in drei Bänden. Erster Band, hrsg. Karl Schlechta. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, S. 209–285.Google Scholar
  62. Platon. 1918. Euthydemos. Leipzig: Felix Meiner.Google Scholar
  63. Platon. 1922a. Phaidros. Leipzig: Felix Meiner.Google Scholar
  64. Platon. 1922b. Protagoras. Leipzig: Felix Meiner.Google Scholar
  65. Platon. 1922c. Apologie des Sokrates. S. 1–71 in: ders., Apologie des Sokrates und Kriton. Leipzig: Felix Meiner.Google Scholar
  66. Platon. 1923a. Der Staat. Leipzig: Felix Meiner.Google Scholar
  67. Platon. 1923b. Phaidon oder über die Unsterblichkeit der Seele. Leipzig: Felix Meiner.Google Scholar
  68. Popitz, Heinrich. 1992. Prozesse der Machtbildung. In Phänomene der Macht. Tübingen: Mohr (Siebeck), S. 185–231.Google Scholar
  69. Riezler, Kurt. 1939. Jack and Jill. Considerations of Some Basic Sociological Concepts. In Social Research 6, S. 489–501.Google Scholar
  70. Risse, W. 1972. Dialektik. I., Die Geschichte der D. im Überblick bis Kant. In Historisches Wörterbuch der Philosophie. Band 2, hrsg. Joachim Ritter. Basel: Schwabe, S. 164–167.Google Scholar
  71. Rutkoff, Peter M., und Scott, William B. 1986. New School. A History of the New School for Social Research. New York: Free Press.Google Scholar
  72. Sautter, Udo. 2006. Geschichte der Vereinigten Staaten. Stuttgart: Kröner.Google Scholar
  73. Salomon, Albert. 1931. Nachwort. In Probleme der Demokratie. Zweite Reihe. Berlin-Grunewald: Rothschild, S. 69–72.Google Scholar
  74. Salomon, Albert. 1935/2008. Max Webers Soziologie. In Werke. Band 2. Schriften 1934–1942, hrsg. Peter Gostmann und Gerhard Wagner. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 51–63.Google Scholar
  75. Salomon, Albert. 1966/2008. Im Schatten einer endlosen großen Zeit. In Werke. Band 1. Biographische Materialien und Schriften 1921–1933, hrsg. Peter Gostmann und Gerhard Wagner. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 13–29.Google Scholar
  76. Schiller, Friedrich. 1987. Resignation. Eine Phantasie. In Sämtliche Werke. Erster Band. Dramen I, Gedichte. München: Hanser, S. 130–133.Google Scholar
  77. Schmitt, Carl. 1925. Politische Romantik. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  78. Schmitt, Carl. 1931. Die neutralen Größen im heutigen Verfassungsstaat. In Probleme der Demokratie. Zweite Reihe. Berlin-Grunewald: Rothschild, S. 48–56.Google Scholar
  79. Schmitt, Carl. 1934/2014. Der Führer schützt das Recht. In Positionen und Begriffe im Kampf mit Weimar – Genf – Versailles. 1923 – 1939. Berlin: Duncker & Humblot, S. 227–232.Google Scholar
  80. Schmitt, Carl. 1963. Der Begriff des Politischen. Text von 1932 mit einem Vorwort und drei Corollarien. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  81. Schütz, Alfred. 1951/2004. Brief an Eric Voegelin. 22.04.1951. In Alfred Schütz und Eric Voegelin. Eine Freundschaft, die ein Leben ausgehalten hat. Briefwechsel 1938–1959, hrsg. Gerhard Wagner. Konstanz: UVK, S. 383–389.Google Scholar
  82. Sheppard, Eugene R. 2006. Leo Strauss and the Politics of Exile. The Making of a political Philosopher. Waltham, Mass.: Brandeis University Press.Google Scholar
  83. Speier, Hans. 1937. The social conditions of the intellectual exile. In Social Research 4, S. 316–328.Google Scholar
  84. Sprondel, Walter. 1981. Erzwungene Diffusion. Die ‚University in Exile‘ und Aspekte ihrer Wirkung. In Geschichte der Soziologie. Studien zur kognitiven, sozialen und historischen Identität einer Disziplin. Band 4, hrsg. Wolf Lepenies. Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 176–201.Google Scholar
  85. Steiner, Stephan. 2013. Weimar in Amerika. Leo Strauss’ Politische Philosophie. Tübingen: Mohr (Siebeck).Google Scholar
  86. Strauss, Leo. 1925/1997. Biblische Geschichte und Wissenschaft. In Gesammelte Schriften. Band 2, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 357–361.Google Scholar
  87. Strauss, Leo. 1929/1997. Der Konspektivismus. In Gesammelte Schriften. Band 2, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 365–376.Google Scholar
  88. Strauss, Leo. 1930/1997. ‚Religiöse Lage der Gegenwart‘. In Gesammelte Schriften. Band 2, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 377–391.Google Scholar
  89. Strauss, Leo. 1931/2008. Brief an Gerhard Krüger. 27.02.1931. In Gesammelte Schriften. Band 3, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 383–384.Google Scholar
  90. Strauss, Leo. 1932/2008a. Anmerkungen zu Carl Schmitt, Der Begriff des Politischen. In Gesammelte Schriften. Band 3, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 217–238.Google Scholar
  91. Strauss, Leo. 1932/2008b. Brief an Karl Löwith. 15.11.1932. In Gesammelte Schriften. Band 3, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 607–609.Google Scholar
  92. Strauss, Leo. 1933/2008. Brief an Jacob Klein. 10.10.1934. In Gesammelte Schriften. Band 3, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 522–524.Google Scholar
  93. Strauss, Leo. 1935/1997. Philosophie und Gesetz. Beiträge zum Verständnis Maimunis und seiner Vorgänger. In Gesammelte Schriften. Band 2, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 3–123.Google Scholar
  94. Strauss, Leo. 1935/2008. Brief an Jacob Klein. 08.01.1935. In Gesammelte Schriften. Band 3, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 535–537.Google Scholar
  95. Strauss, Leo. 1936/1997. Quelques remarques sur la science politique de Maïmonide et de Fârâbî. In Gesammelte Schriften. Band 2, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 125–158.Google Scholar
  96. Strauss, Leo. 1937/1997. On Abravanel’s Philosophical Tendency and Political Teaching. In Gesammelte Schriften. Band 2, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 195–227.Google Scholar
  97. Strauss, Leo. 1939. The Spirit of Sparta or The Taste of Xenophon. In Social Research 6, S. 502–536.Google Scholar
  98. Strauss, Leo. 1939/1989. Exoteric Teaching. In The Rebirth of Classical Political Rationalism. An Introduction to the Thought of Leo Strauss, hrsg. Thomas L. Pangle. Chicago, London: University of Chicago Press, S. 63–71.Google Scholar
  99. Strauss, Leo. 1939/2008a. Brief an Jacob Klein. 25.07.1939. In Gesammelte Schriften. Band 3, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 573–575.Google Scholar
  100. Strauss, Leo. 1939/2008b. Brief an Jacob Klein. 16.02.1939. In Gesammelte Schriften. Band 3, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 566–569.Google Scholar
  101. Strauss, Leo. 1939/2008c. Brief an Jacob Klein. 28.11.1939. In Gesammelte Schriften. Band 3, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 585–587.Google Scholar
  102. Strauss, Leo. 1941/1952a. Persecution and the Art of Writing. In Persecution and the Art of Writing. Glencoe, Ill.: The Free Press, S. 22–37.Google Scholar
  103. Strauss, Leo. 1941/1952b. The Literary Character of the Guide for the Perplexed. In Persecution and the Art of Writing. Glencoe, Ill.: The Free Press, S. 38–94.Google Scholar
  104. Strauss, Leo. 1943/1952. The Law of Reason in the Kuzari. In Persecution and the Art of Writing. Glencoe, Ill.: The Free Press, S. 95–141.Google Scholar
  105. Strauss, Leo. 1945/1988. On Classical Political Philosophy. In What is Political Philosophy? And other Studies. Chicago, London: University of Chicago Press, S. 78–94.Google Scholar
  106. Strauss, Leo. 1946. On a New Interpretation of Plato’s Political Philosophy. In Social Research 13, S. 326–367.Google Scholar
  107. Strauss, Leo. 1946/2008. Brief an Karl Löwith. 15.08.1946. In Gesammelte Schriften. Band 3, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 660–664.Google Scholar
  108. Strauss, Leo. 1947. On the Intention of Rousseu. In Social Research 14, S. 455–487.Google Scholar
  109. Strauss, Leo. 1948/1952. How to Study Spinoza’s Theologico-Political Treatise. In Persecution and the Art of Writing. Glencoe, Ill.: The Free Press, S. 142–201.Google Scholar
  110. Strauss, Leo. 1948/2000. On Tyranny. In On Tyranny. Including the Strauss-Kojève Correspondence, hrsg. Victor Gourevitch und Michael S. Roth. Chicago, London: The University of Chicago Press, S. 1–131.Google Scholar
  111. Strauss, Leo. 1950/2010. Brief an Eric Voegelin. 10.12.1950. In Glaube und Wissen. Der Briefwechsel zwischen Eric Voegelin und Leo Strauss von 1934 bis 1964, hrsg. Peter J. Opitz. München: Wilhelm Fink, S. 82–84.Google Scholar
  112. Strauss, Leo. 1952. Introduction. In Persecution and the Art of Writing. Glencoe, Ill.: The Free Press, S. 7–21.Google Scholar
  113. Strauss, Leo. 1953. Natural Right and History. Chicago, London: The University of Chicago Press.Google Scholar
  114. Strauss, Leo. 1954/1988. On the Basis of Hobbes’s Political Philosophy. In What is Political Philosophy? And other Studies. Chicago, London: The University of Chicago Press, S. 170–196.Google Scholar
  115. Strauss, Leo. 1956/1988. Kurt Riezler. In What is Political Philosophy? And other Studies. Chicago, London: University of Chicago Press, S. 233–260.Google Scholar
  116. Strauss, Leo. 1956/1989. Social Science and Humanism. In The Rebirth of Classical Political Rationalism. An Introduction to the Thought of Leo Strauss, hrsg. Thomas L. Pangle. Chicago, London: The University of Chicago Press, 3–12.Google Scholar
  117. Strauss, Leo. 1958. Thoughts on Machiavelli. Glencoe, Ill.: The Free Press.Google Scholar
  118. Strauss, Leo. 1959/1988. What is Political Philosophy? In What is Political Philosophy? And other Studies. Chicago, London: University of Chicago Press, S. 9–55.Google Scholar
  119. Strauss, Leo. 1963. Natural Right and the Distinction between Facts and Values. In Philosophy of the Social Sciences. A Reader, hrsg. Maurice Natanson. New York: Random House, S. 419–457.Google Scholar
  120. Strauss, Leo. 1964. The City and Man. Chicago, London: University of Chicago Press.Google Scholar
  121. Strauss, Leo. 1964/2008. Brief an Karl Löwith. 03.06.1964. In Gesammelte Schriften. Band 3, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 690–691.Google Scholar
  122. Strauss, Leo. 1965/1968. Preface to Spinoza’s Critique of Religion. In Liberalism ancient and modern. Chicago, London: The University of Chicago Press, S. 224–259.Google Scholar
  123. Strauss, Leo. 1965/2008. Hobbes‘ politische Wissenschaft und zugehörige Schriften. In Gesammelte Schriften. Band 3, hrsg. Heinrich Meier. Stuttgart, Weimar: Metzler, S. 3–192.Google Scholar
  124. Strauss, Leo. 1968a. What Is Liberal Education. In Liberalism ancient and modern. Chicago, London: The University of Chicago Press, S. 3–8.Google Scholar
  125. Strauss, Leo. 1968b. Preface. In Liberalism ancient and modern. Chicago, London: The University of Chicago Press, S. VII-XI.Google Scholar
  126. Strauss, Leo. 1968c. Liberal Education and Responsibility. In Liberalism ancient and modern. Chicago, London: The University of Chicago Press, S. 9–25.Google Scholar
  127. Strauss, Leo. 1999. German Nihilism. In Interpretation 29, S. 353–378.Google Scholar
  128. Strauss, Leo, und Cropsey, Joseph (Hrsg.). 1963. History of Political Philosophy. Chicago: Rand Mc Nally.Google Scholar
  129. Susmann, Margarete. 1926a. Was kann uns die Bibel heute noch bedeuten? In Der Morgen 3, S. 299–310.Google Scholar
  130. Susmann, Margarete. 1926b. Das Frauenproblem in der gegenwärtigen Welt. In Der Morgen 5, S. 431–452.Google Scholar
  131. Susmann, Margarete. 1928a. Auflösung und Werden in unserer Zeit. In Der Morgen 4, S. 335–353.Google Scholar
  132. Susmann, Margarete. 1928b. Die Botschaft der chassidischen Mystik an unsere Zeit. In Der Jude. Sonderheft 5, S. 140–147.Google Scholar
  133. Tamer, Georges. 2001. Islamische Philosophie und die Krise der Moderne. Das Verhältnis von Leo Strauss zu Alfarabi, Avicenna und Averroes. Leiden, Boston, Köln: Brill.Google Scholar
  134. Wagner, Gerhard. 2007. Eine Geschichte der Soziologie. Konstanz: UVK.Google Scholar
  135. Weber, Max. 1909/1994. Brief an Edgar Jaffé. 03.12.1909. In Max Weber Gesamtausgabe. Band 2/6. Briefe 1909–1910, hrsg. M. Rainer Lepsius und Wolfgang J. Mommsen. Tübingen: Mohr (Siebeck), S. 343–344.Google Scholar
  136. Weber, Max. 1920a. Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. In Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie I. Tübingen: Mohr (Siebeck), S. 17–206.Google Scholar
  137. Weber, Max. 1920b. Zwischenbetrachtung: Theorie der Stufen und Richtungen religiöser Weltablehnung. In Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie I. Tübingen: Mohr (Siebeck), S. 536–573.Google Scholar
  138. Weber, Max. 1963. ‚Objectivity‘ in Social Science and Social Policy. In Philosophy of the Social Sciences. A Reader, hrsg. Maurice Natanson. New York: Random House, S. 355–418.Google Scholar
  139. Weber, Max. 1968a. Die ‚Objektivität‘ sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis. In Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, hrsg. Johannes Winckelmann. Tübingen: Mohr (Siebeck), S. 146–214.Google Scholar
  140. Weber, Max. 1968b. Der Sinn der ‚Wertfreiheit‘ der soziologischen und ökonomischen Wissenschaften. In Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, hrsg. Johannes Winckelmann. Tübingen: Mohr (Siebeck), S. 489–540.Google Scholar
  141. Weber, Max. 1968c. Wissenschaft als Beruf. In Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, hrsg. Johannes Winckelmann. Tübingen: Mohr (Siebeck), S. 582–613.Google Scholar
  142. Weber, Max. 1968d. Die drei reinen Typen der legitimen Herrschaft. In Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, hrsg. Johannes Winckelmann. Tübingen: Mohr (Siebeck), S. 475–488.Google Scholar
  143. Weber, Max. 1968e. Roscher und Knies und die logischen Probleme der historischen Nationalökonomie. In Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, hrsg. Johannes Winckelmann. Tübingen: Mohr (Siebeck), S. 1–145.Google Scholar
  144. Weber, Max. 1976. Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriss der verstehenden Soziologie. Tübingen: Mohr (Siebeck).Google Scholar
  145. Weber, Max. 1980. Der Nationalstaat und die Volkswirtschaftspolitik. In Politische Schriften, hrsg. Johannes Winckelmann. Tübingen: Mohr (Siebeck), S. 1–25.Google Scholar
  146. Weichert, Ulrike. 2013. ‚Von der Geschichte zur Natur‘ – Die politische Hermeneutik von Leo Strauss. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  147. Weische, Alfons. 1992. Rhetorik, Redekunst. In Historisches Wörterbuch der Philosophie. Band 8, hrsg. Joachim Ritter und Karlfried Gründer. Basel: Schwabe, S. 1014–1025.Google Scholar
  148. Wust, Peter. 1963. Die Auferstehung der Metaphysik. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  149. Xenophon. 1998. Die Verfassung der Spartaner. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  150. Xenophon. 2000. Hiero or Tyrannicus. In Leo Strauss, On Tyranny. Including the Strauss-Kojève Correspondence, hrsg. Victor Gourevitch und Michael S. Roth. Chicago, London: The University of Chicago Press, S. 3–21.Google Scholar
  151. Xenophon. 2003. Erinnerungen an Sokrates. Düsseldorf, Zürich: Artemis & Winkler.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Frankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations